Besucher:    Bild_0

 

Die Matrix der Sonnenuhr

Berechnung ebener Sonnenuhren

Bild_1 Bild_2

Mein Name ist Hans Kolar.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit Sonnenuhren. Obwohl es eine Vielzahl verschiedener Arten von Sonnenuhren (Polstab, Gnomon, Bifilar, Spiegel, Analemmatische u.v.a.) gibt, haben sie alle eines gemeinsam. Bevor sich der Besitzer einer Sonnenuhr an deren Schönheit und Genauigkeit erfreuen kann, muss die Zeiteinteilung des Zifferblattes exakt konstruiert werden. Es gibt hierfür verschieden Methoden. Die einfachste und mit Abstand genaueste ist, wenn man die Zeiteinteilung des Zifferblattes berechnet. Viele Liebhaber von Sonnenuhren die selbst eine bauen möchten, schrecken jedoch meist von diesen Berechnungen zurück, insbesondere dann, wenn die Lage des Zifferblattes von Süden abweicht und zur Horizontalen geneigt ist. Der Grund dafür ist, dass oft keine geeigneten Formeln zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund habe ich eine Abhandlung zur Berechnung ebener Sonnenuhren verfasst. In dieser Abhandlung werden an Hand von Beispielen alle gängigen wie auch sehr spezielle Zifferblätter von Sonnenuhren (siehe Inhaltsverzeichnis) durchgerechnet. Es wird nicht nur die wahre Ortszeit berechnet, sondern auch die wahre Ortszeit des Bezugsmeridians, die mittlere Ortszeit, die mittlere Zonenzeit, die babylonische Zeit und die italische Zeit. Aber auch die Berechnung von Datumslinien und Deklinationslinien der Sonne wird gezeigt. Weiters wird die Südabweichung des Zifferblattes, die räumliche Lage des Spiegels einer Spiegelsonnenuhr und die Projektionsrichtungen einer Foster-Lambert-Sonnenuhr in beliebiger räumlicher Lage berechnet. Natürlich findet man auch Formeln zur Berechnung der Deklination der Sonne und den Wert der Zeitgleichung. Diese Abhandlung umfasst über 200 A4 Seiten und ist auf einer CD im PDF-Format gebrannt, welche mit dem Programm Acrobat-Reader lesbar und druckbar ist.

 

Für alle die sich selbst diese Berechnungen ersparen wollen, befindet sich auf der CD ein Microsoft Excel Programm ab Version 97 namens "Die Matrix der Sonnenuhr", welche alle in der Abhandlung vorkommenden Rechnungen selbständig ausführt. Sie müssen lediglich die erforderlichen Werte wie z.B. Art der Zeitanzeige, Breitengrad, Gnomonlänge, u.s.w. eingeben, danach berechnet dieses Programm die Ergebnisse. Selbstverständlich lassen sich alle Ergebnisse auch ausdrucken.

 

Ich möchte Ihnen kurz das Cover, Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Bilderverzeichnis und das Vorwort aus dieser Abhandlung vorstellen. Der Button "Programm" zeigt Ihnen einen Auszug aus dem Programm "Die Matrix der Sonnenuhr".

 

Bild_3

 

Vorwort   Inhaltsver.   Abbildungsver.   Bilderver.   Programm

 

Bild_4 Bild_5

 

Sollten Sie Interesse an dieser Abhandlung haben so klicken Sie bitte hier:   Bestellung

Bei Fragen zur CD "Die Matrix der Sonnenuhr" schreiben Sie mir bitte ein Mail unter: H.Kolar@gmx.net .

 

Mit sonnigen Grüßen

 

Hans Kolar

 

Bild_6 Bild_7

 

Weitere Bilder:   Bilder

 

Testen Sie Ihr Sonnenuhrwissen:   1. Frage   2. Frage   3. Frage   4. Frage   5. Frage

 

Aktualisiert: 22.2.2014