alula evo

Alula-Evo

Im Vergleich zu den herkömmlichen Schleuderseglern aus GFK oder CFK geht die Montage des Alula Evo gut von der Hand und er ist nicht so teuer. Die 79,- Euro für die paar Schaumteile sind aber auch nicht ohne. Der größte Aufwand war die Beschaffung einer passenden Empfangsanlage. Besonders der Akku war schwer zu bekommen.

Empfängerakku 250mAh 1/3AA 4er Reihe
GWS Pico-BB Plus Servos
Spektrum AR6110e Empfänger
Höhenmesser "How High" von Braeckman

Das bunte Dekor entdeckte ich im Alula-Forum. Mit Kurvenlineal und Pappschablone verbrachte ich einen ganzen Abend mit der Fertigstellung. Als Farbe verwendete ich Stabilo Luminator XT Marker.
Die Konturen wurden mit Staedler Lumocolor permanent, Strichstärke M betont.

Bei den ersten zehn Flügen gab es ein paar ordentliche Crashes, bis der Schwerpunkt und die Trimmung passten. So an die 25 Gramm Blei waren in der Rumpfspitze erforderlich. Irgendwie klappten auch die Starts nicht richtig, bis ich draufkam, dass der Daumen auf der Flügelunterseite und die Finger oben sein müssen und nicht umgekehrt.
Bei vielen Starts konnte ich eine Wurfhöhe von 18m ermitteln. Einmal erwischte ich eine Thermikblase und stieg auf 33m Höhe. Ohne Höhenmesser hätte ich sicher 59m geschätzt ;-)

Der Alula Evo macht sehr viel Spass. Wenn er einmal gut eingeflogen ist, ist er sehr einfach und sicher zu handhaben. Bei Windstärken bis 20 kmh kann man kleine Hänge befliegen, wo sonst nichts geht.
Am liebsten ist mir wenig Wind und eine ordentliche Thermik.

hempel onlineshop
dream-flight.com
alula forum
alula-evo video böhm. prater
alula-evo video donaupark
alula evo video löwygrube
vimeo video 1
vimeo video 2
<<< >>>
mail an herrhelmut