*

 

Biographie
neapolis ensemble
Biographie
  Termine

CD 
zurück zum  Seitenanfang
    

Neapolis.jpg (253733 Byte)

Bild vergrössern

konzerttätigkeit

Im Jahre 2003 gegründet, spielte das NEAPOLIS ENSEMBLE mittlerweile in mehr als 15 Ländern, vor allem an ersten Plätzen. In Frankreich beim Festival Ile-de-France, dem Festival von Sant-Chartier, dem Festival der Musique de Besancon, im Theater der Oper von Lille, im Theater Nationale von Saint-Quentin-en-Yvelines, im Theater Nationale von Forbach. In Spanien im im Kloster Monserrat und Deutschland in der Kölner Philharmonie, im Radialsystem V in Berlin, sowie bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci. In Belgien beim Festival in Bruegge/Flandern, in Italian  im Folk-Club in Turin und bei den Musikwochen in Meran.

 Aber auch Gastspiele in Übersee z.B. im Teatro Coliseo di Buenos Aires (Argentinien), im Teatro Oriente di Santiago (Chile), im Kulturzentrum der Universität von Mexico-City, sowie im  Ballroom Radisson di Montevideo (Uruguay). Im europäischen Osten war das Neapolis Ensemble im Palaces Festival von Saint-Petersbourg (Russland) und in der Eesti Konzerthalle in Tallin (Estland) zu hören
   

aufnahmetätigkeit

Bei Calliope erschien im Oktober 2006 die erste CD "Napoli". Es ist eine eindrucksvolle Sammlung von Musik Neapels, der Hauptstadt des Italienischen Südens, beginnend mit dem 12. Jahrhundert bis hin zu Kompositionen aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die internationale Distribution liegt bei Harmonia Mundi, das Booklet wurde durch Bilder des anerkannten französischen Malers Ernest Pignon ergänzt. Die internationale Presse nahm diese Aufnahme mit großer Begeisterung auf, sie gehörte nach Erscheinen für mehr als zwei Monate zu den meistverkauften Aufnahmen klassisch-traditioneller Musik.

 Das Neapolis-Ensemble kann auf zahlreiche Rundfunkmitschnitte verweisen. Bei Radio-France mit dem großen afrikanischen Musiker Manu Dibango, Radiouno, Klara Radio, Catalunya Radio und mehr.

 

Biografie ab 2009, Änderungen nur mit Genehmigung des Managements.

Programme

Tarantellas und Villanellen. pdf

Kritiken

Weihnachtskonzert WAZ.pdf

Wenn Sie buchen wollen eisenberger@classic-music.at