Kunst & Antiquitätenmesse  Hofburg Wien 2002

 C.L. Attersee   Zu sehen sind im heurigen Frühjahr entstandene Glas-Edition. "Love and Glass". Inspiriert von Kiki Kogelniks 'Venetian Heads' hat Attersee nun erstmals mit Glas gearbeitet. Attersees Affinität zu allen, was fließt (er war ja einmal Europasegelmeister) lässt sich auf seine Experimentierfreude mit diesem flüssigem Material übertragen und sind gläserne Fische und Vögel (ca. 50x30cm) Auf der Insel Murano bei Venedig ha der international bekannte Künstler an den Prototypen gefeilt; (Auflage: 30 Stück). Erst-Präsentation auf einer Kunstmesse in Österreich

Kiki Kogelnik     Zu sehen sind einige ihrer zwischen 1994-1996 entstandenen 'Venetian Heads' und 'Balloon Heads', Grafiken (1996 und von 1970) und Originale (Öl/Leinwand aus den 80er Jahren), Die auf der Messe gezeigten Arbeiten der 1997 verstorbenen Künstlerin, die Zeit ihres Lebens zwischen Wien, New York und Bleiburg hin- und herpendelte, zählen zu ihrem Spätwerk. Eine Besonderheit wird die Präsentation der 'Medusa' sein, einer der ersten Köpfe aus der 'Venetian Head' Serie

Max Weiler       Zu sehen sind vorwiegend Mischtechniken aus den 50er Jahren; Motive: Landschaften und Studien

Hans Bischoffshausen       Zu sehen sind reduzierte Materialbilder (PVC, Lack, Zement) Der 1987 verstorbene Künstler hätte heuer im November seinen 75. Geburtstag gefeiert. Von Kärnten ist er Ende der 50er Jahre nach Paris gegangen, wo er u.a. von Lucio Fontana gefördert wurde.