Mittwoch, 18. September, 18 Uhr
IM GESPRÄCH mit:
Betrand Stern (Initiator, freischaffender Philosoph)

CaRabA #LebenohneSchule

Deutschland 2019 – Regie: Katharina Mihm – Initiator: Betrand Stern – Drehbuch: Andreas Laudert – Produktion: Joshua Conens, Lena Stoll – 92 Min. Originalfassung (Deutsch) – Alter: k. A.

caraba

In dem Episodenfilm CaRabA forscht Saskia (24) an einem Schlafmittel und ringt um dessen Anerkennung; der entwaffnend-naive Nuri (8) begleitet seinen Vater beim Taxifahren und interviewt die Fahrgäste; der verträumte Lovis (14) spielt Tischtennis im Park, arbeitet an der Zeit und verliebt sich; Max (15) malt Waschmaschinen beim Schleudern und entdeckt Gott in Dürer (oder umgekehrt); während bei der erst ziellosen Janne (15) das Schicksal zum temporären Auszug von zuhause und zur Feldforschung über Familie führt.
CaRabA zeigt eine Welt ohne Schulen und erzählt von Vertrauen – in sich selbst und in die Menschen um einen herum. Die Ausgangsfrage ist: Wann und wo geschieht Bildung eigentlich?

→ zurück zur Übersicht