Dieter Benedik

ist kein unbeschriebenes Blatt in der Musikszene. Insider kennen den jungen Gitarristen
aus diversen Wiener Musiklokalitäten. Aus seinen Gitarrensaiten klingen legendäre Songs von den Rolling Stones, Beatles, Billy Joel sowie von den Austromusikern Danzer, Ambros, Wilfried, etc.....

Beginn: 21 Uhr                                          Musikbeitrag: € 4.-

Ivo2.jpg (745420 Byte)

Amon Re

Die Rockklassiker - Rock aus 5 Jahrzehnten

Nach jahrelanger musikalischer Abstinenz dank Disco und Techno war im Jahr 1994 eines klar: man muß wieder zurück zu den Ursprüngen der Rockmusik als Handwerk. Weg von der Maschinenmusik und wieder zur Darbietung im klassischen Stil. Mit diesen Vorgaben machten sich damals Jerry Mailer, Black Ruby und Johnny B.Goode Farkas an die Umsetzung der Idee. Nach wochenlanger Suche nach Gleichgesinnten und einem Domizil für die neue Band war es am 1.März 1995 endlich soweit: Amon Re startete (vorerst noch als Jerry Mailer Band) in die Zukunft. Konsequente Probenarbeit, einige musikalische sowie personelle Veränderungen machten schließlich aus dieser Band das, was sie heute darstellt: die Rockklassiker. Das Programm ist heute geprägt von den Rocksongs der 50er und 60er bis hin zu den Hits im heutigen Rockstil.

Von Chuck Berry bis Rammstein

 

  • Greyhound Ruby - Bass

  • Gerhard Pusch-Drums

  • Ralph Bax - Vocals

  • Gina Wolf - Vocals

  • Jan Akermann - Guitars

  • Johnny "Fifty" Kovacs - Keyboard

Beginn: 21 Uhr                                          Musikbeitrag: € 6.-

6.-

 

Who Knows

Der Stil:

Eine Mischung aus Rock, Blues und Sixties Funk

Das Repertoire:

Originell interpretierte Coverversionen kombiniert mit einigen Eigenkompositionen.

Die Band:

  • Martin Koller - Vocal & Guitar

  • Manfred Rössler - Bass

  • Christian Worisch - Drums

Referenzen: Planet Music, Bluesman und einige andere bekannte Bluesszenen

 

Beginn: 21 Uhr                                                 Musikbeitrag: € 5.-

 

6-treme
"6-treme" ist eine derzeit 7-köpfige Band mit Mitgliedern aus Baden, Tribuswinkel, Wr. Neudorf, Felixdorf und Wien, die sich zum Ziel gemacht hat, mit bekannten Songs aus den letzten 4 Jahrzehnten ihr Publikum zu unterhalten, ja oft auch sogar zum ausflippen zu bringen. Songs von Joe Cocker bis Tina Turner, von Ostbahn Kurti bis Jethro Tull, für jeden Geschmack ist was zum mitsingen und mitshaken dabei. Das breit gestreute Repertoire enthält Musik für wirklich Alt und Jung!

Andrea "Miss Dizzie" Bauer (voc)

...das Front-Girl, immer zu Späßen aufgelegt und für Überraschungen gut, was ihr Outfit bei ihren Gigs angeht

Gerhard "Gogo" Gold (key)

...klimper-klimper. Auch GOGO (Inspector Gadget) genannt, nimmt alle "hops" - auch seine Band

Gerhard "Hofi" Hofbauer (guit)

...vom Fan zum Leadgitarristen, das nennt man: Karriere

Manfred "Hrony" Hronek (key, voc)

Thomas "Tom-Tom" Ketzer (bass)

...der mit dem Stromruder. Gleichzeitig unser Bodyguard, hat den dunkelschwarzen Gürtel in KIBOTU und MUKITU, .....quasi kein Gefühl für sein Instrument!

Alfred "Alfi" Ramler (dr)

...der Mann hinter den Trommeln, ebenso Bodyguard (die armen Tschinellen....)

Beginn: 21 Uhr                                                         Musikbeitrag: € 6.-

 

 

Roots Off

Die Haus -und Hofband "Roots Off", unter der Leitung von Christian Ramler präsentiert sich diesmal einen besonderen Stargast , Alex - the Specialist on Guitar. Die Formation rockt diesmal mit heißen Hits in der Barakubar

Songs aus den letzten 3 Jahrzehnten aus der Rock -und Popszene kombiniert mit einigen Austropop Songs begeistern an diesem Abend das Publikum.

