2001

Der Koffer

Ein Gangsterbande benütz das Hinterzimmer eines Schneiderladen als Tarnung für ihre Geschäfte. Der "Gangsterlboss", Bubi Bratzler, verzweifelt mit seinen Gangsterln. Es wird viel zu wenig "Geschäft" gemacht. Die Bande ist seit Tagen erfolglos. Doch plötzlich die Rettung. Gassen Paule hat einen großen Fisch an Land gezogen. Er hat am Bahnhof einen Koffer voller Geld "organisiert". Im Koffer ist jedoch ein Brief, in dem sich ein Unternehmen für "die wohlwollende Entscheidung in bekannter Sache" bei einem Landesrat bedankt. Was soll mit der heißen Ware geschehen? Soll das Geld aufgeteilt, investiert, versteckt oder gar gewaschen werden?

Personen und ihre Darsteller:

Bubi, Gangsterboss Franz Grieshofer
Landesrat, ein Politiker Franz Hütter
Staubner Luggi, Trickbetrüger Stefan Pucher
Fingerl Peppi, öffnet alle Schlösser Hermann Schröttenhamer
Gassen Paule, einfacher Strassendieb Andreas Schröttenhamer
Nadel Toni, tarnt sich als Schneider Herbert Pichler
Zeiger Lilli, Taschendiebin, Frau von Toni Barbara Freller
Erna Stesser, Partnerin von Peppi Christine Fischer
Lalo, einfach Straßendiebin Monika Gaisberger
Schwester Pangratia, Waisenhausschwester Hanni Gaisberger
   
Spielleitung: Hans Loitzl und
Hermann Schröttenhamer
Technik: Kurt Freller
Maske: Frisiersalon Buttinger, Erika Raudaschl
Souffleuse: Regina Wimmer
Kulissenmalerei: Nikolaus Schafhuber
Bühnenbau: Herbert Pichler, Stefan Pucher
Tribüne: Ludwig Fischer