News

Corona

31.5.2020

Ab jetzt ist regulärer Klubbetrieb wieder gestattet.

Somit steht einer gepflegten Trainingspartie nichts mehr im Weg!

Lest euch aber die Empfehlungen des Verbands trotzdem durch und bitte auch dran halten:

COVID-19 Empfohlene Zusatzmaßnahmen zu den gesetzlichen Bestimmungen.

Österreichische Billardunion
Herunterladen

Guten Stoß!

Gerd Lechner
Obmann

 

1. Bundesliga Dreiband

FAV:BCE 0:8

Nicht ganz unerwartet endete die letzte Runde der Bundesliga Saison für uns mt einer deutlichen Niederlage. Gegen die Herren aus der Schönburgstrasse war wie üblich wenig auszurichten. Die spielen einfach stärker, man kann's drehen wie man will.

Dennoch können wir erhobnenen Hauptes in die kommende Saison starten. Platz 5 ist weit weg von der Abstiegszone, vom Europacup allerding auch... ;-)  Daran ist für einen Kleinkub wie dem unseren aber eh nicht ernsthaft zu denken.

Hier unsere Spielerwertung:

Rang Nachname Vorname Club Spiele PP+ PP- Punkte Aufn. GD BED HS
7 Bohac Martin FAV 5 10 0 200 188 1,064 1,290 7
20 Zinsmeister Thomas FAV 7 14 0 244 346 0,705 0,869 7
27 Lechner Gerd FAV 14 10 18 374 616 0,607 0,833 7
28 Heinzl Michael FAV 14 8 20 361 615 0,587 0,740 6
40 Römmer Leopold FAV 5 0 10 96 197 0,487 0,000 3
49 Jahn Wolfgang FAV 3 0 6 53 134 0,396 0,000 4
50 Sollat René FAV 7 2 12 127 335 0,379 0,500 4
57 Rauch Elisabeth FAV 1 0 2 9 50 0,180 0,000 3

Man kann resümieren, jeder hat ein bißl weniger gezeigt als er kann, in dem Motto: alles wird nicht verraten! Aber nächstes Jahr, mein Lieber!...

Bravo Martin, bravo Thomas: Alle Spiele gewonnen, Hut ab.

Auch Lechner und Heinzl haben Punkte gesammelt, lediglich Poldi Römmer, der verletzungsbedingt lange pausieren musste, konnte nicht ganz zu seiner Spielstärke finden. Wird schon wieder!

Mit voller Power in die nächste Saison!

 

EBK:FAV 4:4

Zinsi: Gnadenlos
Lechner: Ökonomisch
Römmer: Glücklos
Heinzl: Wehrlos

Alles in allem ein gerechtes Unentschieden. Für den vierten Platz müssen wir jetzt gegen die Elite einen Mörder Mannschafts GD hinlegen, dann kann sich's noch ausgehen!

 

FAV:EBC 6:2

Sieg unser!

Platz 4 rückt näher! Am Di. die Banker, und dann hau ma in in der letzten Runde noch die Elite eine... :-)

 

FAV:WBA2 6:2

Mit dem Sieg gegen WBA 2 verabschiedet sich FAV aus der Abstiegszone. Tapfer erkämpften sich die Jungs ihre Punkte, lediglich Lechner hat mit den neuen Gesichtern in der WBA seine liebe Not. Sowohl beim Hin- als auch beim Rückspiel die funktionierende Taktik: Zuerst so tun als könnne man nix, und dann aus dem Hinterhalt zuschlagen! Gemein direkt..

Hat ihnen aber auch nichts genützt, denn der Rest von FAV: Unkaputtbar!

Jetzt gehen wir auf Platz 4 los!

Venceromos!

 

Sonderklasse Dreiband

Platz 3 für Gerd Lechner

Mit 4 gewonnenen Matches und dem dritthöchsten GD von 0,7 aus 6 gespielten Partien erkämpft sich Gerd Lechner die Bronzemedaille, ex equo mit Hubert Schachner vom BC Arena. Die Qualifikation zur ÖSTM ist damit mehr als legitimiert, obgleich das heuer vergleichsweise leicht war, da sich von 11 Teilnehmern 9 qualifizieren konnten. Somit darf auch unser fünftplazierter Michael Heinzl heuer gegen die Kapazunder bei der ÖSTM antreten.

