FREIWILLIGE FEUERWEHR MITTERBACH

Home

Aktuelles

Mitglieder

Fahrzeuge

Jugend

Haus

Geschichte

Gästebuch

Kontakt

Links

Archiv

Brandeinsatz in der Bergstraße

Am Christtag um 09:37 Uhr wurde die FF Mitterbach mit Pager und SMS von der BAZ St. Pölten zu einem Einsatz alarmiert. “Brandverdacht in Friedenstein für die FF Mitterbach“ lautete die Meldung. Bei der Ankunft am Einsatzort in der Bergstraße drang bereits Rauch aus den von den Besitzern geöffneten Fenstern. Ein vermutlich zu stark erhitzter Ofen dürfte die nebenstehende Kücheneinrichtung in Brand gesteckt haben. Die Bewohner hatten am Vortag den Ofen eingeheizt und hatten sich dann aus dem Haus entfernt, da sie nicht ständig darin wohnen. Heute Vormittag kamen sie wieder zum Haus und bemerkten die starke Rauchentwicklung. Sofort öffneten sie die Fenster und begannen mit einem Handfeuerlöscher den Glimmbrand zu bekämpfen, was ihnen aber nicht gelang. Die FF Mitterbach musste abwechselnd mit zwei Atemschutztrupps in das Gebäude vordringen und den Brand bekämpfen. Da das Gebäude eine Holzriegelkonstruktion ist, war es auch notwendig, die Holzverschalung im betroffenen Bereich zu entfernen und einige angebrannte Holzsäulen mit der Motorsäge abzutrennen und aus dem Gebäude zu entfernen. Als besonders hilfreich erwies sich bei dem Einsatz die von der FF Mariazell angeforderte Wärmebildkamera. Da vor dem Einsatzobjekt die Straße sehr glatt und rutschig war, was für die Einsatzkräfte eine zusätzliche Gefahr darstellte, wurde auch die Straßenmeisterei Lilienfeld angefordert, welche in kürzester Zeit die Streuarbeiten durchführte. Glücklicherweise wurde bei dem Ereignis niemand verletzt. Der Einsatz wurde um 11:55 Uhr beendet.

Eingesetze Kräfte:

FF Mitterbach mit drei Fahrzeugen und 14 Mitgliedern

FF Mariazell mit einem Fahrzeug, 1 Mann und Wärmebildkamera

Polizei Mitterbach mit einem Fahrzeug und einem Beamten

Straßenmeisterei Lilienfeld mit einem Fahrzeug und einem Mann

Bilder