Gabriele Kögl

Gabriele Kögl

Gabriele Kögl

 

Allerlei

 

 

Hörspiel

FRESSEN, KAUFEN, GASSI GEHEN oder die Treue hat einen Hund. Ö1, 2017

Kurzprosa

DIE STADTSTREICHERIN. In: V#33 - HABEN UND SEIN, Hrsg. Andrea Gerster und Christine Walker, Literatur Vorarlberg 2017, S. 122

ZWISCHEN DORFPLATZ UND LITTLE NEW YORK. In: Pesata, Harald (Hrsg.), 9er-Edition, Literatur aus dem Alsergrund. Wien: Verlagshaus Hernals 2016, S. 83

MEINE MUTTER KAUFT SICH EINEN STRAND. In: Edith-Ulla Gasser (Hrsg.), Geld und Gier. Die besten Texte aus dem Ö 1 Literaturwettbewerb. Wien: Braumüller Verlag 2015

DER SONNENAPFEL IST EIN LAVANTALER, gekürzte Fassung, in: DER STANDARD, Album, 4. Juli 2015

DER SONNENAPFEL IST EIN LAVANTALER. In: Amann, Klaus/Hafner, Fabjan/Moser, Doris u. a. (Hrsg.), Drehe die Herzspindel weiter für mich. Christine Lavant zum 100. Göttingen: Wallstein-Verlag 2015, S. 165

MEINE MUTTER KAUFT SICH EINEN STRAND: In: Bibliothek der ungeschriebenen Bücher (ein Text über die Geschichte) zusammengetragen von Annette Pehnt, Friedemann Holder, Michael Staiger. München: Piper-Verlag 2014, S. 89

KEIN LERCHENFURZ. In: Schwarzer Genius Loci. Edition Koenigstein, 2013

HIDSCHABCHICKAS. In: Erostepost, Nr.45, 2012.

CHATROULETTE: In trau keinem über 30, die besten Kurzgeschichten des 10. Harder Literaturwettbewerbs 2012, Hard: Hecht Verlag, 2012.

JOHNNY DE LUXE. In Kimmich, Dorothee/Ostrowicz, Phillip A. Hrsg.: Rosa ist das Grau der Optimisten. 22. Würth-Literaturpreis. Künzelsau: Swiridoff Verlag 2011.

DIE PERFEKTE GELIEBTE. In: DiePresse, Spectrum, 5. 3.2011.

AUTORENSEELE ODER EIN TRAUM VON EINEM LEKTOR. In: Seiltanz, Der Autor und der Lektor. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Thedel v. Wallmoden. Göttingen: Wallstein-Verlag, 2010.

KEIN MEER UNTER DEM WEIHNACHTSBAUM. In: Erostepost Nr.35, 2007.

JETZT LÄCHELN. In: Die Presse, Spectrum, 29.10.2005.

DER ANGEBER. In: Kimmich, Dorothee/Koch, Manfred, Hrsg.: Männlichkeitsrituale. Künzelsau. Swiridoff Verlag 2005.

ALLES, WO MAN NICHT HINKOMMT; IST SO WEIT WIE AMERIKA. In: Podium. Literatur, 137⁄138, 2005.

FÜR IMMER IN DEUTSCHLAND BLEIBEN. In: Entwürfe. Zeitschrift für Literatur, Ausgabe 34, 2003.

DEUS EX MACHINA. In: Insayif, Semir/Leeb, Roland/Rubatschek, Alfred, Hrsg.: Txtour, Siemens Literaturpreis. Innsbruck, Haymon Verlag 2003.

WENN SICH DIE SEKRETÄRIN EINZUBRINGEN VERSUCHT. In: Polt Heinzl, Evelyne, Hrsg.: Die Chefin. Eine literarische Besichtigung. Wien, Picus Verlag 2003.

MUTTERGRABEN. In: Erostepost Nr.25, 2001.

STATT EINES VORWORTS. In: Kraus, Karin/Reinke, Gudrun: Von der Pubertät bis zu den Wechseljahren. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, l996.

KRIEG IM KOPF. In: Arnold, Heinz Ludwig, Hrsg.: O Österreich. In: Göttinger Sudelblätter. Wallstein Verlag, Göttingen l995.

DAS MENSCH. In: Erostepost. Nr. 13,1994.

DER FLERCHER SEPPI. In: Gegenwart. Zeitschrift für ein entspanntes Geistesleben, Nr.20, l994.

Gabriele Kögl

Startseite | Inhalt | Aktuell | Romane | Rezensionen | Stücke | Überleben | Kontakt