Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

  *

 

 

Ewa Kupiec
Klavier

 

biographie
Kupiec.jpg (129301 Byte)
Bild vergrössern
  

repertoire & zielsetzung

 

„Kupiec’ Spiel ist eine in dieser Perfektion seltene Mischung aus Temperament, grenzenloser Technik, Gestaltungsvermögen und vollständiger Durchdringung der musikalischen Faktur bei größtmöglicher Transparenz und nicht minder bewundernswertem Farbenreichtum. Ihr Spiel ist brillant und dennoch unaufdringlich, atmosphärisch dicht und völlig frei von virtuoser Kraftmeierei.“

(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. August 2004)

„Eine wahre Offenbarung“ schwärmte der Komponist Witold Lutoslawski von ihrer Virtuosität und ihrer natürlichen Individualität.

Auch die Saison 2008-09 führt Ewa Kupiec wieder auf eine Australien-Tournee mit Solo-Abenden und Orchester-Verpflichtungen. Sie ist Gast u. a. des Bayerischen Staatsorchesters München, des Swedish Chamber Orchestra, des Minnesota Orchestra oder des Royal Danish Orchestra. Zahlreiche Soloabende führen sie in Deutschland u. a. nach Frankfurt, Magdeburg, Coburg, Heilbronn, ins Schloss Elmau, nach Dresden, Oldenburg oder zum Rheingau Musik Festival. 

Zahlreiche Engagements führten Ewa Kupiec seitdem nicht nur zu den wichtigsten Festivals Europas, sondern auch zum Leipziger Gewandhaus-Orchester, zum Gürzenich-Orchester und den Münchner Philharmonikern. Zudem spielte sie mit dem City of Birmingham Symphony, dem Royal Stockholm Philharmonic, dem Royal Philharmonic Orchestra und dem Warsaw Philharmonic. In der Saison 2005/06 gab sie ihr Solo-Debüt beim Royal Liverpool Philharmonic sowie bei der International Piano Series in Londons South Bank Centre.

Ewa Kupiec’ besonderes Augenmerk gilt u. a. der zeitgenössischen Musik. So spielte sie 2001 beispielsweise mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die europäische Erstaufführung von Joan Towers Klavierkonzert unter der Leitung von Marin Alsop in Berlin. 2005 führte sie erstmalig das wieder entdeckte 1. Klavierkonzert von Schnittke mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester im Berliner Konzerthaus auf, dem im September 2006 die Einspielung des 2. Klavierkonzerts und des Doppelkonzerts folgten. In ihren Rezital- und Kammermusik-Programmen finden sich oft zeitgenössische Werke, und viele Komponisten haben ihr Werke zugeeignet. Regelmäßige Kammermusikpartner sind z. B. das Petersen Quartett, Jan Vogler, Jörg Widmann und Isabelle Faust.  

Die enge künstlerische Zusammenarbeit der Pianistin mit dem Dirigenten Stanislaw Skrowaczewski ist seit dem Jahr 2003 auch durch die Aufnahme der beiden Klavierkonzerte Chopins dokumentiert. Ihr Konzertrepertoire umfasst neben den Standard-Werken u. a. Kompositionen von Lutoslawski, Paderewski, Szymanowski, Clara Schumann, Szpilman, Ravel oder auch Debussy.

Unter den zahlreichen CD-Einspielungen Ewa Kupiec’ finden sich u. a. Werke von Grazyna Bacewicz, Lutoslawski, Szymanowski (ECHO Klassik Konzerteinspielung des Jahres 1997) und Paderewski. Im Oktober 2004 veröffentlichte Sony Classical eine CD mit Werken für Klavier und Orchester des polnischen Komponisten Wladislaw Szpilman mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin. Im Februar 2007 erschien bei Haenssler ihre hoch gelobte Aufnahme von Solowerken Janáceks. Im Sommer 2008 veröffentlichte Phoenix ihre Aufnahme der Schnittke-Klavierkonzerte mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin.

Ewa Kupiec studierte u. a. in Kattowitz, an der Warschauer Chopin-Akademie sowie der Londoner Royal Academy of Music und gewann 1992 den ARD-Musikwettbewerb (Kategorie Duo Klavier/Cello).

