News

1. Bundesliga

BCE:FAV  8:0

Eher eine Hinrichtung war die Begegnung mit der Elite, leider die unsere. Völlig chancenlos mußten wir die Überlegenheit des Gegners zur Kenntnis nehmen. Dennoch muß man den Kopf nicht hängen lassen. Wir gehen mit 5 Matchpunkten in die Winterpause und rechnen uns gute Chancen auf den 6.Platz aus. Viel mehr wird voraussichtlich nicht drin sein, aber damit könnten wir schon ganz gut leben.

 

FAV:EBK  2:6

Eben noch im Siegestaumel leider erneut ein Rückschlag. Gegen die starke Erste Bank war leider nicht viel drin. Einziger Lichtblick: Lechner kann einen geradezu aussichtslosen Rückstand von 6:23 in der zweiten Halbzeit  noch umdrehen und gewinnt gegen Ferdinand Wiesauer.

 

AUG:FAV  2:6

Endlich! Hoch Favoriten! Der erste Sieg dieser BL Saison für die Favoritner Billardheroes!

In einem hochspannenden Billardkrimi rang unser Legionär Martin Bohac den Highlander nieder, derselbst gegen Ende auch mit den Nerven etwas am Ende zu sein schien... Beim Stand von 35:33 dachte sich Martin: mach ich's lieber aus. Gedacht-getan. 5 Schlußserie, erledigt.

Zinsmeister, souverän wie gewohnt, ließ wieder nichts anbrennen, und  Michael Heinzl spielte zwar nicht am oberen Rand seiner Möglichkeiten, am Ende reichte es aber doch zum gewinnen.

Lechner kämpfte sich nach einem beachtlichen Ast ab der Halbzeit wieder ins Spiel zurück, konnte sogar kurzfristig in Führung gehen, am Ende lief Günter Löffler jedoch zur Höchstform auf, löste jede noch so schwere Stellung und gewann verdient.

Doch damit lässt sichs leben, 2:6 auswärts, zur Zeit Tabellenvierter, so kanns weiter gehen!


Die Favoritner Billardheroes:  Sollat, Heinzl, Lechner, Zinsmeister

 

FAV:EBC  4:4

3 mal unentschieden aus 4 Begegnungen, diese Zwischenbilanz kann sich eigemtlich sehen lassen.

Dennoch gibts auch ein weinendes Auge, denn auch in der letzten Begenung wäre wieder mehr für uns drin gewesen. Einer hat immer einen Umfaller, diesmal war's Lechner, der einfach nicht zu seinem Stoß finden konnte. Pech auch für Martin Bohac, der einen entfesselten Peter Varga aus Ungarn als Gegner hatte, und zudem mit dem für ihn ungewohnten Material kämpfte.

Dafür glänzten Meister Zins und Sportdirektor Heinzl, die beide ihre Partie trocken heimspielen konnten! Bravo Jungs!

Resümee: Die Richtung stimmt, und wir sind auf jeden Fall noch steigerungsfähig.

1. Golden Harp Open

Ein schöner Erfolg für gleich 2 Mitglieder unseres Klubs: Platz 3 für Gerd Lechner, der in einem ausgeglichenem Duell  gegen seinen Klubkollegen Michael Heinzl am Ende hauchdünn die Nase vorn hatte. Lechner hatte es zuvor mit Kostistansky, Heinzl mit Efler zu tun, welche sich beide erwartungsgemäß durchsetzten und im Finale aufeinandertrafen. Der Sieg ging dann an Andi Efler.


Gut besuchter Keller

Es war ein schönes Turnier mit annähernd 30 Teilnehmern, eine regelmäßige Fortsetztung ist angedacht. Eine willkommene Initiative zur Belebung der Szene, die ja permanent an Unterforderung laboriert... ;-)

 

1. Bundesliga

BAR:FAV 4:4

Unser Ausflug in die Steiermark endete mit einem etwas enttäuschendem Unentschieden.

In der vorletzten Aufnahme gelang es Heimo Tschachler die Partie gegen Lechner noch zu seinen Gunsten umzudrehen, und 6 in der letzten Aufnahme, (davon 3 Schweinderln...), waren dann selbst für einen Obmann nicht mehr einzuholen.

Viel Lob hingegen verdienen Römmer und Zinsmeister, die beide ihre Partien souverän gewinnen konnten. TZ spielte ansehnliches Billard, hielt bis zur 34-ten einen soliden Einserschnitt, dann ließ er, Gentleman wie er ist, ein wenig nach, um der lieben Monikas Steinberger noch ein paar Körndln zu ermöglichen.

Auch Poldi Römmer kam mit den Gegebenheiten gut zurecht und ließ seinem Kontrahenten wenig Chancen.
Einen rabenschwarzen Tag hatte dagegen unser Sportleiter Michael Heinzl, dem von Anfang an so gar nichts gelingen wollte.

Aber mal positiv gesehen: 1 Punkt ist ein Punkt. Und der kann am Ende noch richtig wichtig werden.

 

FAV:UNI 0:8

Back to Reality. Einer bärenstark aufspielenden Union hatten wir nichts entgegenzusetzen.

Jedoch weise Worte unseres Zen Meisters T.Z. relativieren die Sache:
"War kein Versagen sondern taktisches Kräftesparen für die nächsten Partien!"

Somit abgehakt. Arena: Wir kommen!

 

FAV:WBA  4:4


Hoch Favoriten!

Mit einer Beinahe-Sensation endete der Auftakt der heurigen BL-Saison.
Favoriten erreicht gegen die WBA ein hochverdientes Unentschieden, den Sieg nur um Haaresbreite verpasst!

So kann's weitergehen!



1. Bundesliga Dreiband Matchbillard

Die neue Saison steht vor der Tür, und wir alle scharren schon in den Startlöchern!

Am 26.9. geht's los gegen die WBA. Als Zweitplatzierte der letzten Saison haben sich die Mannen aus der Hackengasse heuer viel vorgenommen und sich gleich einmal mit niemand Geringerem als Herrn Martin Horn verstärkt. Ob dieser gegen uns zum Einsatz kommt wage ich aber zu bezweifeln.

Wir selbst treten in gewohnt unschlagbarer Besetzung an. Auch heuer wird uns Martin Bohac' die wichtigen Punkte als Einser holen, für die anderen sind wieder Heinzl, Lechner, Zinsmeister, Sollat und Römmer zuständig. Dreamteam sozusagen.

Nachdem wir voriges Jahr einen respektablen 7. Platz erkämpfen konnten wird es heuer nicht grad leichter werden. Die Reduktion von 9 auf 8 Mannschaften wird den Kampf um den Nicht-Abstieg noch zusätzlich verschärfen.

Somit lautet die Devise: Alles geben, oben bleiben!

Guten Stoß wünscht

Gerd Lechner
Obmann BSK FAV