Herr K ist mein Gemahl. Und zwar der beste von allen. Zumindest für mich. Es klingt für Sie sicherlich befremdend, dass ich eine Bedienungsanleitung für meinen Ehemann schreibe. Ja, das verstehe ich. Total grotesk muss sich das für Sie anhören.



Deshalb begründe ich zuerst, warum ich es tu: Ich finde einfach, es sollte für jeden Mann eine  Bedienungsanleitung geben. Immerhin, für jede Waschmaschine, jeden Videorekorder gibt es Gebrauchsanleitungen, warum dann nicht auch für das wichtigste Utensil im Haushalt einer Frau? Immerhin ist doch gerade diese so wichtig!



Es ist aus meiner Sicht einfach notwendig, zu verstehen, wie 'Mann' funktioniert, damit wir Frauen Bedienungsfehler vermeiden! Immerhin können Fehler in der Benutzung sowohl bei einem Geschirrspüler, als auch beim Gemahl schwerwiegende Folgen haben. Wenn ich beispielsweise den Geschirrspüler ohne Wasser in Betrieb nehme, brennen die Sicherungen durch und ich habe mit dieser gedankenlosen Aktion meinem so dienlichen Haushaltshelfer den Todesstoß gegeben. In der Bedienungsanleitung steht nämlich eindeutig, dass der Geschirrspüler ohne Wasser nicht in Betrieb gehen darf.


Wenn ich auf genauso grundsätzliche Bedürfnisse von Herrn K keine Rücksicht nehme und ihn behandle, wie den Geschirrspüler ohne Wasserzufuhr, kann es auch bei ihm vorkommen, dass die Sicherungen durchbrennen. Das kann bei Herrn K genauso schwerwiegende Folgen haben, wie beim Geschirrspüler, vielleicht sogar noch unangenehmere.

>>>