News

KB 2. KL Einband

Gold für Thomas Zinsmeister!

Unser erfolgreichster Mann, Multitalent und Hans Dampf in allen Gassen kann seiner Medailliensammlung auch eine Goldene in der Einband hinzufügen! Bravo, Bravo!

Thomas Zinsmeister, Schaalalala...  :-)

 

1. Bundesliga

FAV:BAR 6:2

Mit einem klaren Sieg über den Tabellenletzten beenden wir die aktuelle Bundesliga Saison.
Resümierend kann man sagen, daß wir uns heuer gar nicht schlecht geschlagen haben.

3 Siege und 4 Unentschieden brachten uns den hart erkämpften 6. Platz.
Somit sind wir nächste Saison wieder fix dabei in der ersten Liga!

BSK Fav Mannschaft 2017/18
Die Favoritner Dreiband Heroes:
Obmann Gerd Lechner, Legionär Martin Bohac, Sportdirektor Michael Heinzl und Thomas Zinsmeister, die lebende Legende!

 Spielerwertung:

Rang Nachname Vorname Club Spiele PP+ PP- Punkte Aufn. GD BED HS
6 Bohac Martin FAV 4 4 4 146 146 1,000 1,176 13
20 Lechner Gerd FAV 14 10 18 405 626 0,647 0,888 8
24 Zinsmeister Thomas FAV 9 10 8 265 417 0,635 0,760 4
31 Römmer Leopold FAV 10 6 14 227 412 0,551 0,800 7
34 Heinzl Michael FAV 14 8 20 303 577 0,525 0,740 6
47 Sollat René FAV 5 0 10 98 248 0,395 0,000 4

Favoriten, schaalalala...

 

1. Bundesliga

FAV:BCE 2:6

Daß gegen den Tabellenführer und x-fachen Staatsmeister BC Elite nicht viel zu holen sein wird haben wir ja schon vorher gewußt. Dennoch können wir uns freuen: Leopld Römmer gelingt eine kleine Sensation. Konzentriert, nervenstark und mit viel Selbstvertrauen schlägt er Manfred Müller mit wirklich sehenswertem Spiel. Bravo Poldi!


The Eye of the Tiger: Leo Römmer

Der Rest von uns, na ja...

 

ÖM Biathlon MB

Und weiterhin auf erfolgreicher Medaillienjagd befindet sich unser großer Kämpfer, Thomas El Zinso.

Auch bei der Biathlon, einem Mischbewerb aus Dreibansd und 5-Kegel, ist er wieder am Siegertreppchen gelandet, diesmal holt er sich die Bronzerne.

Bravo Maestro!


TZ: Stolz im grünen FAV Klubgewande. So soll es sein!

Ergebnisse

 

1. Bundesliga

EBK:FAV 8:0

Trotz aufopferndem Kampfgeist und einem beachtlichen Mannschafts GD über 0,75 konnten wir den Bankern keinen Punkt abringen.

 

FAV:AUG  8:0 

Saisonziel erreicht! Mit einem glatten 8:0 gegen Augarten sind wir 4 Runden vor Ende der Meisterschaft auf der sicheren Seite. Mit 8 Matchpunkten im Gepäck sind wir sicherer 6-ter. Jetzt gehen wir auf den 5-ten Platz los!  ;-)

Mit tatkräftiger Unterstützung unseres Legionärs ließen wir gegen die Mannschaft aus der Engerthstraße nichts anbrennen.

 
Martin Bohac

Highländer Gerhard Ralis hatte gegen Martin Bohac nicht den Funken einer Chance. Aber auch TZ spielte eine starke Partie (bis 32 GD 1), Lechner und Heinzl konnten mit ihrer Routine die Partien für sich entscheiden.

Lediglich die tapfer kämpfende Ingrid Englbrecht kam Heinzl gegen Ende noch gefährlich nahe, ihr fehlte aber zum Gewinnen dann doch das nötige Quäntchen Glück.


