ZULASSUNG VON SONDERZUBEHÖR FÜR KFZ

Wer sein Fahrzeug optisch verschönt oder die Leistung steigert, sollte sich unbedingt vorher beraten lassen um unnötige Geldausgaben zu vermeiden.


Die Exekutive überprüft bei jeder Fahrzeug-kontrolle die Eintragungen im Zulassungsschein und falls das Sonderzubehör nicht eingetragen
ist folgen empfindliche Verwaltungsstrafen
bis zur Abnahme der Nummertafel.


Weiters lehnt jede Werkstätte die § 57 „Pickerl“ Überprüfung ab, falls Sonderzubehör nicht eingetragen ist.

Im Folgenden eine ( unvollständige ) Liste der einzutragenden
An- und Einbauteile die hauptsächlich anfallen:


Breitreifen mit zugehöriger Felge, Distanzscheiben zur Spurverbreiterung, Federn oder ein Schraubfahrwerk zur Tieferlegung, Leuchteinrichtungen
( z.B. Klarglas, Angel Eyes, LED Leuchten, eingefärbte Heckleuchten, ),
Böser Blick, Motorhaubenverlängerung, Rundumverbau oder nur Spoiler, Scheibenfolie, Chip zur Leistungssteigerung, Sportlenkrad, Schalensitze, Auspuffanlagen, Cleanen von Front/Heck, Sportfilter, Überrollbügel,…etc.

Da die Steiermärkische Landesregierung, Rechtsabteilung 17c ( Prüfhalle ) diese Eintragungen nicht mehr durchführt, bitte

Tel.: 0664 2212071 anrufen
( bpp ENGINEERING, Zweierbosniakengasse 25/2, A- 8054 Graz )

zwecks Beratung oder um einen Überprüfungstermin-und Ort zu vereinbaren.

Bitte den Typenschein sowie die TÜV Unterlagen für die einzutragenden Anbauteile zur Überprüfung mitbringen.


DOWNLOAD