Stand   2008 / 2009 ältere Versionen
bitte vernichten

 

wir bitten sie keine selbstständigen Änderungen der Biografie vorzunehmen

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

 

Unsere Web-Adresse: <www.classic-music.at/eisenberger>

programme

 

siehe auch Prazak Quartett /Programme

konzertrepertoire

 

Ewa Kupiec

Bartók
Klavierkonzert No. 1
Klavierkonzert No. 3

Chopin
Klavierkonzert No. 1 in E moll op. 11
Klavierkonzert No. 2 in F moll op. 21
Andante Spianato und Grande Polonaise in Eb op. 22
Fantasie auf ein polnisches Thema  in A Dur op.13

Dvorák
Klavierkonzert in G moll op. 33 (Originaversion)

De Falla
Nächte in Spanischen Gärten (verfügbar ab 2008/2009)

Franck
Symphonische Variationen

Grieg
Klavierkonzert in A moll op 16

Henryk Mikolaj Gorecki
Konzert für Klaiver (Cembalo) und Streicher op. 40

Liszt
Klavierkonzert No. 2 in A Dur
Malédiction

Lutoslawski
Konzert für Klavier und Orchester

Paderewski
Fantaisie Polonaise op. 19
Konzert für Klavier und Orchester in A moll op. 17

Prokofiev
Klavierkonzert no. 2 in G moll op. 16
Klavierkonzert no. 4 (für die linke Hand) op. 53

Ravel
Klavierkonzert in G Dur

Saint-Saens
Wedding Cake  für Klavier undOrchester

Schnittke
Klavierkonzert (1960)
Konzert für Klavier und Streichorchester (1979)
Konzert für Klavier vierhänidg und Kammerorchester(1988)

Clara Schumann
Klavierkonzert in A moll op. 7

Robert Schumann
Klavierkonzert in A moll op. 54

Shostakovich
Klavierkonzert No. 1 op. 35
Klavierkonzert No. 2 op. 102

Strauss
Burlesque

Stravinsky
Concerto für  Klavier und Bäser

Szpilman
Concertino für Klavier und Orchester

Szymanowski
Sinfonia Concertante No. 4 op. 60

Veress
Konzert für Klavier, Streicher und Schlaginstrumente (1952)

 

 

recitalprogramme

 

Ewa Kupiec

Clara Schumann Klaviersonate in G moll
Robert Schumann Symphonische Etudes op.13
****
Chopin Nocturne in B Dur, Op. 62, no. 1
Chopin Nocturne in E Dur, Op. 62, no. 2
Chopin Sonate in B moll op.58

  

Literatur und Musik
Szymanowski
Metopes op.29
Randall Meyers Labyrinth (1998)
****
Liszt Drei Petrarca Sonette  von  ‘Années de Pèlerinage’
Prokofiev Romeo und Julia

 

Schubert Sonate in G Dur, D894
***
Chopin Nocturne in B Dur, Op. 62, no. 1
Chopin Nocturne in E Dur, Op. 62, no. 2
Chopin Drei Mazurkas Op.59
Chopin Barcarolle in Fis, op.60
Chopin Polonaise Fantasie in As, Op 61

    

Janacek Auf verwachsenen Pfade, 1.Buch
Janacek 1.X.1905 'Sonate'
****
Clara Schumann Klaviersonate in G moll
Robert Schumann Symphonische Etuden op.13

 

Chopin Sonate No.2 in B moll op.35
Liszt Funerailles
***
Debussy Children's Corner: Petit Suite pour piano seul
Stravinsky Trois Mouvements de Petrouchka

 

Soloprogramme 2008/2009

 

 

 

Ewa Kupiec

Poesie und Theater
Schubert
Vier Impromptus D899 (28’)
No.1 In C Moll, No.2 in Es Dur, No.3 in Ges Dur, No.4 in As Dur
Randall Meyers 3 Poems for the Night and Half Light (13’)
Love in the asylum, Poem, Here lie the beasts
(geschrieben für Ewa Kupiec, nach Gedichten von Dylan Thomas)
Pause
Schubert/Liszt Auf dem Wasser zu Singen, Ständchen, Erlkönig (13’)
Prokofiev Romeo & Julia (30’)


Lieder ohne Worte
Schubert
Vier Impromptus D899 (28’)
No.1 in C moll, No.2 in EsDurr, No.3 in Ges Dur, No.4 in As Dur
Schubert/Liszt Auf dem Wasser zu Singen, Ständchen, Erlkönig (13’)
Pause
Mendelssohn Lieder ohne Worte (30’)
Auswahl
Chopin Vier Impromptus (20’)
No.1 Op.29 in As, No.2 Op.36 in Fis, No.3 Op.51 in Ges, No.4 Op.66 in Cia moll “Fantaisie-Impromptu"

 

Soloprogramme 2009/2010

 

Ewa Kupiec

Zum 200. Geburtstag Frederic Chopins
Eine polnische Seele im Exil
Chopin
Vier Mazurkas op. 6
Fünf Mazurkas op. 7
Vier Mazurkas op. 17
Scherzo in h moll op. 20
Pause
Zwei Polonaisen op. 26
Zwei Polonaisen op. 40
Polonaise in Fis moll op. 44
Polonaise in As Dur op. 53

