E-Fach

 

Mit der Oberfräse habe ich die 3 Bohrungen miteinander verbunden und oben mit einer Schablone einen Vertiefung rundherum gefräst, in die dann der E-Fach-Deckel eingepasst wird. Diesmal mit einem so genannten Kopier- oder Anlaufring. Die Schablone wird dementsprechend größer gemacht.

Des Weiteren habe ich eine Fräsung und eine passende Bohrung für die Anschlussbuchse gemacht...

und anschließend ein Holzplättchen davorgeleimt und bündig verschliffen. Nachdem der Body ja sowieso deckend lackiert wird, wird es später so aussehen, als  wäre die Buchse direkt im Body eingesetzt.

Ich finde das ist eine sehr schöne Alternative zur Verwendung eines Buchsenblechs.

Die 3 Bedienungselemente (Drehschalter zur PU-Auswahl, Tone-Poti, Volume-Poti) werden auf einem schmalen Blechstreifen montiert in das E-Fach eingesetzt.
Abschließend habe ich dann ein Stück Ahorn als Deckel eingepasst. Dieser wird später nur mit Klarlack behandelt, bleibt also als Kontrast sichtbar.

Weiter