J- Wurf

Aktueller Wurf !

Unseren nächsten Wurf planen wir im Frühjahr 2019 mit unserer Strong Hero Fee und einen Rüden aus einer gefestigten Leistungslinie!

28.12.2018: Fee's Läufigkeit hat begonnen und wird Mitte Januar zu belegen sein.

13.01.2018: Fee wurde mit Lucky Joschi verpaart. Wenn alles klappt erwarten wir für Mitte März Welpen.

11.02.2019: Fee`s Trächtigkeit hat sich mittels Ultraschalluntersuchung bestätigt. Wir erwarten Mitte März unseren J- Wurf.

13.03.2019: The Strong Hero Fee brachte 9 Welpen (7 Rüden und 2 Hündinnen) zur Welt. Fee und ihre Welpen sind wohlauf. In den frühen Abendstunden war es so weit. 9 muntere Welpen erblickten das Licht der Welt.  Die Hauptbeschäftigung der Welpen besteht in den ersten 2 Wochen aus Fressen und Schlafen, daher nennt man diese Phase auch die vegetative Phase. Woche 3: Die Augen öffneten sich und das Hörvermögen entwickelt sich. Erste Gehversuche werden unternommen. Es wird bereits Zugefüttert. Die Welpen wurden das erste Mal entwurmt und sie verlassen bereits ihre Wurfkiste um ihr "Geschäft" zu verrichten. Bei diesen schönen Wetter sind sie auch schon im Garten. Woche 4: Man merkt von Tag zu Tag, wie sich die Wahrnehmung verbessert und das Hör- und Sehvermögen sich verschärft. Nun beginnen auch die kleinen scharfen Welpen Zähne durchzubrechen, eindeutig erkennbar an der Hündin, die das Säugen nun nicht mehr so genießt. Welpen gerechte Spielsachen, werden von den Welpen bereits neugierig begutachtet. Zu den Fotos: https://photos.app.goo.gl/7Y3fMasY4NgPngu99

Woche 4--5: Die Welpen sind jetzt an allem interessiert. Im Spiel mit der Mutter, den Geschwistern und weiteren Artgenossen wird das Verhalten untereinander erlernt. Im täglichen Kontakt mit dem Züchter, dessen Kindern und eventuellen Besuchern wird das Vertrauen zum Menschen aufgebaut. Fotos ----> https://photos.app.goo.gl/J6KDeZXWJ5o5pvRM6

 

 Wenn sie an einem Welpen aus unserer Zucht interessiert sind, einem Hund Zuneigung, liebevolle Erziehung, sowie eine sinnvolle, artgerechte Beschäftigung bieten können und wollen, dann freuen wir uns sie kennen zu lernen!

 Eduard & Monika Eberhardt

 A-7503 Jabing,

 Am Walde 27

 Tel: +43 (0) 676/ 53 43 395

E- Mail:  aon.912897187@aon.at

Zuchtziel

Ziel unserer Hobbyzucht ist es gesunde, wesensfeste, kinder- u. familienfreundliche, aber auch trieb- und nervenstarke Airedales zu züchten, die noch die Gebrauchshundeeigenschaften ihrer Vorfahren besitzen.

I- Wurf

Alle Welpen sind vergeben!!!!!

I Wurf vom 11. Dezember 2017 mit The Strong Hero Fee, HDF- A1; ED-0; BH/VT; Ausstellungsbewertung: vorzüglich und Nuntzius vom Treffenwald HDF-A1; BH/VT; IPO-3; ; angekört in Österreich; Formwert: vorzüglich.
"The Strong Hero" Fee brachte 10 Welpen zur Welt. Alle Welpen und Fee sind wohlauf und putzmunter.
In den ersten Lebenstagen sind die Welpen wie ein Neugeborenes: Sie wollen nur schlafen und saugen. Aber sie können schon krabbeln und werden die Nähe Ihrer Geschwister oder Mutter suchen, wenn ihnen kalt ist. Die Welpen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Nach zehn Tagen öffneten sie die Augen, allerdings ist ihr Sehvermögen in den ersten Wochen noch sehr schwach. Erste Gehversuche sind auch schon zu erkennen. Fotos:
I- Wurf erste und zweite Woche;

Die Zähne kommen und die Welpen lernen laufen und trinken. Am Ende der dritten Woche entwickelte sich ihr Geruchssinn.
Wir konnten den Welpen ganz kleine Anstrengungen zumuten. Auch dies ist Teil der Entwicklung, denn für einen Welpen ist es schon eine kleine Anstrengung, wenn er hochgehoben und in unterschiedlichen Positionen gehalten wird. So gewöhnt sich der Welpe ganz allmählich an den Umgang mit Menschen. Die Welpen beginnen, auf laute Geräusche zu reagieren. Das ist hilfreich für ihre Mutter, denn jetzt kann sie das Säugen mit einem Knurren beenden, wenn sie möchte. Fotos:
I- Wurf dritte und vierte Woche;

