*

 
Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

*

biographie
rias-kammerchor berlin

RIAS Kammechor.jpeg (63791 Byte) Foto: Tom Fecht
Bild vergrössern
   

stellung

Der RIAS Kammerchor gilt heute weltweit als eines der renommiertesten Ensembles seiner Art. Als Konzertchor, der weiterhin dem Rundfunk durch Studioproduktionen und Konzertübertragungen eng verbunden ist, gehört er seit 1994 der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin (roc berlin) an.

entwicklung

Seit unter der Leitung von Herbert Froitzheim die Arbeit begann, zählte die Erarbeitung Neuer und Zeitgenössischer Musik zu den wichtigen Aufgaben des Chores. Namhafte Komponisten wie Paul Hindemith, Arnold Schönberg, Ernst Krenek, Hans Werner Henze und später Pierre Boulez, Maurizio Kagel, Dieter Schnebel, Aribert Reimann und Arvo Pärt haben für den RIAS Kammerchor Werke geschrieben oder ihm Ur- und Erstaufführungen ihrer Kompositionen anvertraut.

Sein spezifisches künstlerisches Profil hat der RIAS Kammerchor, der als einziger deutscher Rundfunkchor nie an ein Sinfonieorchester angeschlossen war, aus seiner eigenständigen Existenz als Kammerensemble entwickelt.

Nachdem mit Günther Arndt der Kammerchor über Berlin hinaus durch zahlreiche Konzertreisen und Rundfunkaufnahmen bekannt geworden war, avancierte er unter Uwe Gronostay und seit 1986 unter Leitung von Marcus Creed zum internationalen Spitzenensemble, das den Glanz seines Namens insbesondere aus der Erarbeitung des A-cappella-Repertoires bezieht.

Marcus Creed kennt die Arbeit des RIAS Kammerchors seit Ende der 70er Jahre als Pianist und Gastdirigent. Zu dieser Zeit arbeitete er als Repetitor, später als Chordirektor an der Deutschen Oper Berlin. Daneben war er als Pianist, Liedbegleiter und Dirigent mit verschiedenen Ensembles tätig, u.a. dem Berliner Scharoun Ensemble und der Gruppe Neue Musik, und trat auf Festivals wie der Biennale Venedig, Wien modern sowie dem Edinburgh Festival auf.

Mit seiner Berufung als Chefdirigenten 1987 setzte zugleich eine Entwicklung ein, die das Ensemble neben seinen Produktionsaufgaben für Rundfunk und Schallplatte auch als Konzertchor im internationalen Musikleben fest etabliert hat. Ausgerichtet auf ein klares künstlerisches Profil, das auf der A-cappella-Arbeit basiert und durch die Arbeitsschwerpunkte Aufführungspraxis Alter Musik und exemplarische Erarbeitung von Werken des 20. Jahrhunderts ergänzend definiert ist, veranstaltet der RIAS Kammerchor seither eine eigene Konzertreihe in der Berliner Philharmonie und gastiert mit seinen Programmen im In- und Ausland.

historische aufführungspraxis

Für seine Projekte im Bereich Aufführungspraxis Alter Musik arbeitet der RIAS Kammerchor regelmäßig mit führenden Spezialensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Freiburger Barockorchester und Concerto Köln zusammen. Auftritte bei internationalen Festivals wie den Musikfestspielen Luzern und Barockfestivals wie den Händel-Festspielen in Halle und Göttingen, dem Innsbrucker Festival für Alte Musik, der Bachwoche Ansbach oder den französischen Festivals in Ambronay und Saintes dokumentieren den Rang, den sich der RIAS Kammerchor in diesem Repertoirebereich als einziges deutsches Berufsensemble in den letzten Jahren erarbeitet hat.

Neben seinen Produktionen mit Marcus Creed hat der Chor mit vielen Stars der Alten-Musik-Szene zusammengearbeitet, u.a. mit Nikolaus Harnoncourt, Roger Norrington und John Eliot Gardiner. Mit René Jacobs verbindet den Chor seit Jahren eine enge Zusammenarbeit für Konzerte, Tourneen und Opernproduktionen, die sich auch in zahlreichen Schallplattenaufnahmen erfolgreich niedergeschlagen hat. Darüber hinaus ist in den nächsten Jahren ebenfalls eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Philippe Herreweghe geplant, der den RIAS Kammerchor erstmals 1996 mit Bachs Johannespassion dirigierte.

repertoire

Seit 2003 ist der Niederländer Daniel Reuss Künstlerischer Leiter des RIAS Kammerchors. Er beabsichtigt, das spezifische künstlerische Profil des RIAS Kammerchors weiter zu entwickeln. So wird er die Zusammenarbeit mit Spezialensembles für Alte und Neue Musik vertiefen, um die Qualität in diesen Bereichen auszubauen. Das Repertoire wird erweitert und weiterhin geprägt sein durch die Arbeitsschwerpunkte historische Aufführungspraxis, die Erarbeitung von ausgewählten Werken des 20. und 21. Jahrhunderts und durch A-cappella-Werke der Romantik.t. 

konzerte & tonträger

Unter den zahlreichen CD-Veröffentlichungen des Chores sind insbesondere seine A-cappella-Aufnahmen unter Marcus Creed, die bei harmonia mundi france veröffentlicht werden, vielfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Grand Prix du Disque de l'Académie Charles Cros, dem Edison Award sowie dem Cannes Classical Award.

