News

WLM  Dreiband KB

Aufgrund der Vorverlegung dieses Turniers an den Saisonanfang musste Gerd Lechner seinen Landesmeistertitel bereits nach 4 Monaten wieder verteidigen, was auch beinahe gelungen wäre. Ein wild entschlosener Lokalmatador namens Dieter Eder machte dem Plan leider einen Strich durch die Rechnung. In einem dramatischen Match um den Turniersieg hatte Eder am Ende die besseren Nerven, mehr Kondi, das nötige Glück, etc., jedenfalls verdient gewonnen. Aus der Traum von der Titelverteidigung, dennoch bleibt es ein Erfolg, denn mit einem Gesamt GD von 1,14 spielt sich Lechner in die Meisterklasse und qualifiziert sich somit für die ÖM.

Weitere Superlativen ergeben sich aus einem 40:1 von Lechner gegen Kraus, was nur noch durch ein 40:0 von Zinsmeister gegen Lechner getoppt weden konnte. (W.O. wegen Terminverwechslung...)

Somit geht Platz 2 an einen konstant gut spielenden T.Z., welcher lieber Erster geworden wäre.

Großes Lob an die Ausrichter vom BC Floridsdorf, die in ihrem tollen Vereinslokal ein perfektes Ambiente boten, und die Hendlschnitzel beim Abschlußbuffet waren nahezu unpackbar lecker! Herzlichen Dank!

WLM DB KB 2019

Ergebnisse


WLM  Dreiband KB

Favoriten Festspiele in der WBA!

Drei am Treppchen wurden lediglich durch Abwesenheit eines dritten Mannes verhindert.

Trotz hinterhältiger Sabotageakte...  -die Therme, welche die Heizung der Bretter regelt, wurde kurzerhand außer Betrieb gesetzt- um die ohnehin kurzen und langsamen Tische noch unspielbarer zu machen (hat aber alles nichts genützt.  :-),   ...konnten am Ende Platz 1 und 3 von Favoritner Billardheroes belegt werden!

 Nach einer etwas holprigen Anfangsphase liefen unsere Kämpfer zur Höchstform auf und zeigten teiweise beeindruckendes Dreiband!

Thomas Zinsmeister erzielte mit einer Serie von 11 neuen Wiener Landesrekord!

Gerd Lechner gewinnt alle Partien und freut sich über seinen ersten Titel als Landesmeister.

 WLM DB KB 2019
  Herbert Sedlak, Andreas Simperler, Gerd Lechner, Thomas Zinsmeister

Abgesehen von dem etwas gewöhnungsbedürftigen Material war es ein super Turnier. Herzlichen Dank an die Ausrichter, Schiedsrichter und Franz Ruppert für seine Würstel beim Abschlußbankett! Weltklasse!

Ergebnisse 


WLM  Einband KB
Und wieder eine Medaillie für unser Allround Talent Thomas Zinsmeister. Platz 2 bei der Wr. LM Einband, GD 2,66. Nicht schlecht, wenn man den genaugenommen nicht vorhandenen Trainingsaufwand in dieser schwierigen Disziplin bedenkt. Bravo Thomas!

1. Bundesliga Dreiband

AUG:FAV 6:2
Nix is mit Platz 4, aber Platz 6 ist auch ok.

Die "Good Ole Boys" aus der Engerthstraße konnten ihren Heimvorteil routiniert nutzen und ließen uns hingegen eher alt aussehen...
Heinzl konnte gegen Mastny den Ehrentreffer erzielen, indem er etliche Vorbänder verwandelte. (Viel was anderes kriegst vom Kurtl eh nicht..  ;-)

Jedenfalls, unser Saisonziel, der Klassenerhalt, ist geschafft, und nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt.

Bravo Mannschaft, hoch Favoriten!
Wir kommen wieder! Ole!

