2000

Ratsch und Tratsch
Komödie mit Musik in drei Akten von Peter Landstorfer

Musik: Andreas Löscher

Die Bewohner eines Dorfes leben in Harmonie und Eintracht. Jeder weiß von jedem alles. Es gibt keine Geheimnisse. Der Postbote berichtet bei seinem Rundgang die Neuigkeiten des Tages. Die Kramerin, die Schmatzerin und die Schräfel-Mirl sorgen dafür, dass alles "wortgetreu" weitergegeben wird. Der Dorftratsch blüht, ist aber harmlos. Durch einen Brief ändert sich plötzlich alles. Von zwei skurrilen Gestalten, den personifizierten Figuren "Ratsch und Tratsch", entstehen Gerüchte, die sich von einfachen Verdächtigungen bis hin zu handfesten Beschuldigungen entwickeln. "Ratsch und Tratsch" machen sich einen Spaß daraus, die Gedanken der Menschen in die absurdesten Richtungen zu lenken.

Personen und ihre Darsteller:

Ratsch, Personifizierung des Begriffes Ratsch Herbert Pichler
Tratsch, Personifizierung des Begriffes Tratsch Franz Hütter

Franz Erbhofer, Bauer

Franz Grieshofer
Fanni Erbhofer, seine Frau Barbara Freller
Poldl Oberwässer, Postbote Detlef Peter
Rosina Denglhamer, Kramerin Johanna Gaisberger
Karl Speckmoar, Wirt Gerhard Pichler
Achatz Schmatzer, Nachtwächter u. Totengräber Hermann Schröttenhamer
Schmatzerin, Nachtwächtersgattin Monika Gaisberger

Maria Fotzner, genannt "Schräfel-Mirl"

Anita Seebacher
Burgl, Kellnerin Christine Fischer
   
Regie: Hans Loitzl und Franz Hütter
Technik: Kurt Freller
Maske: Erika Raudaschl
Tribüne: Ludwig Fischer
Kostüme: Barbara Freller
Souffleuse: Regina Wimmer
Kulissenmalerei: Nikolaus Schafhuber
Musik: Karl Singer, Kurt Simentschitsch
Tribünenbau: Gerhard u. Herbert Pichler,
Stefan Pucher
   
Gesamtleitung: Franz Hütter