Zweiter wird Werner Proske, der im Turnier immer mehr zu seiner Form fand und im Finale dem späteren Sieger ganz schön zusetzte. Verdient gewonnen hat ein stark auftretender Gusti Weiss, dessen harte Trainingsarbeit schön langsam Früchte trägt. Bravo Gusti!

Es war ein tolles Turnier, auf hervorragendem Material. Herzlichen Dank an den BSK Augarten für die Ausrichtung und das wunderbare Abschlussbuffet!

Schachner und Lechner müssen sich wegen Sparmaßnahmen des Verbandes eine Medaillie teilen...
(Spaß, eine wird nachgeliefert ;-)

 

1. Bundesliga Dreiband

FAV:WBA 2:6

Unglaubliche Partie von Kahofer gegen Heinzl: mit 21:2 in 7(!) Aufnahmen geht es in die Pause, danach kämpft sich Heinzl noch an lediglich 6 Punkte Rückstand heran. Doch der Ast von Kahofer fand auch ein Ende, Endstand 25:40. Dennoch: Bravo Michl!

Lechner und Römmer, beide chancenlos, Rene' Sollat holt mit solidem Spiel den Ehrentreffer für Favoriten.

POT:FAV 8:0

Mit einem glatten 0:8 schickten uns die Pottendorfer zurück in den Keller...
Dennoch: Lob an die Mannschaft, tapfer gekämpft. Allein, der Gegner war zu übermächtig.

FAV:FLO 8:0

Mit einem glatten 0:8 schickten wir die Floridsdorfer zurück nach Transdanubien. Ein sehr ökonomisch agierender Heinzl schaute daß unser GD nicht zu hoch wird. Mit 0,4 mußt erst einmal eine Partie gewinnen als 2-er in der ersten BL... ;-)

Ansonsten ließen wir nichts anbrennen und platzieren uns damit fürs erste einmal weit außerhalb der Abstiegszone.

BCE:FAV 8:0

FAV:EBK 8:0

Und so schauts aus, wenn einmal keiner fehlt. Bravo Mannschaft!!

WBA2:FAV 6:2

Unsere -auch ersatzgeschwächt bedingde- Auswärtsschwäche setzt sich fort.
Einzig unser T. Zins-Nerven wie Stahl-meister konnte 2 Partiepunkte für Favoriten holen.

FAV:POT 0:8

EBC:FAV 6:2

FLO:FAV 2:6

Das erste Spiel der Saison endet mit einem klaren Sieg für Favoriten. Bis auf einen Aussetzter von Lechner spielte die Mannschaft trotz ungewohnter Verhältnisse solide und holte die wichtigen ersten 2 Punkte.

 

 

Wiener Landesmeisterschaft Einband MB

Unser Hansdampf in allen Disziplinen fügt seiner Medailliensammlung eine weitere hinzu. Thomas Einbandmeister heißt er: Platz 3 bei der WLM. Wir gratulieren!

Ergebnisse

Wiener Landesmeisterschaft Dreiband KB

Aufgrund der Vorverlegung dieses Turniers an den Saisonanfang musste Gerd Lechner seinen Landesmeistertitel bereits nach 4 Monaten wieder verteidigen, was auch beinahe gelungen wäre. Ein wild entschlosener Lokalmatador namens Dieter Eder machte dem Plan leider einen Strich durch die Rechnung. In einem dramatischen Match um den Turniersieg hatte Eder am Ende die besseren Nerven, mehr Kondi, das nötige Glück, etc., jedenfalls verdient gewonnen. Aus der Traum von der Titelverteidigung, dennoch bleibt es ein Erfolg, denn mit einem Gesamt GD von 1,14 spielt sich Lechner in die Meisterklasse und qualifiziert sich somit für die ÖM.

Weitere Superlativen ergeben sich aus einem 40:1 von Lechner gegen Kraus, was nur noch durch ein 40:0 von Zinsmeister gegen Lechner getoppt weden konnte. (W.O. wegen Terminverwechslung...)

Somit geht Platz 2 an einen konstant gut spielenden T.Z., welcher lieber Erster geworden wäre.

Großes Lob an die Ausrichter vom BC Floridsdorf, die in ihrem tollen Vereinslokal ein perfektes Ambiente boten, und die Hendlschnitzel beim Abschlußbuffet waren nahezu unpackbar lecker! Herzlichen Dank!

WLM DB KB 2019

Ergebnisse


 

 
</