Einmal gewinnt man, einmal verliert man...

 

WLM Dreiband KB

Hoch Thomas Zinsmeister!

Unser Medailliengarant hat wieder zugeschlagen! TZ mußte lediglich eine Niederlage gegen den stark spielenden späteren Sieger Dieter Eder hinnehmen. Alle anderen Partien konnte er für sich entscheiden und holt mit einem GD von 0,82 und Turnierhöchstserie 6 die Silberne nach Favoriten!


Bravo Thomas!

Ergebnisse

 

1. Bundesliga

EBC:FAV  4:4

Eine beinahe schon verloren geglaubte Begegnung nahm eine erfreuliche Wendung..

Von Anfang an:

TZ verpasst gegen Markus Schuster den Bandenentscheid und wird mit einer 13er Serie -vom Anfangstoß weg- bestraft. Schuster spielt sehr gut weiter, 1,2 GD am Ende, dem war nichts entgegenzuhalten. Am anderen Brett kämpft Leo Römmer ambitioniert aber erfolglos gegen einen solide agierenden Walter Huber ..

Somit hängen wir bei der Halbzeit 0:4.

Jedoch: Furchtlos warfen sich unser Einser Michael Heinzl und Zweier Gerd Lechner in die Schlacht. Mit überlegtem Defensivspiel und Punkten bei den sich bietenden Chancen konnten beide ihre Gegner in die Knie zwingen! Weder Butora noch Varga fanden geeignete Mittel, die meist unangenehmen Hinterlassenschaften zu knacken.

Für uns ein wichtiger Punkt, der uns dem Ziel des Ligaerhalts wieder ein deutliches Stück näher bringt.

 

UNI:FAV  8:0

Auch gegen den Tabellenführenden war leider nichts zu holen.

 

WBA:FAV  8:0

Wie zu erwarten ließen die WBA-ler im eigenen Vereinsheim nichts anbrennen und servierten eine ersatzgeschwächte Favoritner Mannschaft eiskalt 8:0 ab. Lediglich Lechner war 3/4 der Partie ein ebenbürtiger Gegner, im Endspiel zog Karl Makik jedoch alle Register und spielte die Partie ebenfalls sicher nach Hause.

 

ÖSTM Dreiband

Platz 7 für  Gerd Lechner!

Die Dreiband ÖM endet für den Obann des BSK FAV mit einem schönen Erfolg. Mit dem 7 Platz im Endklassement sichert sich Gerd Lechner einen Fixplatz in der kommenden Saison, wie immer der Modus auch aussehen wird. Es sind ja einige Änderungen angedacht. Wahrscheinlich wird es 4 Grand Prix geben und ev. ein Masters. Aus dieser Turnierserie soll dann auch der Staatsmeister ermittelt werden.

:

Interessanterweise konnten die Spitzenspieler ihr Potential entfalten, die zweite Reihe (inclusive Lechner..) spielte jedoch durchwegs unter ihren Möglichkeiten. Vielleicht liegt es an der größeren mentalen Stärke der Top Leute oder doch auch ein wenig am Material. Die berühmt-berüchtigten Weingartner Bretter haben halt schon so ihre Eigenheiten, auf die sich der eine oder andere in 5 min Einspielzeit eventuell doch nicht so ganz leicht einstellen kann.

Wie auch immer. Es war ein tolles und spannendes Turnier, mit jeder Menge Highlights. Andi Efler z.B., der wegen seiner zu Null Niederlege gegen Jaspers einiges an fragwürdigem Humor einstecken mußte, konnte mit dem Turniersieg und Einstellung der Österr. Rekordhöchstserie von 17 großartig seine Klasse unter Beweis stellen. Auch Jimmy Szivacz konnte sich mit toller Leistung gegen Arnim Kahofer für die Finalniederlage im Vorjahr revanchieren. 

Zum Schluß gabs Blumen (auch für die Herren ;-) , und ein überreichlich bestücktes Buffet.

