BAUMSCHLAGER

Israel/Österreich 2016 – Regie: Harald Sicheritz – Kamera: Thomas Kürzl – Schnitt: Paul Michael Sedlacek – Musik: Lothar Scherpe – Mit: Thomas Stipsits, Gerti Drassl, Meyrav Feldman, Moran Rosenblat – 100 Min. Originalfassung (Deutsch) – Alter: k. A.

baumschlager19

Plötzlich soll Frieden herrschen in Nahost? Kein Bedarf mehr für Blauhelme? Oder für heldenhafte Landesverteidiger? Kein Platz für Kriegsgewinnler? Eine für alle Seiten verunsichernde, wenn nicht gar unerwünschte neue Situation! Da wird Werner Baumschlager, liebenswerter, tollpatschiger österreichischer UN-Offizier zum Spielball zahlreicher Interessen. Man hält ihn ob seiner merkwürdigen (privaten!) Aktivitäten dies- und jenseits der Grenze für einen gefährlichen Agenten. Alle Seiten verfolgen und benutzen ihn zugleich dazu, den ihnen gleichermaßen unwillkommenen Frieden zu unterminieren.
Regisseur Harald Sicheritz inszeniert mit BAUMSCHLAGER eine schwarze Komödie, die mit Mitteln der politischen Satire alltägliche Verhältnisse in Israel und dem Libanon persifliert. Mit Liebe zur Mehrsprachigkeit und brachialem Humor zeigt der Film die vermeintlichen Ursachen, die nach 39 Jahren zum Abzug der österreichischen Friedenstruppen aus dem Nahen Osten führten.

→ zurück zur Übersicht