Sächsische Volksmärchen aus Siebenbürgen

gesammelt von Josef Haltrich
Erschienen in den Auflagen von
1856, 1872, 1882, 1885, 1925, 1956 und 1972
Mediasch, Haltrich, Siebenbürgen - Startseite

Alte Ausgabe des Buches (3. Auflage)
Das Märchenbuch
Josef Haltrich
Josef Haltrich

Vorwort zur ersten Auflage
Vorwort zur dritten Auflage

Nr. Titel Länge QL
1. Die beiden Goldkinder ¤¤¤¤¤ ü
2. Die drei Rotbärte ¤¤¤ ü
3. Der gerechte Lohn ¤¤¤¤¤¤¤ ü
4. Das wohlfeile Holz ¤¤ ü
5. Die Schwanenfrau ¤¤¤¤ ü
6. Der seltsame Vogel ¤¤¤¤¤¤ ü
7. Der goldne Vogel ¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
8. Das Hirsekorn ¤¤¤ ü
9. Die Hälfte von allem ¤¤¤¤ ü
10. Das Zauberroß ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
11. Goldhaar ¤¤¤¤¤¤¤ ü
12. Unser Herrgott und der Kirchenvater ¤ ü
13. Der Federkönig ¤¤¤¤ ü
14. Der Erzzauberer und sein Diener ¤¤¤ ü
15. Lohn und Strafe ¤¤¤ ü
16. Der Wunderbaum ¤¤¤¤¤¤¤ ü
17. Der Eisenhans ¤¤¤¤¤ ü
18. Der starke Hans ¤¤¤¤¤¤¤ ü
19. Der Zigeuner und die drei Teufel ¤¤¤¤¤ ü
20. Der tausendfleckige, starke Wila ¤¤¤¤¤ ü
21. Der Knabe und die Schlange ¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
22. Die Königstochter in der Flammenburg ¤¤¤ ü
23. Der Hünentöter ¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
24. Das Rosenmädchen ¤¤¤¤¤¤ ü
25. Die beiden Geschwister und die drei Hunde ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
26. Der gute Peter und seine falschen Brüder ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
27. Der Königssohn und die Teufelstochter ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
28. Der listige Schulmeister und der Teufel ¤¤¤¤¤¤ ü
29. Des Teufels Hilfe ¤¤¤ ü
30. Die beiden Fleischhauer in der Hölle ¤¤¤ ü
31. Die Erlösung ¤¤¤¤ ü
32. Die dunkle Welt ¤¤¤¤¤¤¤ ü
33. Der Erbsenfinder ¤¤¤¤ ü
34. Von den zwölf Brüdern, die zwölf Schwestern zu Frauen suchten ¤¤¤¤ ü
35. Die beiden Mädchen und die Hexe ¤¤¤¤ ü
36. Das Zauberhorn ¤¤¤¤ ü
37. Die drei Brüder und der Hüne ¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
38. Die drei Schwestern bei den Menschenfressern ¤¤¤¤ ü
39. Von der Königstochter, die aus ihrem Schosse alles in ihrem Reiche sah ¤¤¤¤¤ ü
40. Die Geschenke der Schönen ¤¤¤¤ ü
41. Die versteckte Königstochter ¤¤¤¤¤ ü
42. Verstand und Glück ¤¤¤ ü
43. Der Rohrstengel ¤¤¤¤ ü
44. Das Borstenkind ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
45. Der Hahn des Nachbarn und die Henne der Nachbarin ¤¤ ü
46. Der Burghüter und seine kluge Tochter ¤¤¤¤¤¤ ü
47. Der Aschenputtel wird König ¤¤ ü
48. Armut gilt nichts, Reichtum ist Verstand ¤¤¤ ü
49. Der Kreuzträger ¤ ü
50. Die beiden Prahler und der Bescheidene ¤ ü
51. Der lateinische Junge ¤¤¤ ü
52. Der mißratene Gelehrte ¤¤ ü
53. Die drei schweigsamen Spinnerinnen ¤ ü
54. Der König und die beiden Mädchen ¤¤ ü
55. Die Geschenke der beiden Liebhaber ¤ ü
56. Wä en Mèd är zwìn Kniëcht kennelirt ¤¤ !
57. Die beiden Lügner ¤¤ ü
58. Lügenwette ¤¤ ü
59. Die drei lustigen Brüder ¤¤¤¤¤ ü
60. Der lose Knecht ¤¤¤ ü
61. Die tauben Hirten ¤¤ ü
62. Der Mann mit dem Zaubervogel ¤¤¤¤¤¤¤ ü
63. Der dumme Hans ¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤ ü
64. Der siebenmal Getötete ¤¤¤¤¤¤ ü
65. Die törichte Liese ¤¤¤¤¤¤ ü
66. Der törichte Hans ¤¤¤¤¤ ü
67. Hans und Jagerle ¤¤¤¤ ü
68. Wie soll ich denn sagen ? ¤¤¤ ü
69. Suche nur, es gibt noch Dümmere ¤¤¤ ü
70. Die faule Kathrin ¤¤ ü
71. Die Frau ohne Hemd ¤¤¤¤¤¤¤ !
72. Die Mär vom roten Hahn ¤¤ ü
73. Vom alten Bauer[n], der hinter den Ofen ackern fuhr ¤ ü
74. Die Mär von den fünf Zehen ¤ ü
75. Die Mär von den fünf Fingern ¤¤ ü

