Aus der Praxis - für Ihre Praxis - für Ihr Leben

Wie geht es?

Eine Sitzung besteht aus 2 Schritten

1) Messung der Belastungen und Blockaden

dummy2Die Messung erfolgt nach der Standardmessung nach Dr. Krämer. Dabei wird auf der Hand (es wäre auch auf der Fußsohle möglich) das Körpersystem abgefragen. Der Körper kann nur mit ja/nein antworten. Die Informationsbereiche werden im PC - System gespeichert. Mit der Holopathie arbeite und messe ich auf 6 verschiedenen Ebenen siehe "das neue Weltbild des Physikers Burghard Heim" wodurch ich tieferliegende Störzonen des biologischen Systeme erfasse.

Messtechnische Möglichkeiten habe ich über das PC-Systems  ca. 15.000 Substanzen bzw. Potenzierungen bis über 45.000 Möglichkeiten. Hauptsächlich wird mit Pflanzen, Mineralien, Blüten, Vitaminen, Bachblüten und Spurenelementen gearbeitet. Die Holopathie ist ein offenes System und kann jede zukünftige Rezeptur noch speichern.





2) Energiezufuhr von Informationen ins Energiesystem des Menschen.

Dabei wird über die Schuhmannwelle gleichzeitig über die Wirbelkörper, Segmente, Muskeln oder über das Zentralnervensystem die Stützungsinformation ins Biologische Systems des Menschen übertragen. Feinfühlige Personen nehmen dies ganz leicht wahr. Energetisch nicht trainierte Menschen spüren nichts - trotzdem wirkt es.

dummy3 dummy2







Technische Daten:

Der Messstrom ist 9uA, die Feldstärke der Magnetköpfe beträgt im Therapiemodus kleiner als 200uT (=2Gauss), im Meßmodus kleiner als 20uT (=0,2Gauss und der Frequenzbereich bewegt sich zwischen 0-25kHz.

Diese Werte sind derart gering, dass sie sich nur bioenergetisch relevant (feinstofflich) auswirken.

 


Die Holopathie ersetzt keine Schulmedizinische Diagnose und Behandlung, dazu sollte ein Arzt aufgesucht werden. Da ich mit Ärzten zusammenarbeite, kann ich das auf Wunsch gerne auch vermitteln.