C H R O N I K
Aus Anlaß des großen Dorfbrandes von 1873 gründete Gemeindevorsteher Martin Mühlmann am 26. August 1874 die Freiwillige Feuerwehr Uttendorf.
Ankauf einer Wagen - Feuerspritze mit Saugwerk bei der Spritzenfabrik Graßmayr in Innsbruck um 1000 Gulden im Gründungsjahr. Die Wasserfördermenge beträgt 230 - 280 Liter/ min, die Wurfweitewird mit ca. 30 Metern angegeben. Es sind 12 bis 14 starke Männer für die Bedienung notwendig. Mit dem Löschgerät, damals das modernste im Oberpinzgau, wurde zu Bränden zwischen Fürth Kaprun und Hollersbach ausgerückt. Die Ausrückung erfolgte mit Pferdebespannung.
Am 5. November 1877 wird an die hohe k. k. Landesregierung berichtet, daß 31 Mann einexerziert und hinlänglich ausgerüstet sind und um das Öffentlichkeitsrecht gebeten.