 aktualisiert jänner 2006

Ältere Versionen bitte nicht verwenden

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

*

termine
rias-kammerchor berlin

in Arbeit

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

eisenberger@classic-music.at

 

  

 

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

*

programme
rias-kammerchor- berlin

RIAS KAMMERCHOR / Rundfunk-Sinfonieorcheter-Berlin (RSB)
Solisten: Anna Prohaska + Solisten des Rias Kammerchors
Dirigent: Hans-Christoph Rademann

  
Verfügbare Termine: 17. bis 20.September 2009

  
Programm:
Mendelssohn: Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit" für Solo, chor und Orchester
Viktoria Borisova-Ollas (1969) – Neuvertonung des selben Textes
Viktoria Borisova-Ollas (1969) stammt aus Russland, lebt aber seit vielen Jahren in Schweden. Am 15.9.2009 wird der Rias Kammerchor beide Werke in Kombination mit dem Requiem op. 148 von Robert Schumann in Berlin als Abonnement anbieten.  

Es ergeben sich weitere alternative Programmmöglichkeiten:
Felix Mendelssohn Bartholdy :Psalm 42 für Sopran solo, Chor und Orchester op. 42 (25’)
Viktoria Borisova-Ollas: Psalm 42 für Sopran solo, Chor und Orchester (2009) (ca. 20')
Robert Schumann: Requiem für Solisten, Chor und Orchester op. 148 (35’)

alternativ:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Drei Psalmen für 8stimmigen Chor a cappella op. 78 (18’)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Psalm 42 für Sopran solo, Chor und Orchester op. 42 (25’)
Robert Schumann: Requiem für Solisten, Chor und Orchester op. 148 (35’)

Anna Prohaska http://culturebase.de/userausgaben/staatsoper-ensemble/webvisit_body.php3?user=20366
ist eine junge Sängerin, die in Berlin studierte und direkt an die Staatsoper verpflichtet wurde. Im November wir Sie dort in der Uraufführung von Peter Ruzickas neuer Oper „Hölderlin“ zu hören sein und im Sommer2008 gabt sie ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen.


  

Saison 2009 / 2010
Ausgesuchte Projekte
    

1

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): Psalm 42 „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ op. 42
Victoria Borisova-Ollas (*1969). Psalm 42 „Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser“ (2009)

Anlässlich des 200. Geburtstages von Felix Mendelssohn Bartholdy
 
Anna Prohaska (Sopran), RIAS Kammerchor
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Hans-Christoph Rademann, Dirigent
   

Mögliche Termine: 14.-20. September 2009
 

  

2 Mauricio Kagel (*1931)
Gegenstimmen (1972)
Vom Hörensagen (1971/72)
Die Mutation (1971)
Chorbuch (1975-78)
Verborgene Reime (2007)

RIAS Kammerchor
musikFabrik
Mauricio Kagel, Dirigent

Verfügbarkeit: 19.-21. Oktober 2009
   

3

Robert Schumann (1810-1856)
Szenen aus Goethes Faust

Anläßlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann

Annette Dasch (Sopran) u.a.
RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

   
Verfügbarkeit: 15.-24. Jänner  2010
  

4 Hommage à Robert Schumann 
Werke für Chor mit Klavier und a cappella von Robert Schumann, Clara Schumann u.a.


Anläßlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann
  
RIAS Kammerchor
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

 
Verfügbare im März 2010
 
5 Claudio Monteverdi (1567-1643)           
Vespro della Beata Vergine (1610)

  
Anlässlich des 400. Jahrestages der Entstehung der Marienvesper

RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

 
Verfügbarkeit  26.Juni bis 17. Juli 2010

  

6 Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Geistliche und weltliche Chormusik

 
Anlässlich des 200. Geburtstages von Felix Mendelssohn Bartholdy
 
RIAS Kammerchor
Hans-Christoph Rademann, Dirigent

 Daten auf Anfrage
  

7 Johann Ludwig Bach (1677-1731)
Trauermusik „Ich suche nur das Himmelsleben“ (1724)
  
Dieses Werk, das streng doppelchörig angelegt ist, diente Johann Sebastian Bach als architektonische Vorlage für seine Matthäus-Passion.

Solisten, RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Dirigent: Hans-Christoph Rademann

Verfügbarkeit:: November 2009, bzw. auf Anfrage



   
 

  


 

 

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang


 

 

 

 

 

 

 



 

Kritik

rias kammerchor berlin

13.12.2003, wien, konzerthaus,

schütz, deutsches magnificat
j.s.bach, weihnachtsoratorium
akademie für alte musik berlin

daniel harding

... und der RIAS-Kammerchor ließ aufhorchen und machte Lust auf Heinrich Schützens letztes Werk ... allerbeste Möglichkeiten zur Entfaltung ihres beachtlichen vokalen Potenzials ... Dann wurde einem Adventstimmung direkt ins Herz gesungen.Der bombensichere RIAS-Kammerchor ließ mit seiner satten Klangfülle die relativ kleine Besetzung vergessen. ...

Wiener Zeitung 15.12.2003

Programme
Kritiken
zurück zum Seitenanfang

eisenberger@classic-music.at