1a-url.de - kostenloser Webcounter
GRUBER-BÜHNE AKTUELL
WYSIWYG Web Builder






HOME
AKTUELL
MENSCHEN
STÜCKE
LINKS


E-MAIL:
gruber-buehne@aon.at


Impressum


























Home    Aktuell   Menschen    Stücke   Links    Impressum    E-Mail: gruber-buehne@aon.at

AKTUELL
Videomitschnitt der Premiere "Alpenkönig
Nicht mehr ganz so AKTUELL
Das war
OMAS LUTSCHBONBON
Eine höchst vergnügliche Krisensitzung
Vier restlos ausverkaufte Vorstellungen (davon eine Zusatzvorstellung) im
im Museum 'Zeitroas/Ramsau am Dachstein

Näheres hier

**************
Teddy Gärtner kann sich "Zottlnossi" nicht merken, den Namen der Dauerwürste, für die er Werbung machen sollte. Sigi Bock sitzt auf einer Veranda im Burgenland und sieht den Bäumen beim Wachsen zu. Gemeinsam waren sie einst das berühmte Komikerduo "Bock & Gärtner". Deshalb sollen sie noch einmal in einer Fernsehshow mit ihrem "Klassiker", dem "Schladming-Sketch", auftreten. Das kann nur schiefgehen - noch dazu wo die beiden einander seit Jahrzehnten nicht mehr riechen können.
Aber wie die Sache schiefgeht, das bedeutet zwei Stunden Lachen, Dramatik, berührende Szenen und ein etwas überraschendes Ende. Nathalie Marktler als Lisa, Robert Szalay als Teddy Gärtner und Franz Votapek als Sigi Bock sind die Garanten eines höchst unterhaltsamen Abends, den man nicht versäumen sollte. Ronny Lutzmann sorgt mit dem Saxophon für die musikalische Umrahmung auf höchstem Niveau. Regie führt Reinhold Brandstetter, er zeichnet auch für den Text von "BOCK & GÄRTNER" (nach einer Komödie von N.Simon) verantwortlich. 

Die Termine: Di 31.5. / Do 2.6. / Fr 3.6. / Mo 6.6. jeweils um 20 Uhr im Museum 'Zeitroas (beim Hotel Kirchenwirt/Pehab) in Ramsau über die Bühne. (Eintritt 15 Euro).
Bitte rechtzeitig reservieren! Wir haben pro Abend nur 50 Sitzplätze zur Verfügung. (
gruber-buehne@aon.at oder 0664/73260800)

                                
PROBENBILDER HIER!


JEDERMANN

Und im heurigen August haben wir vor, den „Jedermann“ auf die Bühne zu bringen, allerdings nicht den Salzburger „Jedermann“ von Hofmannsthal, sondern eine Version, die auf dem englischen Text „Everyman“ aus dem 15. Jahrhundert basiert. Auch da sind die ersten Vorbereitungen schon angelaufen.

ALICE

Für die Volksschule Ramsau (und gerne auch für einige andere Schulen) ist auch heuer wieder ein Stück in Planung - diesmal soll es im Herbst was aus "Alice im Wunderland" und "Alice hinter den Spiegeln" sein.