44. Infanteriedivision
 

Gliederung:

Infanterieregimenter 131, 132 und 134
Artillerieregiment 96
Aufklärungsabteilung 44
Panzerjägerabteilung 46
Pionierbataillon 80
Nachrichtenabteilung 64
Feldersatzbataillon 44
Nachschubtruppen 44

Geschichte:

1938: 
Aufstellung am 1.4.1938 durch den Wehrkreis XVII (Wien).
1939:
Teilnahme am Polenfeldzug im Rahmen der 14.Armee. Vormarsch über Krakau, Tarnow zum San bei Jaroslau. Angriff auf Prtemysl, Mämpfe nördlich Lemberg, Vorstoß zum Bug. Abtransport in die Heimat. Überwinterung in Niedersachsen. 
1940:
Teilnahme am Westfeldzug. Vormarsch durch Luxemurg, Belgien und Nordfrankreich zur Somme. Durchbruchskämpfe an der Somme nach Süden. Verfolgungskämpfe in Richtung Paris und weiter bis zur Loire. Besatzungstruppe am Atlantik im Gebiet Rochefort. 
1941:
Teilnahme am Rußlandfeldzug im Rahmen der 6.Armee. Bereitstellung im Raum Hrubezekow. Grenzkämpfe und Vormarsch über Dubno, Zwiahel, Shitomir, Jablonne, Usolossy bis in das Vorfeld von Kiew. Übergang über den Dnjepr bei Gornostaipol. Angriffskämpfe und Teilnahme an der Kesselschlacht von Kiew bis in den Raum Jagotin. Vormarsch nach Charkow. Winterkämpfe bei Balakleja, wo die Division die Nordflanke des russischen Einbruchsraumes von Isjum hält. 
1942:
Teilnahme am Rußlandfeldzug im Rahmen der 6.Armee: Kämpfe bei Schewtschenkowo. Vormarsch über Millerowo-Tazinskaja zum Tschir. Schlacht im Don Bogen. Sicherung der Nordflanke der 6.Armee. Verteidigung der Westflanke des Kessel von Stalingrad. 
1943:
Vernichtung der Division im Kessel von Stalingrad Ende Jänner.
Neuaufstellung der Division als 'Reichsgrendierdivision Hoch- und Deutschmeister' im Raum Antwerpen.
Einsatz in Norditalien. Entwaffnungsaktionen der italienischen Armee im Raum Bozen. 
1944:
Einsatz in Italien: Kämpfe am Vulturno, in der Reinhardlinie und in der Gustav-Stellung. Abwehrschlacht am Monte Cassino. Rückzugskämpfe bis nach Bologna. 
1945:
Auffrischung der Division und Verlegung nach Ungarn. Angriffs- und Abwehrkämpfe im Gran-Brückenkopf. Kämpfe im Kessel von Stuhlweißenburg. Rückzug auf das Reichsgebiet nach Radkersburg. Verlegung in den Raum Hollabrunn. Teile der Division kommen in russische Gefangenschaft, die Masse in amerikanische Gefangenschaft.

Folgende Riedlingsdorfer waren Angehörige dieser Division:

Kaipel Adolf (22)
Pöll Josef (278)

Die folgenden Fotos wurden von Adolf Kaipel (Polen und Frankreich)
und von Johann Bundschuh (Rußlandfeldzug) aufgenommen.

Vormarsch in Polen (September 1939)
Einmarsch in polnische Stadt (September 1939)
Flüchtlinge in Frankreich (1940)
Notbrücke in Frankreich (1940)
Zerstörter deutscher PKW (Ukraine 1941)
Zerstörter deutscher Mannschaftswagen (Ukraine 1941)
 

 Überquerung des Dnjepr (Ukraine 1941)
Artillerieabteilung während der Schlammperiode (Ukraine 1941)
Abgeschossenes deutsches Sturmgeschütz III (Ukraine 1941)
 Charkow  (Urkaine 1941)

Weitere Bilder / More Pictures


Lieber Besucher dieser Internetseite!
Wenn Sie auf der Suche nach einem Produkt sind, sei es eine Waschmaschine, eine DVD, ein bestimmtes Buch oder was auch immer, dann benutzen Sie doch das nachfolgende Suchfenster von smart shopping für Ihre Recherche. Geben Sie das gewünschte Produkt anstatt MP-3 Player ein und es erscheint eine Trefferliste mit verschiedenen Anbietern, wenn Sie nun in der Trefferliste einen Anbieter auswählen, zahlt smart shopping eine Provision von 10 Cent, die ich umgehend an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge weiterleite. Benutzen Sie smart shopping (aber unbedingt von einer meiner Internetseiten ausgehend!!) für Ihre Produktsuche und Sie unterstützen damit gleichzeitig die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.  
Kennen Sie ebay, wenn nicht dann können Sie sich dort registrieren und ich erhalte eine Provision von 5 Euro, die ich an den Volksbund weiterleite. Für Gebote, die Sie machen, zahlt ebay 10 Cent (pro User maximal 20 Cent pro Tag), die ebenfalls der Volksbund von mir erhält. Besuchen Sie ebay von meiner Seite aus und Sie unterstützen eine zusätzlich eine gute Sache.

Wenn Sie mehr über die Unterstützung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge wissen wollen (z.B. die Kontonummer für Spenden oder die Beträge, die durch den Internetkauf in der Vergangenheit zustande gekommen sind), dann klicken Sie bitte