Die Band besteht aus:                              

  • Christian Ramler (Guitar)

  • Alfred Ramler sen. (Bass)

  • Andi (Drums)

  • Stargast Alex - Voice and Guitar

Beginn: 21 Uhr                                          Musikbeitrag: € 4.-



Steckbrief von The Shape:

  Die Band The Shape existiert seit Februar 2001. Schon damals waren die Rock-Balladen „Endless Summer“ oder auch „Fisher’s Hook“ das charakteristische Markenzeichen der Band. Im Allgemeinen kann man sagen, daß die Kombo leidenschaftlichen Rock spielt. Nach einigen Konzerten und dem Sieg beim Brunner Band Contest 2001 warf der Lead-Gitarrist im Frühjahr 2002 aus persönlichen Gründen das Handtuch.

Das war ein Rückschlag für den Rest der Gruppe und es folgten schwere Zeiten, ohne viele neue Songs und ohne Konzerte. Doch der „harte Kern“ von The Shape, der noch übrig war, bewahrte Ruhe und fand einen passenden Ersatz: David

Somit zum Kader von The Shape:                              
Phil:               Gesang                               
Jaszter:          Bass
 Andi:              Gitarre
 David:            Gitarre
 Loeff:
             Schlagzeug

GRANDPA s  finest

GRANDPA s finest, so heißt die Band,  rocken derart herzerfrischend und kraftvoll drauf los, dass sich, wie man so schön sagt die Balken biegen und das Publikum förmlich zum tanzen gezwungen wird. Ein abgrundtiefer, kerniger Bass, der wohl beste Schlagzeuger  zwischen Lissabon und Wladiwostok. Eine elektrisierende Orgel, ein famoser Sänger und last but not least, die giftigste E-Gitarre weit und breit.

Und im Sommer 2000 stieß noch ein dritter Gitarrist zur Band.

 Damit bringen nun GRANDPA s finest auch den West Coast Sound á la Eagles authentisch Live On Stage

Das Repertoire der Band besteht hauptsächlich aus Songs der 60er und 70er Jahre. Dazu gehören Klassiker wie: Under the boardwalk, When I was young, Stand by me ebenso, wie Honky Tonk Woman, Whola lotta love, Hotel California  und You really got me.

In der Zwischenzeit kann die Band bereits auf einige bemerkenswerte Konzerte zurückblicken. Höhepunkte waren sicher die Auftritte in der Bühne Mayer in Mödling, im „ausverkauften“ Mekka aller Live Bands, dem Papa´s Tapas in Wien, im ehrwürdigen Zappeion von Athen und im März des Jahres 2000 in Peking und Shanghai.

 

Sugarbeat

Die Soul, Blues und Funk - Band SugarBeat wurde vor zwei Jahren von der Jazzstudentin Maria Aichberger (voc., git.), Cornelia "Nelli" Simböck (git., voc.), Johanna Schmid (sax) und Frank "Franco" Michelberger (bass) gegründet. Im Herbst stieß der Keyboarder Anton "Funkton" Spreitzer zur Band. Die Suche nach einem neuen Schlagzeuger führte zum AIM - Absolventen Stevie K.

SugarBeat stammen aus OÖ (Innviertel), NÖ, Wien und Bayern und präsentieren ein hauptsächlich aus Eigenkompositionen bestehendes Programm, welches durch einige - im typischen SugarBeat-Stil - neuarrangierte Coversongs ergänzt wird. Bei vielen Clubgigs, aber auch größeren Eventsm, begeistert immer wieder die  ansprechende Bühnenperformance und das musikalische Können der Bandmitglieder, sowie die Qualität der Songs und Arrangements.
Das beweisen neben Radio-Interviews und Airplay auf Wiener Radiostationen auch erfolgreiche Platzierungen in internationalen Internet Charts (Besonic-Neueinstieg auf Platz 4 in Frankreich im Bereich Blues-Rock) und Support-Gigs (HEINZ, 330mle,…)

Beginn: 21 Uhr                                                                      Musikbeitrag: € 6.-

More about Scope you find under www.scope.at

 

Beginn: 21 Uhr                                                                      Musikbeitrag: € 5

                              .-

Kind Of Blue

Die Band existiert mittlerweile seit beinahe zehn Jahren. Ursprünglich fest im Bluesrock verwurzelt, kehrte die Band 2002 nach längerer Pause zunächst als rein akustisches Trio wieder auf die Bühne zurück. Sängerin
Lilli Kern gilt als eine der profiliertesten Bluesstimmen Wiens, doch Kind Of Blue lassen sich nicht auf dieses eine Genre festlegen. In der neuen, wieder um Bass und Schlagzeug ergänzten Besetzung werden sowohl
akustische Nummern als auch elektrischer Blues, Funk und Rock zu hörensein.

