6. SS-Gebirgsdivision 'Nord'
 

Gliederung:

Ab 1941:
SS-Infanterieregimenter (mot) 6, 7 und 9
Artillerieregiment Nord
SS-Aufklärungsabteilung Nord
SS-Flakabteilung Nord
SS-Pionierbataillon Nord
SS-Nachrichtenabteilung Nord
SS-Nachschubtruppen Nord

Ab 1942:
SS-Gebirgsregimenter 11 und 12
SS-Gebirgs-Artillerieregiment 6
SS-Aufklärungsabteilung 6
SS-Panzerjägerabteilung 6
SS-Flakabteilung 6
SS-Gebirgs-Pionierbataillon 6
SS-Nachrichtenabteilung 6
SS-Nachschubtruppen 6

Geschichte:

1941:
Aufstellung der Division als SS-Gebirgsdivision 'Nord' aus der SS-Kampfgruppe Nord und den SS-Totenkopfregimentern 6 und 7. Bereitstellung im Raum westlich Salla. Abgabe des SS-Infanterieregimentes 9 an die Heeresgruppe Nord. Angriffskämpfe um den Festungsblock Salla.
1942:
Kämpfe im Raum Kiestinki zwischen Pya-See und Top-See. Umgliederung der Division auf eine typische Gebirgsdivision. 
1943:
Stellungskämpfe im karelischen Urwald im Raum Kiestinki.
1944:
Räumung Finnlands im Rahmen der Operation 'Birke'. Rückzug über Sofprog, Lamsa, Kuusamo, Rovaniemi, Kaukonen entlang der schwedischen Grenze nach Heiligskogen. Rückmarsch zum Lingen-Fjord. Über Lund, Narvik, Fauske nach Mo. Dann Weitertransport per Bahn und Schiff nach Oslo. Übersetzen nach Dänemark. Bildung einer Kampfgruppe und Einsatz an der Westfront.
1945:
Einsatz der Kampfgruppe im Moder-Abschnitt. Nach Angriffs- und Abwehrkämpfen zieht sich die Kampfgruppe nach Melch zurück. 
Die komplette Division wird im Raum Bärenthal eingesetzt. Danach im Raum Trier. Ab Anfang März verlegt die Division nach Simmern. Dabei wird das SS-Gebirgsregiment 12 herausgelöst und getrennt eingesetzt. Abwehrkämpfe bei Weißkirchen und Scheiden. Rückzug des Regimentes in die Pfalz. Danach zum Rhein in den Raum Worms. Die Reste des Regimentes kommen in amerikanische Gefangenschaft.
Die restliche Division wird bei Brodenbach an der Mosel eingesetzt. Rückzug zum Rhein. Einsatz in der Rheinstellung danach Rückzug in den Raum Idstein durch den Taunus bis nach Friedberg in den Büdinger Wald. Hier wird die Division aufgelöst und die Reste kommen in amerikanische Gefangenschaft.


Folgende Riedlingsdorfer waren Angehörige dieser Division:

Piff Adolf (183)


 

Lieber Besucher dieser Internetseite!
Wenn Sie auf der Suche nach einem Produkt sind, sei es eine Waschmaschine, eine DVD, ein bestimmtes Buch oder was auch immer, dann benutzen Sie doch das nachfolgende Suchfenster von smart shopping für Ihre Recherche. Geben Sie das gewünschte Produkt anstatt MP-3 Player ein und es erscheint eine Trefferliste mit verschiedenen Anbietern, wenn Sie nun in der Trefferliste einen Anbieter auswählen, zahlt smart shopping eine Provision von 10 Cent, die ich umgehend an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge weiterleite. Benutzen Sie smart shopping (aber unbedingt von einer meiner Internetseiten ausgehend!!) für Ihre Produktsuche und Sie unterstützen damit gleichzeitig die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.  
Kennen Sie ebay, wenn nicht dann können Sie sich dort registrieren und ich erhalte eine Provision von 5 Euro, die ich an den Volksbund weiterleite. Für Gebote, die Sie machen, zahlt ebay 10 Cent (pro User maximal 20 Cent pro Tag), die ebenfalls der Volksbund von mir erhält. Besuchen Sie ebay von meiner Seite aus und Sie unterstützen eine zusätzlich eine gute Sache.

Wenn Sie mehr über die Unterstützung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge wissen wollen (z.B. die Kontonummer für Spenden oder die Beträge, die durch den Internetkauf in der Vergangenheit zustande gekommen sind), dann klicken Sie bitte