Zur Navigation springen.

Elisabeth Apotheke Payerbach

Hauptstraße 8
2650 Payerbach
Tel 0 26 66/52 468 0
Fax 0 26 66/52 468 9

Öffnungszeiten:
Mo – Fr 8 – 12 + 14 – 18
Sa 8 – 12

 

Weihnachtsaktion 2015!

Mit unserer Weihnachtsspende in Höhe von 2.000,– € unterstützen wir die wertvolle Arbeit der mobilen Kinderkrankenpflege Niederösterreich.
Wir danken all unseren Kunden für Ihre Treue, mit welcher Sie diese Aktion möglich gemacht haben.

Eine gesegnete Weihnachtszeit mit der Besinnung auf das Wesentliche im Leben und alles Gute, vor allem Zufriedenheit für 2016

wünscht Ihnen herzlichst
Mag. Michael Eperjesi und Mag. Gundi Lindau-Eperjesi

 

Gratulation!

Mag. Gundi Lindau-Eperjesi hat am 24. September 2015 ihr Studium der Pharmazie an der Universität Wien mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Durch die intensive Beschäftigung mit der Wirkung von Weihrauch und ätherischen Ölen sowie patientenorientierter Pharmazie verfügt Mag. Gundi Lindau-Eperjesi über ein umfangreiches Wissen.

 

Bachblütenberatung

Die Bachblütentherapie wurde vor ca. 80 Jahren vom englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt und dient in erster Linie der seelischen Gesundheitsvorsorge.

Bachblüten können helfen, mit negativen Seelenzuständen – wie z. B. Ungeduld, Unsicherheit, Eifersucht – konstruktiv umgehen zu lernen. Zielsetzung der Bachblütentherapie ist seelische Harmonisierung und damit größtmögliche Entfaltung und Stabilität der Persönlichkeit.

Individuelles Beratungsgespräch (ca. 30 min) inklusive persönlicher Blütenmischung 30,– €.

Vereinbaren Sie Ihren Termin gleich hier oder in der Elisabeth Apotheke oder telefonisch unter 02666-524680.

 

Altmedikamente – Was nun?

Mag. Michael Eperjesi mit seinem Team der Elisabeth Apotheke unterstützt Sie bei der umweltfreundlichen Entsorgung Ihrer Altmedikamente. Medikamente, die in die Kanalisation oder den Restmüll gelangen, stellen ein steigendes Umweltproblem dar. Entsorgen Sie Ihre Altmedikamente bitte keinesfalls über die Toilette oder die Mülltonne.

Sie können Ihre Altmedikamente während der Öffnungszeiten kostenlos in der Apotheke abgeben.
Wir übernehmen gerne:

  • alle Arzneimittel, mit Ausnahme der unten angeführten
  • alle Verpackungen, die noch Arzneimittel enthalten, wie z.B. Blister, Tuben, Tiegel, Fläschchen mit Restmengen an Arzneimitteln.

Nicht übernehmen können wir:

  • Zytotoxische und zytostatische Arzneitmittel
  • Suchtmittel und aktive Impfstoffe
  • Chemikalien und Quecksilber
  • Scharfe und spitze Gegenstände (z.B. Nadeln)
  • Spraydosen mit FCKW
  • Verpackungen, die keine Arzneimittel enthalten (z.B. Überkartons)

Bitte bringen Sie diese Stoffe zur Problemstoffsammelstelle!