Woche 5: Ihr Gesicht wird ausdrucksstärker, sie können Augen und Ohren besser koordinieren. Es wird mit den Geschwistern, der Mutter und uns gespielt. Fotos: I- Wurf 5 Wochen;

In der fünften Woche sind die Welpen sofern es möglich ist im Garten, wo es viel zu entdecken gibt. Natürlich wurden die Welpen bereits von ihren neuen Familien besucht und den 6 Wochen Welpentest unter der Aufsicht von Conny Sporrer und dem Team von Martin Rütter DOGS Wien unterzogen. Zu den Bildern: I- Wurf Welpentest;

Woche 7: Die Rasselbande hat ihren Welpenauslauf voll im Griff. Die Welpen wachsen, werden grösser, sind sehr neugierig und lernbegierig. Sie haben viel Kontakt zu Menschen - Kindern und Erwachsenen. Fotos: I- Wurf Woche 7 bis 8;

Woche 8: Eine ereignisreiche Woche für unsere Welpen. Tierarztbesuch, Gesundheitscheck, Erstimpfung, Chippen und Blutabnahme. Wurfabnahme durch unserer Zuchtwartin. Fotos: I- Wurf Woche 8 und Abschied von den I's

H- Wurf

Unseren nächsten Wurf planen wir im Herbst 2016 mit The Strong Hero Fee, HDF- A1; ED-0; BH/VT; Ausstellungsbewertung: vorzüglich und einen Rüden aus einer gefestigten Leistungslinie. 09.08..2016: Fee wurde mit Sanjo von Erikson HDF-A1; ED-0; PRA-frei; BH/VT; IPO-3; FH-2; FPr3; Körklasse 1a; Formwert: vorzüglich verpaart. 07.10.2016: Wir haben Welpen. Fee brachte zwölf Welpen (6/6) zur Welt. Alle sind wohlauf. Fotos: H- Wurf erste Woche;
Die zweite Woche hat begonnen, die Welpen öffnen nun langsam die Augen und Ohren. Einige haben ihr Geburtsgewicht schon mehr als verdoppelt. Fotos:
H- Wurf zweite Woche;
Ab der dritten Woche wird die Welpenwelt größer und bunter. Die Welpen fangen an zu laufen.Sie zeigen Schwanzwedeln und Knurren. Fee säugt jetzt ca. alle 2 bis 3 Stunden. Seit einigen Tagen fällt die Entwicklung einer ersten Form der Stubenreinheit auf. Die Welpen machen Terror und versuchen die Kiste zu verlassen. Setzt man sie neben die Kiste lösen sie sich oft schnell und sind dann in der Kiste wieder ruhiger und
zufriedener. Woche vier: Es ist schön anzusehen, wie die Welpen alles erkunden wollen, sie untersuchen jeden Winkel, versuchen alles zu erklettern und spielen ausdauernd miteinander. Fotos:
H- Wurf Woche drei und vier; Nun geht die Entwicklung der Welpen immer schneller. Sie lernen jeden Tag etwas neues.Sie waren diese Woche das erste Mal draußen und hatten auch schon Besuch. Einige haben auch schon ihre Namen erhalten. Die neuen Fotos zeigen nun diese Eindrücke. Fotos: H- Wurf Woche 5;
Die Welpen sind jetzt an allem interessiert. Im Spiel mit der Mutter, den Geschwistern und weiteren Artgenossen wird das Verhalten untereinander erlernt. Im täglichen Kontakt mit uns, den Kindern und Besuchern wird das Vertrauen zum Menschen aufgebaut. Fotos: H- Wurf Woche 6;

Fotos: H- Wurf Woche 7;
8.Woche: Die letzten Tage mit den Welpen haben begonnen, herrlichstes Herbstwetter hat uns nach draussen gelockt. Auch eine Autofahrt haben sie hinter sich. Alle 12 fanden das Autofahren einigermassen erträglich! Es wird deutlich, an wieviel Kraft und Ausdauer die 12 gewonnen haben. Die Strecken, die im "Galopp" zurück gelegt werden, werden immer länger und die Schlaf - und Ruhephasen immer kürzer. Alle 12 haben die Impfung, die letzte Wurmkur und das Chippen tapfer überstanden und wurden von unserer Zuchtwartin überprüft. Die Welpen sind nun gewappnet für die weite Welt - Fotos: H- Wurf Woche 8;

Auszug in die weite Welt! Für Hugo, Henry, Hector, Hägar, Hubert, Hilde, Hera und Hope beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Wir wünschen allen Welpen Besitzern, die wir sorgfältig für euch ausgesucht haben eine lange und glückliche Zeit mit ihren Vierbeinern. Bei Fragen und Problemen stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite. Fotos: Abschied von den H's

