Tips & Tricks
von Gerhard Hewelt - AFVC-HORN


Präsentation:

Nach den positiven Erfahrungen mit unserem neuen WD-Mediaplayer haben wir begonnen unser Filmarchiv zu digitalisieren - Format mpg bzw. mp4. Format .avi kann problematisch sein - avi ist nicht gleich avi - manche funktionieren, manche nicht...

Manchmal kann es notwendig sein ein Firmware-Update durchzuführen!

Die Präsentation mit Beamer via HDMI klappt prima, Filmzusammenstellung und Auswahl sehr bequem.

Unser digitales Filmarchiv wächst ständig, bisher knapp 2000 GB auf Festplatten mit weit über 500 Filmen! HDV Filme laufen in höchster Qualität.

Sämtliche Horner Splitter seit 1974 liegen auch bereits in digitaler Form vor.

Nachdem auf Festplatten leider wenig Verlaß ist, werden die Filme MINDESTENS auf 3 weiteren Platten gesichert.

Zusätzlich Sicherung im Netz (Dropbox)

Casablanca :        

    HABEN SIE DAS LETZTE UPDATE INSTALLIERT?? Auf der MS_Homepage unter Support/downlods

http://www.macrosystem.de/de_de/support/downloads_neu/software_downloads.html
findet man die jeweils letzte Version zum runterladen (Achtung Kron, Avio, Prestige haben andere Images als die neueren Bogart-Geräte!)

Viele Tips & Tricks zu Videofilmen und Casablanca bei Holgers Videotreff!!

http://videotreff.blogspot.com/

Diverse Tips &Tricks, Seminarunterlagen usw auf der Seite des Villacher Filmklubs:

https://www.fvk.at/tipps-tricks/

Videoschnitt:

Im Klub vorwiegend verwendete Videoschnittsysteme:

Neben Casablanca sind in unserem Klub Magix, Pinnacle und Edius in Verwendung

Vertonung:

Adobe Audition: Das Audioprogramm! läßt keine Wünsche offen - kostet allerdings eine Kleinigkeit...

Audacity: Das Allrounder Audioprogramm gibts gratis!! Sehr zu empfehlen!

http://audacity.sourceforge.net/download/


Selected sound: 
Von Selected sound (Vertrieb Weinberger) git es eine ausgezeichnete Katalog-CD!
                      (CD-ROM 5196 - F.A.S.T.E.R. music search engine programm - für PC und Apple Mac)
                      Auf dieser CD kann nach beliebigen Kriterien (Landesspezifisch, Musikart, Instrumentierung,
                      Tempo, Epoche usw.) gesucht werden. Insgesamt befinden sich 6700 Musikstücke in der Kartei.
                      Ganz toll ist die Möglichkeit sich jedes dieser 6700 Musikstücke auch anzuhören!! (Kurzfassung
                      10 Sekunden in verminderter Mono-Qualität).
                      Die selected sound Collection ist für Filmklubmitglieder (VÖFA-Vertrag) für Vertonungen frei!
                      http://www.weinberger.co.at

Highland Musikarchiv: Ähnlich Selected Sound - auch hier gibt es Demo-CD´s, Katalog und Demo-CDs im Klub vorhanden.
                     http://www.hgl0.de/home.html - Katalogdownload möglich.

Bluevalley: Auch hier Katalog im Klub vorhanden!,     http://www.bluevalley-filmmusik.de/
                     in Österreich Vertrieb über http://www.holzinger.com/frame.html     (Auswahl VIDEO -> Filmmusik)
                     Die Rechte der Verwendung sind zusätzlich zu den CD-Preisen zu kaufen! (100.- für ca. 30 - 40 CD´s)

                     Die Verwendungsrechte sind Personengebunden!! Eine Weitergabe (ausleihen) ist nicht gestattet!  

Weitere interessante Links Gemafreier Musik:

                     http://www.ambienteparty.de

                     http://www.imageaudio.de/catalog/conditions.php

                     http://videoklub.net/ (Kayser Medienverlag)

Film-Repro:
         Gute Repros von Schmalfilmen erhält man nach folgendem Rezept:

      1) Projektion auf weißem Zeichenkarton (Strukturlos, rein-weiß). Kamera so knapp
        wie möglich neben Projektor (Optische Achse).
    
    2) Gute Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten.
      3) Kleines Projektionsbild (ca. 20 - 25 cm Bildbreite)
      4) Projektor auf 16-2/3 B/s einregeln (Zu diesem Zweck z.B. bei Eumig Geräten diese auf 60 Hz
        umschalten, damit ändert sich der Einstellbereich). Die Geschwindigkeit stimmt wenn kein
        Bildflimmern sichtbar ist! (Bei Ton ist dies leider hörbar)
      5) Film laufen lassen und Kamera Weißabgleich manuell einstellen (eventuell bei
        verschiedenen Szenen nachregeln bis Farbe paßt, dann diesen Wert fixieren!
      6) Gleiches mit Blende, bei richtig belichteten Filmen Einstellung über ganzen Film
        beibehalten. Bei Automatik kommt es zu unschönen Regelvorgängen z.B. bei
        Auf- bzw. Abblendungen.

        Zur Kontrolle Bild immer in TV mitkontrollieren, wobei TV und Projektionsbild
        möglichst nebeneinander  im Blickfeld stehen sollten.

Ein Tipp bei defekter Perforation:

Manchmal ist bei alten Filmen die Perforation beschädigt - die Perforationslöcher sind nach unten vergrößert und ausgerissen - der Film ruckelt fürchterlich!

Eine Möglichkeit: den Film RÜCKWÄRTS laufen lassen - die Perforationslöcher sind oftmals oben in ordnung, bei Rückwärtsprojektion ist der Bildstand manchmal wesentlich ruhiger.

Den Rückwärts projizierten Film kann man jetzt im Casablanca oder PC-Schnittprogramm umdrehen und hat eine bessere Kopie mit weniger Unruhe!

Funktioniert nicht immer - aber einen Versuch ist es wert!

Links zur professionellen Überspielung:

http://www.avp-vt.de/

http://www.telepress-gmbh.de/

http://www.digifilmscan.de/

Von AVP München haben wir bisher auzgezeichnete Kopien bekommen, Telepress und Digifilmscan sollen auch gut sein - allerdings haben wir da noch keine Erfahrungen.

In Österreich haben wir bisher leider keine Firma mit vergleichbarer Qualität gefunden .

Kopien vom Österreichischen Filmarchiv:

Die gratis-Kopien vom Österreichischen Filmarchiv sind leider ein Reinfall - 60% ganz gut - der Rest zum Teil unbrauchbar (Dunkelpassagen, Filmteile oft fehlend, Ende-Teil fehlt, Anfang fehlt, starke Blaustiche bei Szenenwechsel, mitten in Filmen oft 10 - 30 Sekunden Dunkelpassagen (so dunkel daß kaum was zu erkennen ist), oft auch Lichteifall seitwärts, Zitterbilder, Stotterton, Lautstärkeschwankungen, teilweise TOTAL übersteuert, teilweise extrem leise, zu 30% sind vorhandene Eigenkopien (abgefilmt von Leinwand) sowohl in Bild als auch im Ton besser! - SCHADE (Offenbar sind verschiedene Personen beteiligt - je nach Überspieldatum gibt es große Unterschiede in der Qualität ).

 


Haben SIE auch ein paar Tips auf Lager? Auf der Tips & Tricks Seite ist noch jede Menge Platz für weitere Tips - E-Mail genügt!
letztes Update: 5.4.2018


Home