Geprüft nach ÖNORM B3800 und ÖNORM M7625 für F90

Schachtwände ab 40 mm.

Diese Brandschutzklappe besteht aus einem Brandschutzelement,

das im Brandfall bei 70°c auslöst und einer Brandmanschette mit

Laminat, welches bei 115°C aufschäumt und die Rohrleitung für

den Einsatzbereich K90 verschließt.

Sie kann nachträglich in jedes genormte Spirorohr bis Wandanschlag

oder Mörtel in F90 Schachtwände ab einer Mauerstärke von 250 mm

eingeschoben werden und man bracht sie auf Grund der

Gummilippendichtung und des aufschäumenden Laminat nicht

einmauern.

Für Schachtwände ab 40 cm

Geprüft nach ÖNORM B3800 und ÖNORM m7635 für F90

Schachtwände ab 40 mm.

Diese 3 teilige Wandführung besteht aus:

einem 3 teiligem Einbaugehäuse

einer kalten und warmen Rauchluft- und geruchsdichten

Luftrückschlagklappe (gegen die Strömungsrichtung)

einem Brandschutzelement das im Brandfall bei 70°C auslöst

und einer Brandmanschette mit Laminat welches bei 150°C

aufschäumt und die Rohrleitung für den Einsatzbereich K90

verschließt.

Nach ÖNORM M7625 geprüft.

Gehäuse und Anbauteile der Brandschutzklappe rund sind aus

sendzimierverzinktem Stahlblech gefertigt. Das Klappenblatt aus

Spezialisoliermaterial ist beidseitig mit sedzimieverzinktem Stahlblech

abgedeckt.

Brandschutzklappen sind zum automatischen Absperren von Brand-

abschnitten in Lüftungsanlagen bestimmt. Sie sind geeignet zum

Einbau in Wände und Decken aus Beton bzw. jegliches Mauerwerk.

 

Mit Kaltrauchdichtung oder Kaltrauchverschluss.

Für Schachtwände ab 40mm Gipskarton.

Nenngröße 150mm bis 800mm

Die thermische Auslösung erfolgt bei dem rechteckigem und rundem

Klappentyp über eine Berstsichere (Glaspatrone mit Standardberst-

temperatur von 72°C, oder durch Schmelzlot). Wahlweise kann auch

eine Auslöseeinrichtung mit elektrischem Federrücklaufantrieb

eingesetzt werden.

 

Für Schachtwände ab 40mm Gipskarton. Diese Auf- und Wand-

Einbau. Brandrohrmanschetten bestehen aus einer Manschette

Mit Laminat welches im Brandfall bei 150C aufschäumt und die

Rohrleitung für den Einsatzbereich F90 verschließt. Sie wurde

Für den nachträglichen Einbau in fertige Abwassersysteme

Entwickelt, egal ob als Nachrüstung für Alt- oder Neubau.

Brandschutzsteuerklappen sind zur Steuerung von Entrauchungs-

zonen in Gebäuden mit Entrauchungsanlagen bestimmt. Sie haben

einen Funktionserhalt von mindestens 30 min. Bei einer

Umgebungstemperatur von 400°C.

 

Luftrückschlagklappen mit Kaltrauchspeere sind Geruchs- und

Luftdicht gegen die Strömungsrichtung laut Prüfbericht ( mit einer

Lekluftrate von maximal bei DN 100mm von 0,2 – 7 Liter und bei

DN 200mm von 16 Liter pro Std. )

Sie wird in die Anschlussleitung der Ab- oder Zuluftöffnung

Eingebaut Ist schmutzabweisend, Wartungsfrei und funktioniert

Energieunabhängig. Sie wurde für den nachträglichen Einbau in

fertige Lüftungsleitungen Entwickelt. Egal ob als Nachrüstung für

Alt oder Neubauten verhindert sie Kaltrauch- oder Geruchs-

übertragung bei Stillstand des Ventilators.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Außenwandschalldämmlüfter dienen als Zuluftrohre für Notkamine,

Wohn- bzw. Arbeitsraumbelüftung.

Je nach Dimension und Ausführung vermindert sich der Schalldruck-

pegel im Raum um 41-52 dB(A) gegenüber dem Außenschalldruck-

pegels. Die Schalldämmlüfter mit Sturm- oder Windsicherung ver-

hindert im Winter ein Unterkühlen der Wohn- bzw. Arbeitsräume bei

einem Windaufkommen ab 30 km/h.