Zeit der  Hochblüte
Chopin

Scherzo in Cis moll op. 39
Zwei Polonaisesn op. 40
Vier Mazurkas op. 41
Walzer in As Dur op. 42
Tarantella in As Dur op. 43
Polonaise in Fis moll op. 44
Pause
Prelude in cis moll op. 45
Ballade in As Dur op. 47
Zwei Nocturnes op. 48
Fantaisie in F moll op. 49
Drei Mazurkas op. 50
Impromptu in Ges Dur op. 51

Epilog
Chopin

Berceuse in Des Dur op. 57
Sonate in B moll op. 58
Pause
Nocturne in h Dur, op. 62/1
Nocturne in E Dur, op. 62/2
Zwei Mazurkas op. 59
Barcarolle in Fis Dur, op. 60
Polonaise-Fantaisie inAs Dur op. 61

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

termine

 

Ewa Kupiec

 

Frederic Chopin zum 200. Geburtstag

März 2010

Programm 1
Hummel - Klavierquintett
Chopin - Klavierkonzert e moll
Dvorak - Quintett op. 77

Programm 2
Chopin - Klavierkonzert e-moll
Chopin - klavierkonzert  f-moll

Eine Zusammenarbeit mit dem: Prazak Quartett

Mit dem Prazak Quartett gibt es noch folgende Möglichkeiten:
Dworak op.81, Schumann op. 44, Brahms op.34, Schostakowich und Jirk Gemrod

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

buchen sie hier: eisenberger@classic-music.at

Unsere Web-Adresse: <www.classic-music.at/eisenberger>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

CD Aufnahmen

 

Ewa Kupiec

 

Grazyna Bacewicz   

Klavierwerke / Ersteinspielung   hänssler CLASSIC 93034

 

Grazyna Bacewicz

Werke für Violine und Klavier
Piotr Plawner, Violine
Hänssler/SWR

 

Béla Bartók

Sonate für Violine solo
Sonate für Violine und Klavier
Isabelle Faust, Violine
hamonia mundi France 911623

 

Ludwig van Beethoven    
Johannes Brahms
Jörg Widmann

Klarinettentrio Op. 11
Klarinettentrio Op. 114
„Nachtstück“ für Klarinette, Violoncello und Klavier
       
Jan Vogler, Violoncello          Jörg Widmann, Klarinette

       

edel / BERLIN Classics 0017482BC

 

Frédéric Chopin

Préludes op. 28   Koch International 365622 Ø

 

Frédéric Chopin

Nocturnes, Vol. 1 Koch International 317972

 

Frédéric Chopin

Nocturnes, Vol. 2 Koch International 365002 Ø

 

Frédéric Chopin

Klavierkonzerte Nr. 1 und Nr 2
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken
Stanislaw Skrowaczewski
Oehms Classics 326

 

Frédéric Chopin

Klavierkonzert Nr. 1 op. 11
Melbourne Symphony Orchestra, Christopher Seaman
ABC Classics

 

Frédéric Chopin

Préludes aus op. 28
Bella Chagall  Lesung
Johanna Krumstroh, Sprecherin
BKL

 

Maurice Ravel
Claude Debussy
Heitor Villa-Lobos
Randall Meyers
    

Children’s Corner
Pavane pour une Infante Défunte
Excerpts from « La Famille du Bebé »
Orchestra Suite from « The King who wanted more than  a Crown »
Solaris Records

 

Leos Janácek

Auf verwachsenem Pfade I und II
Sonate 1.X.1905
Eine Erinnerung 
3 Mährische Tänze
Tema con variazioni op. 1
Im Nebel
Doppel-CD, Hänssler/SWR

 

Leos Janácek
Witold Lutoslawski 
Karol Szymanowski

Violinsonate
Partita, subito
Mythen
  
Isabelle Faust, Violine
harmonia mundi france 901793

 

Carl Loewe

Klavierkonzert A-Dur
 
Philharmonie de Lorraine, Jacques Houtmann
Koch International 315392

 

Witold Lutoslawski
Karol Szymanowski

Konzert für Klavier und Orchester
Sinfonia concertante op. 60 
  
Bamberger Symphoniker, James Judd
Koch International 364142 Ø
  
ECHO Klassik 1997

 

Meyers, Randall

  


Bibalo, Antonio 

A Ring Around Silence
3 Poems For The Night And The Half-Light
Labyrinth
Trittico
Sonata Tango
Solaris Records

 

Ignacy Jan Paderewski

Konzert a-moll für Klavier und Orchester op. 17'

