Seminars

Das Biofeld Labors bietet Seminare und Lehrveranstaltungen zu den Themen:

 

BILDBioenergetik Wochenende

mit Dr. Bernd Schmeikal

Programm

Wir werden ein Übungsprogramm durchgehen, in dem wir zwischen Training und Loslassen abwechseln. Während bestimmte Übungszyklen wiederholt durchlaufen werden, befreien wir mehr und mehr Energie. Dabei machen sich alte und neue Erfahrungen frei, verdrängtes Leid und auch überraschende beglückende innere Erfahrungen, die wir mit einander besprechen und aufarbeiten.

Wir beginnen mit entspannendem Stretch, bioenergetischen Massagen und Akupressuren und fahren fort mit grundlegenden Übungen nach Alexander Lowen, das sind Erdungs-und Spannungsübungen. Wir steigern Energie in slow-motion, langsamer Bewegung wie im Laya Yoga, verschiedenen isotonischen und mit Körperbewußtsein steigernden Übungen wie dem Bewegungsspiegel und Krutowskis Cat (die Katze).

Nach und nach lernen wir uns selbst und die seelische Tiefenstruktur anderer in unseren Gesten und Bewegungen erkennen. Wir erlernen die Kunst des body reading (Körpersprache) und die Befreiung von Körperbewußtsein. Dabei erkennen wir, daß seelisches Befinden unabdingbar mit unserem Körper verbunden ist.

Gelegentlich werden wir unser Training mit bioenergetischen Messungen sowie Licht- und Laser-Akupunktur begleiten.

 

Ort: Altenberg, OÖ

Datum und Zeit: Nach Vereinbarung

Kosten: 1.200,- ATS/Wochenende

Anmeldung: telefonisch unter fon +43 7230 7754 oder per Email: biofield@aon.at

 

Leitfaden zur Bioenergetik

Es gibt verschiedene Schulen, Auffassungen und Lehrer und ich vertrete eine eigene Lehre, in der westlich medizinische und fernöstliche Bioenergetik mit Biophysik und einer besonderen Form des Trainings verbunden sind. Im Grunde arbeiten wir aber alle auf ein gemeinsames Ziel hin. Das ist die Befreiung von falschen Hemmungen, Gefühls-, Sprech- und Bewegungsblockaden. Wir wollen einander also helfen, mit unserer ureigensten Lebensfreude in Kontakt zu kommen und unsere ursprüngliche Ausdrucksweise zu verwirklichen.

Wir wollen unsere Lebensenergie befreien und mit ihr unsere Lebensweise gestalten. Unser Ziel ist also Emanzipation, aber nicht diese unverschämte, brutale Form, die zur Zeit in ist und in der ein(e) jede(r) sagt und macht, was ihr (ihm) gerade paßt. Wir reden also keiner Emanzipation das Wort, in der alle möglichen Gurus, Rebirther, TraumarbeiterInnen, und andere Esoteriker den Leuten einreden, sie sollen ihr Geld bei der Kasse abgeben und ihre gesellschaftlichen Pflichten und Traditionen vergessen. Auch ist uns die Emanzipation von Männern genauso wichtig wie die von Frauen. Freude ist ja nicht an ein Geschlecht gebunden. Das Ergebnis bioenergetischer Arbeit ist zuletzt eine tatsächliche, biologische, physiologische, neurologische und psychologische Verwandlung des einzelnen Menschen und schließlich der gesamten Gesellschaft. Wir haben es also mit einer kulturell wie auch medizinisch bedeutsamen Anstrengung zu tun. Wir arbeiten tatsächlich an einer besseren Welt, in der zuletzt die Tugenden, von denen die Religionen reden, verwirklicht werden, und zwar mit greifbaren, physischen Mitteln.

 

Hildegard Medizin

mit Ingeborg Gstöttenbauer

 

Thema 1: Fragen und Antworten zur Ernährung

Ist Obst gesund? Können wir das so generell sagen? Kennen Sie die "Küchengifte"? Welche Rolle spielen Vitamine und in welcher Form sollen wir sie zu uns nehmen? Sollen wir uns "vertrennköstigen" oder nach Atkins ernähren, Hasen essen oder Körndeln? Was hat die heilige Hildegard unter hunderprozent gesunden Nahrungsmitteln verstanden, die gleichermaßen gesunden und kranken Menschen bekömmlich sind? Wenn wir aber bereits krank geworden sind, und das betrifft wohl die meisten von uns, können wir eventuell zu dem einen oder anderen Kräutelchen oder Elixier greifen. Was kommt da für uns in Frage?

 

Thema 2: Rheuma, Gicht, Gelenke

1.1 Die Quitte: den Herbst für eine Quittenkur nutzen

1.2 Die Weizenpackung und der Galgantwurzelwein

1.3 Das Dinkelspelzkissen und das Dachsfell

Wir können mit Hildegard reinigend und ausleitend wirken. Wichtigstes Ziel der Therapie ist die Beseitigung der Gifte und Stoffwechselschlacken aus den Geweben, der Muskulatur, den Gelenken und den Blutgefäßen und eine Umstellung der Ernährung auf Dinkel, Obst und Gemüse. Im Herbst widmen wir uns dem Thema "Quitten", jenen goldgelben, duftenden Früchten, die schon in Vergessenheit geraten sind. Wir zeigen, wie wir mit der Quittenkur unseren Körper gründlich entgiften und vom Rheumastoff befreien können, wie es Hildegard ausdrückt. Wir befassen uns auch mit der Weizenpackung und dem Galgantwurzelwein, mit denen wir Rücken-, Bandscheibenschmerzen und Hexenschuß behandeln können. Dann lernen wir die Vorzüge des Dinkelspelzkissens bei Nacken-Schulter-beschwerden, Kopfschmerzen, Nervosität, Migräne und Stauungen im Stirn- und Nebenhöhlenbereich kennen, sowie das Dachsfell als eines unserer besten Durchblutungsmittel und Mittel gegen "alle gefährlichen Krankheiten". Wir wollen auch die psychischen Ursachen solcher Leiden transparent zu machen.

 

Weitere Themen nach Vereinbarung. Wenn Sie mehr Informationen zu den Seminaren über Hildegard Medizin haben wollen rufen Sie uns bitte an: Tel: +43 7230 7754

 

Ort: Altenberg, OÖ

Datum und Zeit: Nach Vereinbarung

Kosten: 1.200,- ATS/Wochenende

Anmeldung: telefonisch unter fon +43 7230 7754 oder per Email: biofield@aon.at