Tiermärchen

Nr. Titel Länge QL
76. Die Büffelkuh und das Fischlein ¤ ü
77. Tod des Hühnchens ¤¤¤ ü
78. Begräbnis des Hühnchens ¤¤¤ ü
79. Die Reise des Entleins ¤¤ ü
80. Von den Jungen, der immer schnupperte ¤¤ ü
81. Die kluge Meise und der Fuchs ¤¤ ü
82. Vom Kater Mitzpuf ¤¤¤ ü
83. Die Geiß mit ihren zehn Zicklein und der Bär ¤¤¤¤¤¤ ü
84. Der Fuchs und der Bär ¤ ü
85. Der Wolf und die alte Geiß ¤ ü
86. Der Wolf und das Menschenkind ¤ ü
87. Der Wolf als König, der Fuchs als sein Minister ¤¤ ü
88. Der Bauer, der Bär und der Fuchs ¤¤¤ ü
89. Der Zigeuner, der Wolf, der Fuchs und der Esel in der Wolfsgrube ¤¤ ü
90. Der Bär, der Wolf, der Fuchs und der Hase auf dem Medwischer Margrethi ¤¤¤ ü
91. Der Bär, der Wolf und der Fuchs ¤ ü
92. Die Füchse, der Wolf und der Bär ¤ ü
93. Der Johannistag der Wölfe ¤ ü
94. Der Wolf und der Fuchs beim Kürschner in der Beize ¤¤ ü
95. Der Fuchs verschafft dem Wolf das Fleisch von zwei Schweinen aus der Buschwirten Kammer ¤¤¤ ü
96. Der Fuchs überredet den Wolf über den Köhlerbrunnen zu springen ¤ ü
97. Der Fuchs führt den Wolf in die Schafmeierei ¤¤¤ ü
98. Der Fuchs überredet den Wolf ins verlassene Räuberhaus zu gehen ¤¤¤ ü
99. Der Fuchs betrügt den Bauern um die Fische, der Wolf frißt sie ¤ ü
100. Der Fuchs und der Wolf im Dorfbrunnen ¤¤ ü
101. Der Fuchs lehrt den Wolf fischen ¤¤¤ ü
102. Der Fuchs macht dem Wolf einen Zagel aus Hanf und Pech ¤¤ ü
103. Der Fuchs und der Wolf gehen durchs Feuer ¤¤ ü
104. Der Fuchs und der Wolf auf der Bauernhochzeit ¤¤¤¤ ü
105. Der Wolf und die zwei Bauern ¤ ü
106. Der Wolf und die Stute ¤ ü
107. Der Wolf und die beiden Böcke ¤ ü
108. Der Wolf und die Sau mit den zwölf Ferkeln ¤¤ ü
109. Der Wolf und die Geiß mit den zwölf Zicklein ¤¤¤ ü
110. Der Wolf kehrt heim in sein Waldhaus und wird ein Büßer ¤¤ ü
111. Der Fuchs heilt des Raben Kinder von der Krätze ¤ ü
112. Der Fuchs und die Schnecke ¤ ü
113. Der Fuchs überlistet den Haushahn ¤ ü
114. Der Fuchs wird von den Gänsen überlistet ¤ ü
115. Der Fuchs macht den Hasen zu seinem Leibeigenen ¤ ü
116. Der Fuchs und der Igel ¤ ü
117. Der Fuchs verliert seinen Pelz und bereut dabei seine Sünden ¤ ü
118. Der Fuchs hängt geschunden am Baum und wird vom Hasen geneckt ¤ ü
119. Der Fuchs wird durch einen Sturmwind vom Baume los ¤ ü

Volkserzählungen aus Kalendern und Zeitschriften

Nr. Titel Länge QL
120. Das Wunderkind ¤¤¤¤¤¤ ü
121. "Nebel ohne Tod" ¤¤¤¤¤ ü
122. Salomonischer Rechtsspruch ¤¤¤¤ ü
123. Die beiden Lügner: Hans und Michel ¤¤¤ ü

Zigeunermärchen

Nr. Titel Länge QL
124. Das Zigeunerfeld ¤ ü
125. Die Zigeunerkirche ¤ ü
126. Wie sich ein Zigeuner den Kaiser vorstellte ¤ ü
127. Zigeunerheldentum ¤ ü
128. Zbing ¤ ü
129. Ein Rettich als Schutz gegen den Wind ¤ ü
130. Wie kann man sich selbst auf die Stirne beißen ¤ ü
131. Der kranke Zigeunerknabe ¤ ü

Sächsischer Volkswitz und Volkshumor

Nr. Titel Länge QL
132. Warum die Schönberger Hetzelfläjer heißen ¤ ü
133. Warum die Malmkroger Kuckuck heißen ¤ ü
134. Schaaser Späße ¤¤¤¤ ü
135. Wie eine Schaaserin einen Türken überlistet ¤ ü
136. Humor auf der Kanzel, in der Kirche, bei Leichen ¤¤¤ ü
137. (Kut zeräck) ¤ x

 

Legende (Zeichenerklärung):
¤ = ca. zwei Minuten Leselänge
ü = fertig -> Titel anklicken und lesen
! = Mundart -> Übersetzung fehlt
x = noch nicht verfügbar


Links zum Thema Sächsische Volksmärchen aus Siebenbürgen und Josef Haltrich:

letzte Änderung am 9. April 2001
von
Alexander Haltrich