KATZEN

 

Ch. (FIFe) Bel Ami Tiffany

(black-silver-classic-tabby / white)

 

   

                                                                                                   Tiffany (re.) mit Schwesterchen Twiggy

 

 

 

Adamaine Silver Sunflower

(black-silver-classic-tabby)

 

STAMMBAUM

 

Louvia ist eine wunderschöne, elegante Katzenlady. Ihr Silber ist sehr hell und kontrastreich. Ihr langgestreckter Körperbau, die sehr hochplatzierten Ohren, die große smaragdgrüne Augen vermitteln diesen Eindruck. Der Spitzname Louvia wurde von Wölfin (franz.) abgeleitet auf Grund ihrer Fellfarbe und ihrer Angewohnheit wie ein Wolf zu heulen um ihren Kopf durchzusetzen (z.B. Wasser nur vom Wasserhahn zu trinken). Sie ist sehr Selbstbewusst, mit Melchior die zweite Alphakatze, überaus anhänglich und kennt keine scheu vor Besuchern. Sie scheint auch eine kleine Narzisse zu sein, lässt sich gerne fotografieren am liebsten vor dem Spiegel.

 

 

Big Gigants Leila

(black-silver-classic-torbie)

 

         

STAMMBAUM

 

Leila ist unser Neuzugang. Auf der Suche nach einem Weibchen in der seltenen Farbe, Silbertorby, stieß ich im Internet auf ein Foto eines Kittens welches meiner Vorstellung entsprach, und dessen Stammbaumlinien gut zu meinen Deckkater passen.  Während der langen Bahnreise von Deutschland nach Frankreich (Lyon) lag sie zufrieden schnurrend in ihrem Transportkörbchen. Leilas größtes plus ist ihr sehr sozialer Charakter. Sie kann jeden um den Finger wickeln und versteht sich mit allen Katzen. Sie hat eine schöne Farbverteilung mit guter Fellqualität, große gut platzierte Ohren. Besonderst gut gefallen uns ihre breiten gut strukturierten Bachenknochen, welche sie von ihren Vater geerbt hat. Ebenso ihr langes seidiges Fell und die kupfergoldenen Augen die ihren Aussehen etwas koboldhaftes verleihen.

 

Pandora Purr-Box of Bluegrass

(blue-creme-mackerel-tabby)

 

       

 

STAMMBAUM

           

Pandora ist meine erste Maine Coon. Ihre Eltern wurden von England importiert und ihre Stammbaumlinien sind heute schon eine Rarität, die es zum größten Teil nicht mehr gibt. Sie hat ein längeres und dichteres Fell als meine anderen Katzen, mit sehr guter Fellqualität (Knoten entfernen ist so gut wie nie nötig). Außerdem ist sie ein Fan von Fellpflege, sie genießt es gebürstet und gebadet zu werden. Eigentlich schade das Katzen vom alten Typ, nicht mehr ausgestellt werden. Ich bin aber auch der Meinung, dass man alte ursprüngliche Linien in die Zucht einbringen soll. Pandora scheint zumindest sehr robust zu sein. Außer zu jährlichen Gesundheitscheck musste ich noch nie einen Tierarzt aufsuchen. Allerdings ist sie etwas scheu und braucht manchmal einen Platz wo sie sich von den anderen Katzen zurückziehen kann.

            

HOME