ON THE BEACH AT NIGHT ALONE
Bamui haebyun-eoseo honja

Südkorea 2017 – Regie, Drehbuch: Hong Sang-soo – Kamera: Kim Hyungkoo, Park Hongyeol – Schnitt: Hahm Sungwon – Mit: Kim Minhee, Seo Younghwa, Kwon Haehyo, Jung Jaeyoung, u. a.
101 Min. OmU (Koreanisch) – Alter: k. A.

on-the-beach-at-night-alone

Die junge, aufstrebende Schauspielerin Younghee hat gerade die Affäre zu einem verheirateten Mann beendet. In Hamburg, fern von ihrer Heimat Seoul, nimmt sie sich Zeit für sich selbst, um über die Liebe nachzudenken. Bei Spaziergängen in der Hafenstadt fragt sie sich, ob ihr ehemaliger Geliebter noch etwas für sie empfindet und was sie wirklich vom Leben erwartet. Zurück in Korea besucht Younghee die Küstenstadt Gangneung und trifft dort auf alte Freunde. Je weiter der Abend voranschreitet und je mehr Alkohol die Anwesenden zu sich nehmen, desto mehr wandeln sich ihre Gespräche. Anfangs sind es noch gehaltvolle Diskussionen, doch die Nichtigkeiten nehmen überhand. Younghee verlässt schließlich das Hotel und flüchtet an einen einsamen Strand …
Regisseur Hong Sang-soo (u. a. „Right Now, Wrong Then“) inszeniert nicht nur ein stilles und umso tiefer gehendes Nachdenken über versagte Liebe, sondern reflektiert im selben Atemzug seine eigene Affäre zu Kim Minhee, die für ihre Leistung in ON THE BEACH AT NIGHT ALONE bei der Berlinale 2017 mit dem silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde.

„101 Minuten durchgelächelt, zwischendurch oft laut gelacht, danach ein ganzes Stück weiser und einfach nur glücklich. Mein Lieblingsfilm 2017.“ – Christoph Petersen, filmstarts.de

→ zurück zur Übersicht