Bild Ge(h)zeiten (jpg)

Grundsätzliches zu GE(H)ZEITEN

GE(H)ZEITEN wurde 1997 gegründet und widmet sich als gemeinnütziger Verein der Förderung und Verbreitung von umfassender künstlerischer Darstellung. Ein Hauptanliegen von GE(H)ZEITEN ist künstlerische und musische Veranlagungen von Menschen zu fördern und diese in ihrer Eigenaktivität zu unterstützen. Die Vereinsmitglieder setzen sich aus darstellenden Künstlern/innen und Eleven mit professionellen Ambitionen zusammen. Diese erarbeiten eigene Produktionen, gestalten Performances und bringen diese zur Aufführung.
So der öffentliche statutarische Text. Aber GE(H)ZEITEN versteht sich im weitesten Sinn als Plattform verschiedenster künstlerischer und menschlicher Interessen und initiiert Klassen für zeitgenössischen Tanz, Vorträge und Diskussionsrunden zum Thema KÖRPER-LEIB-BEWEGUNGSKUNST. GE(H)ZEITEN widmet sich der Forschungsarbeit von grenzüberschreitenden Gebieten wie z. B. Tanz und Architektur, Tanz und Heilwesen. GE(H)ZEITEN lädt Menschen ein, die an andere Menschen ihr Wissen weitergeben wollen. GE(H)ZEITEN ist an tiefgreifenderen gesellschaftlich-menschlichen Zusammenhängen interessiert und stellt diese in den Mittelpunkt seiner Arbeit.