Johann Vigl's Reisetagebücher

Allgemeines

Home

Kontakt

Bestellen

Australien

1998

Canada

1993

1994

1996

1997

2000

2001

2002

Island

1995

Schweden

1998

1999

 

Vigl Immobilien

Canada 1997 - Teslin und Yukon River vom 25. Juli bis 24. August

Teslin River
Abendstimmung
Elch

Vorbereitungen:
Die Organisation begann im Spätherbst 1996. An erster Stelle stand die Beschaffung von Informationen. Ich hatte im Sommer 1996 die Knapp-Brüder in Whitehorse kennengelernt. Von diesen erhielten wir die Empfehlung, nicht wie ursprünglich geplant den Mackenzie zu fahren, sondern besser den Teslin und den Yukon.

Die Mannschaft:
Leo, Werner, Walter, Gerhard, Hansjörg, Kurt, Johnny, Peter, Willi Schatz, Willi Kolb.

Auszug aus dem Tagebuch:
Die 130 km bis zur Brücke bei Johnsons Xing schaffen wir in 1 ½ Stunden, und um 12.00 Uhr sind wir auf dem Wasser des Teslin River. Das Wasser ist sehr ruhig, man hört kein Fließgeräusch. Die Ruhe ist beinahe unheimlich. Einige km hat der Fluss kaum Strömung, deshalb müssen wir uns ordentlich anstrengen, um weiterzukommen. Enten fliegen auf, Adler ziehen ihre Kreise. Wir sind mitten in der Natur, und wir fühlen uns nicht als Fremdkörper, sondern als Teil der Natur.
Am frühen Abend, nach 32 km, finden wir einen auf der Karte eingezeichneten Lagerplatz. Er lässt nichts zu wünschen übrig: Feuerstelle, Platz für die Zelte, Holz in Hülle und Fülle. Sogar schwarze Johannisbeeren wachsen hier als Übrigbleibsel ehemaliger Besiedlung.

Resüme:
Wir haben 800 km auf dem Teslin und dem Yukon River gemeistert. Den Zeitplan haben wir um vier Tage unterschritten. Das ging, weil wir fleißig waren und gutes Wetter hatten. Verpflegung und Ausrüstung waren nahezu perfekt. Unsere Wildniserfahrung hat sehr geholfen, die richtigen Dinge mitzunehmen. Die Kanus von Access Yukon waren voll in Ordnung, und wir hatten keine Probleme damit. Noch nie haben wir so viele Wildtiere gesehen.

© 2002 by innubis.com
Counter