RASSEKENNZEICHEN DES SHIH-TZU
Allgemeine Erscheinung: Äußerst aktiv, lebhaft und munter, mit ausgesprochen arrogantem Benehmen. Der ShihTzu ist weder ein Terrier noch ein Schoßhund. Kopf: breit und rund, zwischen den Augen breit. Beschopft, das Haar stark über die Augen fallend. Bart und Backenbart stark, das auf der Nase nach oben wachsende Haar macht einen deutlich chrysanthemenhaften Effekt. Schnauze quadratisch und kurz aber nicht faltig wie bei den Pekingesen, flach und haarig. Nase möglichst schwarz und ca. 2,5 cm zwischen Spitze und „Stop“. Augen: groß, dunkel, aber nicht hervorstehend oder mit weißen Rändern (Brille). Ohren: groß, lang herunterhängend, leicht unterhalb der Schädeldeckenwölbung angesetzt, so stark behaart, dass sie sich mit dem Haar des Nackens zu mischen scheinen. Gebiß: Vorbiß bzw. Aufbiß oder Zange jedoch keine Schere. Vorderhand: Beine kurz und muskulös, mit kräftigen Knochen. Die Beine sollten in Anbetracht des üppigen Haarwuchses massiv wirken. Körper: zwischen Widerrist und Rutenansatz länger als Widerristhöhe, gut proportioniert und kräftig, Brust breit und tief. Schultern fest, Rücken gerade. Hinterhand: Beine kurz und muskulös, mit kräftigen Knochen. Von hinten betrachtet sollten sie gerade aussehen. Schenkel wohlgerundet und muskulös. Die Beine sollten in Anbetracht des üppigen Haarwuchses groß aussehen. Rute: reich befedert und gut über den Rücken getragen, hoch angesetzt, fröhlich getragen. Behaarung: lang und dicht aber nicht wellig, mit gutem Unterhaar. Farben: alle Farben sind erlaubt, aber weiße Blässe an der Stirn und weiße Halskrause sowie weiße Rutenspitze erwünscht. Hunde mit leberfarbenem Fell dürfen dunkelleberfarbene Nase und etwas helleres Auge haben. Pigmentierung an der Schnauze so einheitlich wie möglich. Gewicht und Größe: bis zu ca. 8,1 kg, das ideale Gewicht von 4,1 kg bis 7,2 kg. Widerristhöhe nicht über 26,7 cm. Typ und charakteristische Rassemerkmale sind von größter Bedeutung und dürfen auf keinen Fall wegen der Größe allein geopfert werden. Fehler: schmale Köpfe, Schweineschnauzen, Überbiss, rosa Nase oder Augenränder, gebrochenes Pigment an der Schnauze. Kleine oder helle Augen, zu lange dünne Beine, dünnes Fell, Fehlen des definitiven Stop.