Und hier die Endreihung unserer Athleten:

Rang
Name Vorname Spiele PP+ PP- Punkte Aufn. GD BED HS
1 Bohac Martin 5 10 0 200 143 1,399 1,6 8
25 Lechner Gerd 13 6 20 316 488 0,648 1,025 6
26 Zinsmeister Thomas 11 8 14 319 523 0,61 0,833 5
27 Heinzl Michael 13 12 14 370 616 0,601 0,76 7
32 Römmer Leopold 3 4 2 84 142 0,592 0,64 3
39 Sollat René 9 2 16 196 419 0,468 0,42 5
51 Jahn Wolfgang 2 0 4 29 95 0,305 0 3

 


Heinzl, Bohac, Lechner, Zinsmeister
Die Favoritner Billadheroes

Ein dreifach Hoch auf unseren Legionär Martin Bohac!

Mit einem überragenden GD von 1,4 deklassierte er sämtliche Widersacher und beendet die Saison als Erstplatzierter der Österreichischen 1.Bundesliga!  Bravo Martin!!!

Alle anderen spielten in etwa das, was sie können, mit einigen Ausrutschern nach oben als auch nach unten, wie das eben so ist beim Dreiband.

Fazit: Nächstes Jahr werden wir uns noch mehr reinknien! Wär doch gelacht, wenn wir uns nicht noch ein bißchen steigern könnten!

 

FAV: EBK 6:2
Favoriten im Höhenflug!

Eben noch Schlusslicht der Liga ist plötzlich der vierte Platz zum Greifen nah!

Diesmal konnte Gerd Lechner endlich einmal den oberen Rand seines Levels herzeigen. Einige doch etwas glückliche Punkte zerrten erfolgreich an Ferdi Wiesauers Nervenkostüm...

Martin Bohac konnte sich in einer heißen Kampfpartie erst bei 34 beide von Andi Efler absetzen und schlußendlich mit viel Herz und Hirn das Match gewinnen. Das war wichtig! Denn damit hatte sich fürs erste einmal das Thema  Abstieg erledigt. Bravo Martin!

Die erwartete Nervenschlacht spielte sich auf Brett 1 zwischen Heinzl und Deutschmann ab. Dieser führte das Ausbleiben vieler Bälle auf das ungewohnte Material zurück. Na ja... Aber auch unser Michl war nicht gerade in Höchstform, dennnoch: gewonnen ist gewonnen.

TZ zog es vor gegen den großen Serben vorsichtshalber lieber nicht zu gewinnen, wer weiß was dem einfällt... :-)

Alles in allem: Ein Billardabend vom Feinsten. So könnt's immer sein!


Venceremos!

FAV: EBC 6:2
Hoch Favoriten!

Mit einer soliden Vorstellung (Obmann ausgenommen...) konnten wir vom Tabellenende wieder auf Platz 6 vorrücken.

Legionär Martin Bohac brillierte gegen den jungen Nico Koglbauer, der ebenfalls -trotz Niederlage- mit GD 0,97 sein großes Talent unter Beweis stellte. Diesmal hielten auch die Nerven beim Sportleiter, und der unvergleichliche Meister aller Klassen ließ ebenfalls nichts anbrennen.

Am kommenden Di. gibts hochkarätiges Billard zu sehen: Bohac-Efler verspricht einiges, und auch die anderen Partien dürften recht spannend werden.
Also: Schaun Sie sich das an!

POT:FAV 6:2
A gmahte Wiesen schaut anders aus.

Mit dieser Gegenwehr hatten die Gastgeber wahrscheinlich nicht gerechnet. Alle 4 Partien spannend bis zum Schluß, letztendlich konnten wir aber leider wieder den Sack nicht zu machen.

Dennoch: Lob an die Mannschaft: Toll gekämpft, viel hat nicht gefehlt! Weiter so!

FAV: WBA 0:8
Leider auch nix zu holen...

FAV: UNI 2:6
Gewarnt vom 0:8 aus der Hinrunde trat die Union im Rückspiel dann doch mit der Einsergarnitur an, mit Erfolg, wie sich zeigte.

FAV: BCE 0:8
Mit einem Rekord Mannschafts GD von über 1,20 fegten uns die Mannen von der Elite stehend k.o. vom Tisch.

EBK:FAV 4:4
Martin Bohac schlägt Andreas Efler! Super Kampfpartie! Hoch Martin Bohac! Großartig!

