Die Altausseer Knopferln

Die Altausseer Knopferln streuen aus ihren
Salzputten Nüsse aus und verteilen
Bergkern (Altausseer Steinsalz) und Süßigkeiten.

    
Die Maxime lautet:

Z'ammkemma

Z'ammbleib'n

Z'ammfeiern

Z'ammtrinka
      

   
Unser G'stanzl:

Siebenseider und echig

und husig san'd Leut';

jå bleibt's na schön knopfert

so lang's es daleit.
    

  

   
Der Knopferlmarsch:

Musik: Karl Wimmer, Steinegger
   

1.
Mia sand so knopfert Leut'
Mia sag'n enk's wias ins g'freut
Husig toan ma leb'n
Echig toan ma ins geb'n
Das is a fesche G'schicht
Mit da Lerv’n auf'n G'sicht
  Moant's da ins wer kennt
Knopferl wer'n ma g'nennt

    
2.

Wannt's es moant's
mia geh'n nit gern
Nuss'n kriagt's
hiatz zammt'n Kern
Das Symbol für d' Fruchtbarkeit
Missacht ma heit so leicht
Mia san do a eigne Pass
Ganz oanding aus welcher Klass
Niada will sei Putt'n trag'n
Neamt tuat sich beklag'n

   
3.

Es is scho sonderbar
Das mia geh'n a jedes Jahr
Heit darf ma jå alles sag'n
Koana hat das Recht zan Klagen
All'n wöll'n ma was mitgeb'n
De da steh'n und a daneb'n
Weil Faschingdienstag is
s'Knopferlparadies.

Statut

1.  Der Oberknopf und dessen Aufgaben und Befugnisse
  
1.1.  Oberkopf-Kennzeichen = Halskrause weiß und besonderen Knopf auf dem Knopferlhut.
1.2. Die Berufung erfolgt jährlich durch den Berufungsausschuss. Der Berufungsausschuss wird vom vorjährigen Oberknopf einberufen.
1.3. In der ersten Halbmondnacht nach dem Hlg. 3 Königstag ist die erste Zusammenkunft des Ausschusses festzulegen (in der Regel max. 13. Tage nach Hlg. 3 Königstag).
1.4. Der Ausschuss besteht aus sechs Knöpfen, die vom Oberknopf bestellt (bestimmt) werden.
1.5. Der Ausschuss bringt seine Ideen bezüglich Motto, Gesang, Musik, Gedichte, Vorträge, Faschingbrief ein und beruft je nach Bedarf die weiteren Zusammenkünfte ein.
1.6. Vierzehn Tage vor dem Faschingdienstag beruft der Oberknopf eine allgemeine Knopferlsitzung ein.
Zweck: Bekanntgabe der Knopferlaktivitäten und Befüllen der Putten.
  
2.  Faschingdienstag
  
2.1. Zusammenkunft bis 13:00 Uhr in der jeweiligen festgelegten gastlichen Stätte.
2.2.  Alle Knopferl kommen voll adjustiert d.h. mit Maske aus Holz, gefüllter Putte und mit entsprechenden Utensilien, Angel zum Fischen, Radtruhe, etc. ...
2.3. Die Route wird vom Oberknopf festgelegt.
2.4. Der Oberknopf hat dafür zu sorgen, dass ein gemeinsames Knopferlmahl eingenommen werden muss.
2.5. Die Maxime lautet: Z'ammkemma, Z'ammbleib'n, Z'ammfeiern, Z'ammtrinka.
  
Um den Fortbestand zu sichern und einen geordneten Ablauf sowohl der Vorbereitungszeit als auch den Faschingsdienstag selber zu gewährleisten, haben wir obenstehendes Statut in dreistündiger Arbeitssitzung niederbracht.

Knopferl-Geschichte | Knopferl-Fotos | Startseite: Heimatbühne Altaussee