Wussten Sie schon, dass...

 

4    … dass Didi neuer Segler wird. Die Wachauaktion 2007 sollte schon auf dem Agenteneigenen Segelboot stattfinden. An dem plant er schon seit den Stocker-Vorlesungen.

4    … Mandi sein Glück in seiner Bank findet. Sein Chef hat schon das Verlobungsbild an alle vermailt. (Foto hier einbauen)

4    … sich die Agenten bei Clemo als Geburtshelfer beteiligen wollten. Deswegen hatten 7 (!) Agenten einen 29-Euro-Flug nach Hamburg gebucht.

4    Fischi einen Karrieresprung gemacht hat. Er ist nun nebenbei Vorstand einer Luxemburger Gesellschaft.

4    Hömal immer mehr in Frankfurt gesehen wird. Wohin die Liebe wohl führt?

 

Gerüchte 2004

 

Gerüchte 2003

Besonders erstere hat ein sehr interessantes Logo. Es erinnert mich ein wenig an Griechenland. Da fuhr Helm ja schon einmal mit uns mit dem Moped als Helm mit! (bitte auch verlinken, falls möglich).

Auch seine häufigen Reisen an den Attersee lassen sich so erklären, die Firma HESPE & WOELM GMBH & CO. KG (HELM) hat ihren Österreichsitz am Wunderschönen Attersee in Seewalchen.

·         agenten nie krank werden. sie teilen sogar die hustenbonbons. wie genau, sei des lesers, und natürlich unserer leserinnen, fantasie überlassen.

 

Gerüchte 2002

Gerüchte 2001

die Agenten ein Spendenkonto für Hürm eingerichtet haben. In Hürm ist es zu nächtlicher Stunde dunkler als in Afghanistan bei Luftalarm. Darum sammeln wir für die erste Laterne in Hürm. Infos von unserem Finanzreferenten.

Cupfi unter 3 Bier am Handy nicht erreichbar ist. Er spürt und findest es erst ab 3 Bier. Hopfensaft belebt sie Sinne.

es von Ing. Mag. (FH) Tom einen ganz tollen Beitrag in der NÖN geben soll. Leider jedoch ist unser Hömal so bescheiden, dass er uns diese Lobeshymne auf ihn nicht zeigen will. Deshalb arbeiten wir noch an der Beschaffung des Originalbeitrages.

auch Tom Berater wird. Nachdem ihn bis jetzt keine Bank will - diese "Rassisten" wollen keine Ingeniöre - wird er Berater. Sein 2. Spezialgebiet sind nämlich "Püüze" - Schwammerl aller Art. Aufgrund der großen Nachfrage nach Püüzen tut sich hier ein riesiges Beratungsfeld für einen geborenen Püüz-Experten auf. Nur ein echter Höm hat eben ein eigenes Sinnesorgan zum Schwammerlfinden, den sogenannten Hömomat.

es nicht nur falsche Ingenieure, sondern auch falsche Magister (FH) geben soll. Diese falschen Titel findet der aufmerksame Beobachter mit ein bißchen Glück sogar auf Visitenkarten, die unter Sammlern schon Kultstatus erlangt haben.

unser jüngster Agent sich nicht vom Heimleben trennen konnte. Er wohnte nach dem Studium in einem Studentenwohnheim in Wien und hat bereits, in weiser Voraussicht, um einen Platz im Seniorenheim nebenan (für die Mundeln - es ist am Handelskai) angesucht.

Agent Höm meint, mit einer Party am 31. August nicht nur seine Sponsion, sondern auch seinen Geburtstag fast 2 Monate später erledigen zu können. Das wäre ja geradezu, als ob man Weihnachten im August feierte.

Agent Didi, in Agentenkreisen liebevoll Bauchinger genannt, in seiner Familie der schlankeste - daher der Spitzname "Schlaunka" - ist. Vielleicht traut er sich deshalb ja nicht um die Hand von seiner schlanken Freundin anhalten.

die griechische Kibarei dem Clemo doch nicht den Weisl abgenommen hat, dafür soll Bertl für fahren ohne rosa Wisch schlappe 1.200 ATS berappen. Gerüchteweise will er zum Gerichtstermin Mitte September nicht erscheinen und vorsichtshalber in die Staaten fliehen.

sich eine Siedlung in der Nähe von Amstetten in purer Bewunderung unseres Agenten Höm in Höm (mit den Ortsteilen Hömbach und Unter-sowie Oberhöm) umbenannte - siehe dazu das Foto rechts. Auch seine ehemalige Hauptschule führt seit kurzem seinen bürgerlichen Namen, Helmerl Hauptschule. Wir werden über den entstehenden Personenkult laufend weiter berichten.

die Agenten im Juli 2001 auf vorübergehende-Trennung mach(t)en: Jeder fährt ALLEINE (das heißt ohne Agent) auf Urlaub. Dann werden sie bemerken, daß sie ohne Agententum nicht leben können.
Wohin?
Steve (Philippinen - Abu-Sayyaf-Rebellen bekehren), Didi (Mexiko - Latin-Lover üben), Ru-l (Ungarn - mit Kumpels tschechern), Hömal (Griechenland - geht zur NLP-Sekte), Bertl (Linz - bei Raika Sparschweine leeren), Hermann (Innviertel - Silvesterparty vorbereiten), Clemo (Industrieviertel - in da Lettn)

die griechische Kibarei dem Clemo den Weisl abgenommen hat. Er hatte einen Geißbock eines gar nicht erfreuten griechischen Ziegenhirten überfahren.

die Agenten Helmerl und Didi einen Job in Pforzheim suchen. Zur näheren Erklärung bitte Nase und Ohren zuhalten...

Agent Clemo trotz hervorragendem IQ (er ist unser Brain) nicht zum 1. Diplomprüfungstermin angetreten ist. Gerüchten zufolge hat er eine vietnamesische Schönheit über das Internet kennengelernt. Jetzt verbringt er jede freie Minute im Chat und plant im Sommer einen ausführlichen Vietnam-Trip.

Er ist aus dem Wight-Watchers-Programm (wegen Hoffnungslosigkeit) ausgestiegen und will sich deshalb nicht mit den Bikini-Figuren unserer Mädels vergleichen.

Er finanziert sich lieber einen Urlaub bei und mit seinem tschechischen Mechaniker.

Der Wodka in Griechenland ist genauso gefährlich wie der im Clumsy's.

Er verbringt die Zeit lieber mit seinen Hobbies: Rauchen, Kaffee trinken, Leona, G'schichtl drucken.

Gerüchte 2000

 

[back]