zurück zur Startseite
Buchhaltung
Betriebswirtschaftliche
Beratung
Bilanzierung

Einnahmen-Ausgaben
Rechnung

Anlagenbuchhaltung
Lohnverrechnung
Kostenrechnung
Rechtliche Bestimmungen
Kontakt
Impressum

Rechtliche Bestimmungen

Berechtigungsumfang - Selbständiger Buchhalter
Mitglied der Wirtschaftskammer
 
Berechtigungsumfang - Selbständiger Buchhalter
Es ist das WTBG (Wirtschaftstreuhandberufsgesetz) in der am 31.12.2006 gültigen Fassung anzuwenden.

§ 2. (1) Den zur selbständigen Ausübung des Wirtschaftstreuhandberufes Selbständiger Buchhalter
Berechtigten ist es vorbehalten, folgende Tätigkeiten auszuüben:

1. die pagatorische Buchhaltung (Geschäftsbuchhaltung) einschließlich der Lohnverrechnung und
der Erstellung der Saldenlisten für Betriebe im Rahmen der doppelten Wertgrenzen des § 125 der
Bundesabgabenordnung, BGBl. Nr. 194/1961, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I
Nr. 9/1998, und der Einnahmen- und Ausgabenrechnung im Sinne des § 4 Abs. 3 des Einkommensteuergesetzes
1988, BGBl. Nr. 400/1988,
2. den Abschluß von Büchern (Erstellung von Bilanzen) nach Handelsrecht oder anderen
gesetzlichen Vorschriften im Rahmen der durch § 125 Bundesabgabenordnung, BGBl.
Nr. 194/1961, in der Fassung des Bundesgesetzes BGBl. I Nr. 9/1998 festgesetzten Wertgrenzen,
3. die Vertretung in Abgabe- und Abgabestrafverfahren für Bundes-, Landes- und Gemeindeabgaben,
ausgenommen der Vertretung vor den Finanzbehörden, den Unabhängigen Verwaltungssenaten
und dem Verwaltungsgerichtshof, hierbei ersetzt die Berufung auf die
Bevollmächtigung deren urkundlichen Nachweis,
4. die Vertretung und die Abgabe von Erklärungen in Angelegenheiten der unterjährigen Umsatzsteuervoranmeldungen
und
5. die kalkulatorische Buchhaltung (Kalkulation).


(2) Die zur selbständigen Ausübung des Wirtschaftstreuhandberufes Selbständiger Buchhalter
Berechtigten sind weiters berechtigt, folgende Tätigkeiten auszuüben:

1. sämtliche Beratungsleistungen im Zusammenhang ihres Berechtigungsumfanges gemäß Abs. 1,
2. die Beratung in Beitrags-, Versicherungs- und Leistungsangelegenheiten der Sozialversicherungen,
BGBl. I – Ausgegeben am 9. April 1999 – Nr. 58 471
3. die Beratung und Vertretung vor gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgemeinschaften in
Beitragsangelegenheiten und
4. die Vertretung bei den Einrichtungen des Arbeitsmarktservice, der Berufsorganisationen, der
Landesfremdenverkehrsverbände und bei anderen in Wirtschaftsangelegenheiten zuständigen
Behörden und Ämtern, soweit diese mit den für den gleichen Auftraggeber durchzuführenden
Tätigkeiten gemäß Abs. 1 unmittelbar zusammenhängen.
 
Website der Selbständigen Buchhalter
 
BÖB - Bundesverband der österreichischen Bilanzbuchhalter