... Aus welchen Gründen ich dann doch geboren werden durfte, weiß ich nicht. Mit Sicherheit aber spielte die Tatsache, dass mein Vater stark mit der Geburt eines Sohnes rechnete, eine gewichtige Rolle in der Entscheidung. Ich sollte „Hermann“ heißen und enttäuschte Vater sehr, durch die unverzeihbare Tatsache, dass ich ein Mädchen war. Da er mit einem Mädchen nicht gerechnet hatte und kein Mädchenname gesucht worden war, taufte man mich nach seiner damaligen Lieblingssängerin Brenda Lee: Brenda.


Als zehn Monate später meine Schwester unterwegs war, wurde gar nicht mehr an Abtreibung gedacht, da ich nicht als Einzelkind aufwachsen sollte und Vater noch immer auf seinen Sohn hoffte. Angela kam 19 Monate nach mir zur Welt und ich glaube, mein Vater hat es nie überwunden, keinen Sohn zu haben.


Vielleicht wurden wir als „Strafe“, weil wir keine Buben waren, mit einer Strenge bei der Kindererziehung bedacht, die einer Dressur glich. Vielleicht war es aber auch nur der selbst erlebte Erziehungsstil, den Vater einfach weitergab. Vater glaubt noch heute, wie viele Vertreter seiner Generation, dass eine „anständige Tracht Prügel“ das beste Erziehungsmittel sei. ...


>>>