Herzlichen Dank an die WBA, die alles vorbildlich organisiert und durchgeführt hat!

Ergebnisse

 

Krass

1.Bundesliga Dreiband / 1. BC Magdeburg - ATSV Erlangen

21.01.2018 Dick Jaspers Andreas Efler 40 - 0 4 10,00 / 0,00 22 / 0

Erste Reaktion von x-fach Meister Gerhard Kostistansky: "Wie wahnsinnig ist der denn ??"   :-)

Unglaublich...

Kozoom Artikel

 

ÖSTM Dreiband

Die Dreiband Staatsmeisterschaft findet heuer vom 25.01.-28.01.2018 in den heiligen Hallen der WBA in der Hackengasse statt. Die 16 Teilnehmer werden wieder kämpfen wie ums Leben, zum Schluß kann es nur einen geben!

Der BSK FAV wird durch Obmann Gerd Lechner vertreten sein, der seinen achten Platz aus dem Vorjahr zu verteidigen hat.

Spielplan

 

1. Bundesliga

BCE:FAV  8:0

Eher eine Hinrichtung war die Begegnung mit der Elite, leider die unsere. Völlig chancenlos mußten wir die Überlegenheit des Gegners zur Kenntnis nehmen. Dennoch muß man den Kopf nicht hängen lassen. Wir gehen mit 5 Matchpunkten in die Winterpause und rechnen uns gute Chancen auf den 6.Platz aus. Viel mehr wird voraussichtlich nicht drin sein, aber damit könnten wir schon ganz gut leben.

 

FAV:EBK  2:6

Eben noch im Siegestaumel leider erneut ein Rückschlag. Gegen die starke Erste Bank war leider nicht viel drin. Einziger Lichtblick: Lechner kann einen geradezu aussichtslosen Rückstand von 6:23 in der zweiten Halbzeit  noch umdrehen und gewinnt gegen Ferdinand Wiesauer.

 

AUG:FAV  2:6

Endlich! Hoch Favoriten! Der erste Sieg dieser BL Saison für die Favoritner Billardheroes!

In einem hochspannenden Billardkrimi rang unser Legionär Martin Bohac den Highlander nieder, derselbst gegen Ende auch mit den Nerven etwas am Ende zu sein schien... Beim Stand von 35:33 dachte sich Martin: mach ich's lieber aus. Gedacht-getan. 5 Schlußserie, erledigt.

Zinsmeister, souverän wie gewohnt, ließ wieder nichts anbrennen, und  Michael Heinzl spielte zwar nicht am oberen Rand seiner Möglichkeiten, am Ende reichte es aber doch zum gewinnen.

Lechner kämpfte sich nach einem beachtlichen Ast ab der Halbzeit wieder ins Spiel zurück, konnte sogar kurzfristig in Führung gehen, am Ende lief Günter Löffler jedoch zur Höchstform auf, löste jede noch so schwere Stellung und gewann verdient.

Doch damit lässt sichs leben, 2:6 auswärts, zur Zeit Tabellenvierter, so kanns weiter gehen!


Die Favoritner Billardheroes:  Sollat, Heinzl, Lechner, Zinsmeister

 

FAV:EBC  4:4

3 mal unentschieden aus 4 Begegnungen, diese Zwischenbilanz kann sich eigemtlich sehen lassen.

Dennoch gibts auch ein weinendes Auge, denn auch in der letzten Begenung wäre wieder mehr für uns drin gewesen. Einer hat immer einen Umfaller, diesmal war's Lechner, der einfach nicht zu seinem Stoß finden konnte. Pech auch für Martin Bohac, der einen entfesselten Peter Varga aus Ungarn als Gegner hatte, und zudem mit dem für ihn ungewohnten Material kämpfte.

Dafür glänzten Meister Zins und Sportdirektor Heinzl, die beide ihre Partie trocken heimspielen konnten! Bravo Jungs!

Resümee: Die Richtung stimmt, und wir sind auf jeden Fall noch steigerungsfähig.

