Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), engl. Price-Earning-Ratio (PER), wird als einer der Indikatoren für die Veränderung des Aktienkurses gesehen. Das KGV gibt den Betrag an, den die Aktienkäufer für 1 Geldeinheit Gewinn pro Jahr des jeweiligen Unternehmens zahlen.

Abbildung 3: Entwicklung Kurs-Gewinn-Verhältnis einzelner Aktienmärkte jeweils lokale Währung (Beobachtungszeitraum 30 Jahre) Datenquelle: Datastream

Versuche durch einen KGV-Vergleich zu bestimmen, ob ein Aktienmarkt unter- oder überbewertet ist, versagten dagegen aufgrund der vielfältigen Interpretations- und Berechnungsmöglichkeiten. Die empirische Wirtschaftsforschung (Fleischer, 1996) belegt dazu, keinen signifikanten Zusammenhang zwischen KGV und Aktienkurs.

Berechnung Kurs-Gewinn-Verhältnis:

Zurück:

Aktienmärkte