Antonio Girbes

1952 in Valencia (Spanien) geboren.
Er besuchte in Paris die "American School of Photography", in London "Sothebys Educational Studies Contemporary Art Course" und er reiste danach als Fotoreporter um die Welt.
Heute lebt und arbeitet er in Valencia und Wien.
Einzelausstellungen in Ialien, Spanien, Frankreich, USA, Österreich, Slowenien sowie Gruppenausstellungen und Einladungen zu internationalen Kunstmessen. Viele seiner Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Antonio Girbes, der die Rose, einerseits zartblättrig aufgeblüht oder noch vor der ersten Blüte, als Knospe zeigt, weist andererseits, wenn er sie verwelkt oder getrocknet zeigt, auf ihre Vergänglichkeit hin.Eine Vergänglichkeit, die er in seinen Arbeiten verewigt.