1. Golden Harp Open

Ein schöner Erfolg für gleich 2 Mitglieder unseres Klubs: Platz 3 für Gerd Lechner, der in einem ausgeglichenem Duell  gegen seinen Klubkollegen Michael Heinzl am Ende hauchdünn die Nase vorn hatte. Lechner hatte es zuvor mit Kostistansky, Heinzl mit Efler zu tun, welche sich beide erwartungsgemäß durchsetzten und im Finale aufeinandertrafen. Der Sieg ging dann an Andi Efler.


Gut besuchter Keller

Es war ein schönes Turnier mit annähernd 30 Teilnehmern, eine regelmäßige Fortsetztung ist angedacht. Eine willkommene Initiative zur Belebung der Szene, die ja permanent an Unterforderung laboriert... ;-)

 

1. Bundesliga

BAR:FAV 4:4

Unser Ausflug in die Steiermark endete mit einem etwas enttäuschendem Unentschieden.

In der vorletzten Aufnahme gelang es Heimo Tschachler die Partie gegen Lechner noch zu seinen Gunsten umzudrehen, und 6 in der letzten Aufnahme, (davon 3 Schweinderln...), waren dann selbst für einen Obmann nicht mehr einzuholen.

Viel Lob hingegen verdienen Römmer und Zinsmeister, die beide ihre Partien souverän gewinnen konnten. TZ spielte ansehnliches Billard, hielt bis zur 34-ten einen soliden Einserschnitt, dann ließ er, Gentleman wie er ist, ein wenig nach, um der lieben Monikas Steinberger noch ein paar Körndln zu ermöglichen.

Auch Poldi Römmer kam mit den Gegebenheiten gut zurecht und ließ seinem Kontrahenten wenig Chancen.
Einen rabenschwarzen Tag hatte dagegen unser Sportleiter Michael Heinzl, dem von Anfang an so gar nichts gelingen wollte.

Aber mal positiv gesehen: 1 Punkt ist ein Punkt. Und der kann am Ende noch richtig wichtig werden.

 

FAV:UNI 0:8

Back to Reality. Einer bärenstark aufspielenden Union hatten wir nichts entgegenzusetzen.

Jedoch weise Worte unseres Zen Meisters T.Z. relativieren die Sache:
"War kein Versagen sondern taktisches Kräftesparen für die nächsten Partien!"

Somit abgehakt. Arena: Wir kommen!

 

FAV:WBA  4:4


Hoch Favoriten!

Mit einer Beinahe-Sensation endete der Auftakt der heurigen BL-Saison.
Favoriten erreicht gegen die WBA ein hochverdientes Unentschieden, den Sieg nur um Haaresbreite verpasst!

So kann's weitergehen!



1. Bundesliga Dreiband Matchbillard

Die neue Saison steht vor der Tür, und wir alle scharren schon in den Startlöchern!

Am 26.9. geht's los gegen die WBA. Als Zweitplatzierte der letzten Saison haben sich die Mannen aus der Hackengasse heuer viel vorgenommen und sich gleich einmal mit niemand Geringerem als Herrn Martin Horn verstärkt. Ob dieser gegen uns zum Einsatz kommt wage ich aber zu bezweifeln.

Wir selbst treten in gewohnt unschlagbarer Besetzung an. Auch heuer wird uns Martin Bohac' die wichtigen Punkte als Einser holen, für die anderen sind wieder Heinzl, Lechner, Zinsmeister, Sollat und Römmer zuständig. Dreamteam sozusagen.

Nachdem wir voriges Jahr einen respektablen 7. Platz erkämpfen konnten wird es heuer nicht grad leichter werden. Die Reduktion von 9 auf 8 Mannschaften wird den Kampf um den Nicht-Abstieg noch zusätzlich verschärfen.

Somit lautet die Devise: Alles geben, oben bleiben!

Guten Stoß wünscht

Gerd Lechner
Obmann BSK FAV