373. Infanteriedivision

Gliederung:

Infanterieregimenter 383 und 384
Artillerieregiment 373
Aufklärungsabteilung 373
Panzerjägerabteilung 373
Pionierbataillon 373
Nachrichtenabteilung 373
Nachschubtruppen 373

Geschichte:

1943:
Aufstellung der Division am 6.1.1943 auf dem Truppenübungsplatz Döllersheim (Allentsteig). Die Division ist eine von drei kroatischen 'Legionärsdivisionen'. Ein Großteil der Offiziere und Unteroffizieren stammt aus Deutschland, während sich die Mannschaften fast ausschließlich aus Kroaten zusammensetzen.
Verlegung zu Sicherungseinsätzen und zur Partisanenbenkämpfung nach Jugoslawien. Kämpfe im Raum Jajce, Banja Luka, Mostar.  
1944:
Teilnahme an den Unternehmen 'Rösselsprung' und 'Paula' mit Kämpfen in den Räumen Drvar, Zara und Knin. 
1945:
Rückzugskämpfe über Bihac, Kostajnica bis in den Raum von Sisak. Die Divisionsreste kommen in jugoslawische Gefangenschaft.


Folgende Riedlingsdorfer waren Angehörige dieser Division:

Johann Bundschuh (270)