Die unglaubliche Entführung des Charlie Chaplin - La rançon de la gloire
Frankreich/Schweiz/Belgien  2015
110 Min.  OmU (französisch).
Ab 16 Jahren.
Regie: Xavier Beauvois
Kamera: Caroline Champetier
Schnitt: Marie-Julie Maille
Musik: Michel Legrand
Mit: Benoît Poelvoorde, Roschdy Zem, Séli Gmach, Chiara Mastroianni, u.a.
Osman erhält unangekündigten Besuch von seinem Kumpel Eddy, der soeben aus dem Gefängnis entlassen wurde. Unter der Bedingung, sich um die Tochter zu kümmern, bis Osmans Frau das Krankenhaus verlassen kann, wird Eddy im Haus einquartiert. Eigentlich wollte der Ex-Häftling fortan ein rechtschaffenes Leben führen, wachsende Geldsorgen bringen diesen Vorsatz aber zunehmend ins Wanken. Kurz vor Weihnachten ist schließlich kein Geld mehr da und im Fernsehen wird der Tod des Schauspielers Charlie Chaplin publik gemacht. Diese zwei Umstände verleiten Eddy zu einem wahnwitzigen Entschluss: der Sarg des Verstorbenen Komikers soll entführt und ein saftiges Lösegeld von dessen Familie erpresst werden.
Tragikomisch erzählt der Regisseur Xavier Beauvois die Geschichte rund um die Entführung von Chaplins sterblichen Überresten und stützt sich dabei auf wahre Begebenheiten. Nominiert für den Goldenen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig 2014 und untermalt durch den Soundtrack des dreimaligen Oscargewinners Michel Legrand, ist die herzerfrischende Komödie nun endlich auch in Österreich zu sehen.