"Für den Hänger reicht doch sicher der B-Schein"
Sensationellerweise stieß Schnulli problemlos ins Moosi zurück - trotz der örtlichen Gegebenheiten und Besonderheiten (immerhin hatte das Gespann eine Gesamtlänge von über 10 m); Das Heraufheben auf den Hänger verlief sehr anstrengend (wir waren auch nur zu zweit), doch danach saß der Kleine bombenfest. Für die Flipfront hatten wir schon vor längerer Zeit eine Transportsicherung zusammengebaut und so war auch die leicht zu sichern. Die restlichen Anbauteile in den Kombi und schon ging es ab in Richtung Lackierer; dabei konnte sich der Mini schon an die künftige Hausstrecke "gewöhnen", und Schnulli testete das Gespann bis knapp über 100 km/h.
Im Sonnenschein kam die Lackkombination schon sehr gut rüber, und so machten wir uns voller Vorfreude auf den Heimweg - auf diesem Weg duellierte sich Schnulli mit insgesamt 2 Traktoren, doch hatten die keine Chance und so zogen wir souverän vorbei ...