In Kooperation mit:
Loco_logo_web

RAVING IRAN

Schweiz 2016 – Regie: Susanne Meures – Kamera: Gabriel Lobos, Susanne Meures – Schnitt: Rebecca Trösch – Musik: Blade & Beard, Ghazal Shakeri, Roland Widmer, Stefan Willenegger – Mit: Anoosh, Arash, u. a. – 84. Min. OmU (Farsi, Englisch, Deutsch) – ab 6 Jahren

raving-iran

Anoosh und Arash sind Helden in Teherans Underground-Technoszene. Doch illegale Raves in der Wüste und schließlich die Verhaftung von Anoosh auf einer Party machen ihre Zukunftsaussichten in Iran düster. Völlig unerwartet erreicht sie ein Anruf von der Street Parade in Zürich, der größten Technoparty der Welt. Nach langem Bangen erhalten die beiden ein Visum für fünf Tage. In der Schweiz werden sie in eine andere Sphäre katapultiert und stehen plötzlich vor einer großen Entscheidung. Im Ausland bleiben oder zurückkehren?
Der vielfach ausgezeichnete Erstlingsfilm der Schweizerin Susanne Meures erzählt von einer wunderbaren Freundschaft, von Weltpolitik im Kleinen. Eine wahre Perle des Dokumentarfilms.

→ zurück zur Übersicht