Polnische Fantasie für Klavier und Orchester op. 19
 
Ersteinspielung
Radio-Sinfonie-Orchester des Hessischen Rundfunks
Hugh Wolff
Koch International Ø

 

Ignacy Jan Paderewski

Klavierstücke Koch International Ø

 

Karol Szymanowski
Frederic Chopin

Präludien Koch International 365622 Ø

 

Dmitri Schostakowitsch
Sergej Prokofieff
Igor Strawinsky

Werke für Klavier und Violoncello     Andrzej Bauer, Violoncello Koch International 314362 Ø

 

Dmitri Schostakowitsch

Klavierquintett op. 57
Petersen Quartett
Capriccio

 

Franz Schubert 
Carl Maria von Weber
Felix Mendelssohn-Bartholdy
Robert Schumann
Johannes Brahms

Werke für Klavier und Violoncello
Andrzej Bauer, Violoncello
Koch International 311872 Ø

Preis der Deutschen Schallplattenkritik

 

Wladislaw Szpilman

Concertino für Klavier und Orchester
Paraphrase über ein eigenes Thema
Mazurka 
Suite für Klavier „Das Leben der Maschinen“
3 Suiten über polnische Volkslieder

u.a.

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, John Axelrod
Sony Classical CD93516

 

Otar Taktakishvili
 
Schulhoff
Béla Bartók
Erno von Dohnanyi
Bohuslav Martinu
Sonate für Flöte und Klavier C-Dur (1968)
Sonate für Flöte und Klavier (1927)
Ungarische Bauernsuite
Arie für Flöte und Klavier op. 48/1' Sonate für Flöte und Klavier, H306 (1945)
 
Marina Piccinini, Flöte
Claves

 

Alfred Schnittke Klavierkonzerte Nr. 1 und 2 (1960 und 1979)

Doppelkonzert für Klavier vierhändig und Orchester

Maria Lettberg, Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Frank Strobel

Phoenix Edition
Stand: April 2007 Ø = vergriffen

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

Unsere Web-Adresse: <www.classic-music.at/eisenberger>

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
Weihnachten 2007
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
Weihnachten 2007
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

 

Nützen Sie die Gelegenheit hier direkt zu buchen:  eisenberger@classic-music.at

 

Unsere Web-Adresse: <www.classic-music.at/eisenberger>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

kritik

Lizst Klavierkonzert Nr. 2 -  Iceland Symphony Orchestra
"…vom Orchester wurde das Stück ausserordentlich gut aufgeführt und nicht zuletz auch von der jungen aber wurklich hochmusikalischen Ewa Kupie. Ihr Spiel ist gepaar mit immener Kraft und kristallener  Klarheit.
Morgunblaðið (Reykjavík), 1 March 2008


Garmisch, Strauss-Festival  WDR Sinfonieorchester Köln / Bychkov
"Die junge polnische Pianistin war mit dem Werk auf einer linie. Mühelos demonstrierte sie ihre brillante Spieltechnik, eingebettet in das Orchester,  before sie sich als Solistin auf  einen Dialog mit dem Solopauker einließ."
Münchner Merkur, June 2007


Chopin Piano Concerto No.2 in Wiesbaden, Rheingau Musik Festival  Camerata Salzburg
"... die Vielfalt der Artikulation beeindruckte wiederum: Das klein und sensibel modellierte Larghetto stand neben  dem ausgeprägt resoluten Zupacken im einleitenden Maestoso und imFfinale ..."         
Wiesbadener Tagblatt , August 2007


Recital in Stuttgart / Janacek's piano cycle "Auf verwachsenen Pfaden"
"Ewa Kupiec's Hände bilden  präzise musikalische Eloquenz …..Kupiec's Intgerpretation ist beinahe ein Naturphänomen"
Stuttgarter Nachrichten, February 2007

„Kupiec’ Spiel ist eine in dieser Perfektion seltene Mischung aus Temperament, grenzenloser Technik, Gestaltungsvermögen und vollständiger Durchdringung der musikalischen Faktur bei größtmöglicher Transparenz und nicht minder bewundernswertem Farbenreichtum. Ihr Spiel ist brillant und dennoch unaufdringlich, atmosphärisch dicht und völlig frei von virtuoser Kraftmeierei.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29. August 2004


„Eine wahre Offenbarung“ schwärmte der Komponist Witold Lutoslawski von ihrer Virtuosität und ihrer natürlichen Individualität.

 

Biographie
 Termine
Kritiken 
Programme 
CD Aufnahmen
zurück zum Seitenanfang

Unsere Web-Adresse: <www.classic-music.at/eisenberger>