Lilli Kern - voc
Erich Lahner - git
Georg Kainzmeier - git
Günther Schiebeck - b
Kurt Van Taff - dr


Beginn: 21 Uhr                                                                      Musikbeitrag: € 5         

                              .-

 

Open Strings

Die Begründer der Gruppe OPEN STRINGS (Carl Mittermüller, Fritz Salat und Josef Kovats) lernten sich Mitte der 90er Jahre im Waldviertel bei einem Gitarrenseminar, unter der Stabführung von Peter Ratzenbeck, kennen. Nach einigen gemeinsamen Seminarbesuchen beschlossen Carl und Fritz auch zwischen den Seminaren gemeinsam Gitarre zu spielen. Bald merkten sie, daß ihrem Sound etwas fehlte – nämlich der groovende Bass. Irgendwie hatten Carl und Fritz herausbekommen, daß Josef mit den vier Bass-Saiten besser umgehen konnte als mit den sechs Gitarre-Saiten (kein Wunder, war er doch gut sechzehn Jahre Bassist in diversen Rockformationen) und schon war auch er dabei. Nach den ersten zwei oder auch drei Jahren (so genau ist dies nicht mehr nachvollziehbar) mehr oder weniger regelmäßigen gemeinsamen Musizierens hat sich, auch beeinflußt durch das Bordunfestival in Kremsmünster, die Liebe zur Folkmusik entwickelt. Durch die Konfrontation mit der Irischen Musik am Bordunfestival sowie durch den Gitarristen, Musikprofessor und Freund der Gruppe Wolfgang Gunacker als auch auf einigen Reisen durch Irland, entwickelte sich eine spezielle Liebe zu dieser Musik.

Nach einigen kleineren, musikalisch erfolgreichen Engagements bei diversen Feiern beschlossen Carl, Fritz und Josef erstens, die zu dieser Zeit noch eher kargen Proben zu intensivieren und zweitens, die Gruppe zu erweitern um ein farbigeres Klangbild zu erlangen und die für die irische Musik teils typischen Instrumente einsetzen zu können.

Noch im vorigen Jahrtausend (anno 1999) entschied man sich für den Gruppennamen „OPEN STRINGS“ sowie für den Querflötisten und Perkussionisten Örjan Klappert. Im Dezember 2002 hat uns unsere bisherige Flötistin Hedi Reisner, sie hat uns zwei Jahre lang begleitet, leider aus beruflichen Gründen verlassen müssen. Jetzt verstärkt uns, mit all ihren Flöten, Monika Leitner.

MUSIKRICHTUNG

Der Großteil des Programmes besteht aus Irish Folk.Auch bretonische Stücke, einige Blues sowie Fingerpicking-Gitarrenstücke und Folksongs finden sich darunter.

BESETZUNG:

Monika Leitner: Querflöte, Low-Whistle, Tin Whistle, Gesang

Carl Mittermüller: Gitarre, Geige, Gesang

Fritz Salat: Gitarre, Mandoline

Örjan Klappert: Querflöte, Tin Whistle, diverse Perkussionen

Sepperl Kovats: Bass, Gesang

                     


Anningerblech

Alle weiteren Infos zur Band findet man unter www.anningerblech.at


Black Sheep

Black Sheep spielen ausschließlich Rock -Pop Songs bekannter Interpreten ua. beinhaltet das Programm Songs von: Lenny Krevitz, Queen, U2, Oasis, Bon Jovi, Red Hot Chili Peppers, REM, George Michael usw......

Besetzung:

Georg Zöhrer Gesang, Gitarre, Percussion
Eddy Supersberger Akkustikgitarre, Backgroundgesang
Michael Knaller Bass, Percussion, Mundharmonika

Generica

 

 

 

 

 

 

 

4 U

Die Story:
Es war Winter, minus 40 Grad. Vier Musiker mit Bandpraxis fassten den Entschluß doch noch Reich und Berühmt zu werden.
Und folgendes ist aus dem Geheimlabor enststanden - eine Stilrichtung wurde einstimmig definiert.
Coverrock aus den 60 er bis zu den 80 er Jahren. A bissl Stones, Clapton, Purple, Hendrix geht immer, meinen folgende Bandmitglieder:

Eduard Battisti Drums and Trucks
Günter Netuschill Bass and Landlord
Ralph Bax Guitar, Vocal and Local ( Bierexperte)
Robert Zeleny Guitar, Vocal, and Wah Wah