Das freie Rad


 


 


 


 

Das freie Rad


Ich habe den Wunsch, dass ein Fahrrad für mich da ist, wenn ich gerade eines brauche. Diesen Wunsch erfülle ich mir und denen die sich das auch wünschen! Beginnen tu ich damit mal im Raum Linz...


Ich finde Radfahren wundervoll, Radfahren -und Gehen- ist die Fortbewegungsart des freiheitsliebenden, bewussten Menschen.


Umsetzung:


Ich sammle und repariere alte Räder. Ich werde sie soweit bemuttern das ich sie in die Freiheit entlassen kann. Rennräder entschleunige ich mit einen gemütlichen Lenker, klar braucht es eine nette Klingel und ein Licht.


Einige freie Räder erkennst du an dem "Segel" mit der Aufschrift "Das freie Rad" das in den Rahmen gespannt ist und daran dass es am "Segel" einen Namen trägt. Ja! Wer frei ist braucht auch einen Namen. Der Familienname wird "DasfreieRad", der Vorname meines ersten Rades wird HANNES sein. Nach seinem Schöpfer ;o) und weil es ein Herrenrad ist.


Weiter Räder hab ich mit einem Klebeband mit der Aufschrift "Das freie Rad" beklebt... nicht ganz so schön aber Segelnähen war sooo viel Arbeit.


Das freie Rad schläft unter freien Himmel und will gefahren werden, es ist und bleibt frei!! Deshalb bekommt es niemals einen Absperrer.


Ich werde diese Räder, wenn ich sie soweit habe in die Freiheit entlassen, gebe sie frei. Das schützt mich emotional wenn jemand mal einem Rad was zu Leide tut. Ich werde ihnen natürlich immer "Mutter" bleiben, ihnen mal einen Patschen picken wenn die Luft raus ist, bei tragischen Zerbrechen die letzte Ehre erweisen, für Nachkommen sorgen. Und da komme ich auch zu dir...


Was du dazu tun kannst:


Du kannst diese Idee unterstützen indem du mir Räder zukommen läßt, ich glaub da lehnt jede Menge in den Kellern herum. Hej, Räder lieben es gefahren zu werden anstatt sich die Räder eckig zu stehen. Also melde dich bitte bei mir wenn du was für mich hast. Es sollten halt vor allem Räder sein die von Erwachsenen gefahren werden können. Es kann auch wirklich schon ganz klapprig sein, für eine kurze Strecke in der Stadt genügt ein einfaches Rad.


Ja und du darfst ihm/ihr deinen Namen geben, ist doch nett oder?!


Dann kann ich natürlich auch Teile gebrauchen: Lichter, Klingeln, Mäntel, Kotflügel, Bremshebel für gerade Lenker, Sättel Felgen... bzw. kann ich aus mehreren Rädern ein fittes Rad zusammeln basteln.


Nun sind die ersten Räder in freier Wildbahn, und du kannst natürlich wunderbar beitragen wenn du ein "verletztes" Rad mitnimmst und gesund pflegst. Und natürlich funktioniert das ganze nur wenn du diese Räder auch fährst. Wichtig ist das die Räder auch immer wieder in belebtes Gebiet zurückkehren...


Ja und ich brauche finanzielle Mittel, für mich und die Räder. Ich werde Schläuche, Mäntel, Seile, Bowdenzüge kaufen.


Diese Idee kann nur gelingen wenn viele Menschen ihre Energie reinfließen lassen. Wenn du das in Form von Geld machen magst, hier meine Bankverbindung:


Kontonummer: 43410006929 Blz: 14000 BAWAG schreib bei Verwendungszweck bitte: "Das freie Rad" rein. Danke.


Stand der Dinge: Die ersten Räder sind der Stadt geschenkt, huihui ich bin voll gespannt wie es uns damit geht... yeahyeahjippi!!


Weitere folgen... ein Anfang ist gemacht!

>>>