G- Wurf

Fotos von den neuen Besitzern: Grüße von den G's

Auszug in die weite Welt! Für Gandalf, George, Goliath- Zeus, Gregory, Ginger, Grace und Greta beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Wir wünschen allen Welpenbesitzern, die wir sorgfältig für euch ausgesucht haben eine lange und glückliche Zeit mit ihren Vierbeinern. Bei Fragen und Problemen stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite. Fotos: Abschied von den G's
Woche 8: In dieser Woche kommen ganz viele Besucher. Die Welpen werden vom Tierarzt geimpft, gechipt, untersucht und von der Zuchtwartin durchgecheckt. Fotos ---> G Wurf Woche 8

In der fünften Woche sind die Welpen hauptsächlich im Garten, wo es viel zu entdecken gibt. Natürlich wurden die Welpen bereits von ihren neuen Familien besucht.
Zun den Bildern:
G Wurf Woche 5 bis 7

Nach etwa 10 – 12 Tagen begannen sich die Augen und die Ohren der Welpen zu öffnen. Der Geruchssinn beginnt sich ebenfalls besser zu entwickeln. Es ist ein unbeschreiblicher Moment, wenn so ein Zwerg einen das erste Mal anschaut. In der 3 bis 4 Woche wird den Welpen bereits zugefüttert und auch das erste Mal entwurmt. Die neuen Familien haben bereits ihre Welpen das erste Mal besucht. Fotos: G Wurf Woche 3 bis 5

27.05.2015: Unser G- Wurf ist da! (4 Rüden, 3 Hündinnen), alle sind wohlauf. Die ersten beiden Wochen nach der Geburt der Welpen scheinen zuerst recht unspektakulär zu sein. Die Hauptbeschäftigung der Welpen besteht aus Fressen und Schlafen, daher nennt man diese Phase auch die vegetative Phase. Die Welpen handeln rein aus ihrem Instinkt, dabei sind Augen und Ohren noch fest verschlossen und auch der Geruchssinn ist wenig ausgeprägt. Durch die Pendelbewegungen mit dem Kopf finden die Welpen schnell den Weg zur Zitze, wo sie trinken, bis sie satt sind. Danach schlafen sie wieder, bis zur nächsten Mahlzeit. Im Grunde hat Mutter Natur die Welpen für diese erste Zeit perfekt ausgerüstet, denn jede weitere Entwicklung wäre in dieser Phase unnötig. Fotos: G- Wurf Woche 1 und 2


Ebby the Strong Hero wurde am 28.03.2015 mit Sanjo von Erikson belegt. Wir erwarten Anfang Juni Welpen aus dieser vielversprechenden Verpaarung.

1. und 2. Lebenswoche:


Die vegetative Phase besteht in erster Linie aus Trinken und Schlafen. Augen und Ohren sind geschlossen. Der Welpe orientiert sich hauptsächlich mit seinem Wärmeempfinden und Tastsinn. Das Saugen, der Milchtritt, Lautäußerungen und das Kriechen in typischer Kreisbewegung sowie das Drängeln an den Zitzen sind seine Lebensäußerungen. Die Welpen sollen bei ihrer Mutter bleiben, nicht von allen herumgetragen, gestreichelt usw. werden, da dies die Welpen sowieso nicht registrieren und die Mutterhündin unnötig gestreßt wird.

3. Woche: Die Übergangsphase


In der Übergangsphase der dritten Woche beginnt die Kontaktaufnahme zu den Geschwistern und das Entdecken der näheren Umgebung. Die Augen und Gehörgänge öffnen sich. Die erste Kontaktaufnahme zum Menschen beginnt. Sie versuchen außerhalb der Wurfkiste zu nässen und kehren nach getaner Arbeit ins Nest zurück. Wichtig ist auch bereits in diesem Alter, dass die Welpen nicht völlig geräuschisoliert aufwachsen.

Die Prägungsphase (4. bis 7. Woche). 

Fehler und Unterlassungssünden in diesem Zeitabschnitt sind später nicht wiedergutzumachen. Die Welpen sind jetzt an allem interessiert. Im Spiel mit der Mutter, den Geschwistern und weiteren Artgenossen wird das Verhalten untereinander erlernt. Im täglichen Kontakt mit dem Züchter, dessen Kindern und eventuellen Besuchern wird das Vertrauen zum Menschen aufgebaut.

Die Sozialisierungsphase (8. bis 12. Woche).
Die Welpen brauchen in diesem Alter zunächst noch die Gruppe, in der sie sich geborgen fühlen. Gemeinsam mögen sie auf Entdeckungsreisen gehen, sich gegenseitig unterstützen oder gegeneinander kleine Positionskämpfe ausfechten. In dieser Zeit kommen die Welpen einzeln oder zu zweit ins Haus und ins Auto, auf eine nahegelegene Wiese oder werden alle gemeinsam zu ihren ersten Spaziergängen mit der Mutter mitgenommen. Früher oder später löst sich der eine oder andere aus der Gruppe und erkundet seine Umwelt auf eigene Faust. Es ist auch die Zeit gekommen, wo die Welpen allmählich verlassen. Nach der Abgabe unserer Welpen stehen wir den neuen Welpenbesitzern mit Rat und Tat zur Verfügung.