Der an und für sich unschlagbare TZ hatte gegen einen sehr stark spielenden Zoran Gais diesmal wenig Chancen, dafür schlug Michael Heinzl einen ebenfallls chancenlosen Wolfgang Eidher. Und damit unser Schnitt nicht zu hoch wird hat der Obmann diesmal so gut wie gar nichts getroffen, Blackout quasi, k.A....

Somit konnten wir gegen die Erste Bank einen wichtigen Punkt holen und sind nach wie vor im Rennen!

Faavoriten, .....

40. Österreichische Staatsmeisterschaft Billard Artistik

Platz 2 für Thomas Zinsmeister!

Der unvergleichliche, einmalige, lockerhändige Meister aller Klassen fügt seiner Medailliensammlung eine weitere Silberne hinzu. Lediglich M. Schuster, der lästige Burgenländer, welcher ihm auch in der Dreiband das Leben schwer macht, konnte einen Sieg unseres Helden verhindern.

Wir gratulieren!

1. Bundesliga Dreiband

FAV:AUG  8:0
Aber jetzt: Mit einem fulminanten 8:0 gegen Augarten meldet sich der BSK FAV zurück in die Oberliga! Diesmal hat alles gepasst. Mit einem Mannschafts GD von 0,85, einem grandios spielendem Legionär und keinem wirklichen Umfaller der restlichen Mannschaft katapultierten wir uns fürs erste einmal auf Platz 3 in der Tabelle! Juhuu ! BSK FAV for Europacup! :-)

EBC:FAV 2:6
Im Burgenland tun wir uns schwer. Immerhin 2 Partiepunkte, die unser Sportdirektor Michael Heinzl dem jungen Nico Kogelbauer abringen konnte.

FAV: POT 2:6
Leider nichts zu holen.
Außer: Eine kleine bis mittlere Sensation: Leopold Römmer schlägt Alfred Nebuda!
Und: Ein hart kämpfender Rene' Sollat, der einen beachtlichen Rückstand wieder wettmachen konnte und  sich dann letztlich doch einem stark spielenden Ali Ergeny geschlagen geben musste. Dennoch super Leistung! 

UNI:FAV  0:8
Diesmal konnten wir den Spieß umdrehen. Gegen eine zugegeben stark ersatzgeschwächte Union holten wir ein glattes 8:0 heraus. Besonders Martin Bohac zeigte eindrucksvoll seine Klasse. Mit 1,48 GD ließ er Andreas Kronlachner kaum eine Chance.

WBA:FAV  8:0
Gewarnt von der letztjährigen Beinahe-Niederlage ließen die Herren aus der Hackengasse diesmal nichts anbrennen und servierten uns auf eigenem Terrain eiskalt ab.

 

 

Liebe Billardfreunde!  

Es ist wieder soweit: Am 18.9. beginnt für uns die 1.BL, wieder einmal gegen die WBA, der wir voriges Jahr -ebenfalls beim Eröffnungsspiel der 1.BL.-  gleich einmal ein Unentschieden abringen konnten! Wäre natütlich toll, wenn wir diesmal wieder so gut in die neue Saison starten würden.

Jedenfalls: Die Bretter sind neu bezogen, es läuft phantastisch, und 2 Wochen sind ja noch Zeit zum Trainieren. Also Burschen: Auzahn!

Ein zurzeit heiß diskutiertes Thema betrifft den Verbleib -oder auch nicht- in unserem derzeitigen Klubheim, sprich Keller des Golden Harp. Meines Wissens haben wir noch diese Saison den Raum zur Verfügung, aber danach scheint ein Umzug unausweichlich. Wohin und mit wem,  das muß freilich noch geklärt werden. Man wird sehen ...

Es wäre jedenfalls nicht unser erster Umzug, und irgendwie haben wir es immer noch geschafft eine Lösung zu finden.

Ich wünsche unseren Sportlern eine erfolgreiche kommende Saison und unserern Hobbyspielern viele vergnügliche Stunden am Billardtisch!

Gerd Lechner
Obmann BSK FAV

 

 
</