31.12.2002 

 

Dixieland Jazzclub Dornbirn - 2002
 
Wir sind ein Kulturverein zur Pflege der traditionellen Jazzmusik (New Orleans Stil, Dixieland, Hot Jazz, Swing) und veranstalten Konzerte, Fahrten zu Festivals nach Ascona und Sargans. Unsere Clubmitglieder, Freunde, Liebhaber und Genießer dieser Musik fördern den Verein mit einem Jahresbeitrag von EUR 16,00 pro Person bzw. EUR 25,50 für 2 Personen und erhalten dafür Infos zu den Veranstaltungen und ermässigten Eintritt. Wir werden auch gefördert durch die Stadt Dornbirn und das Land Vorarlberg. Der Club ist 1976 im Hotel Hirschen und GH Andreas Hofer als Fanclub der damaligen Herwig's Dixieband (heute Val Reno Jazzband) entstanden und hatte seither viele Veranstaltungen mit einheimischen und internationalen Dixieland und New Orleans Jazzbands. 1994 waren wir in Kecskemét, der ungarischen Partnerstadt von Dornbirn.
Der Herbst/Winter 2001 stand unter dem Motto:25 Jahre Dixieland Jazzclub Dornbirn.  Unser Hauptpartner 1990 bis 2001 war das Gasthaus An der Furt mit Thomas und Rosita Berktold (E-Mail: rosita.berktold@vol.at). Im Herbst 2000 feierten wir "10 Jahre Jazz An der Furt". Seit Ende 2001 sind sie nicht mehr Wirtsleute An der Furt und betreiben ein neuartiges Gastronomiekonzept: TOM-ueberall.  Elf Jahre haben wir mit ihnen zusammen Jazz gemacht. Viel Glück bei ihrer neuen Tätigkeit.
Ab 2002 ist unser neues Veranstaltungslokal das
Restaurant Piazza, im Messepark, Dornbirn
Jazzclub Jahresprogramm  2002
Alle Veranstaltungen im Restaurant PIAZZA, im Messepark, Dornbirn. (wenn nicht anders angegeben)
 Reservierung möglich Tel. 0043-5572-27539, Eintrittspreise EUR 11,00 ( EUR 9,00 für Clubmitglieder ).

Vorsicht: Wir schreiben noch nach alter Rechtschreibung! Nicht nur die Musik ist heiß, auch die ssssss sind scharf!
Tag Datum  Zeit  Band, Veranstaltung
  1. Jän
bis
31. Dez
0 Uhr
bis
24 Uhr
Die CD "Black & Blue" derVal Reno Jazzband (A/CH)
herausgegeben Anf. 2001: 1) everybody loves my baby, 2) undecided, 3) blues in the air, 4) someday you'll be sorry, 5) honeysuckle rose, 6) ain't misbehavin', 7) is you is or is you ain't my baby, 8) all of me, 9) black and blue, 10) jazz me blues, 11) bei mir bist du schön, 12) wild cat blues.
Erhältlich bei: Burli Baumgartner 0043-5522-42149. EUR 18,00.
Samstag 23. März 20:30 Barbara Widmer's New Revival Band (CH/GB)
      Die Band ist zum vierten mal bei uns in Dornbirn (früher auch als "DELTA FOUR"):  John Shillito/GB -tp, George Berry/GB -cl, sax, Tony Taylor/GB -b, Barbara Widmer-Taylor/CH -p, Bob Rowbotham/GB -bj.
Samstag 27. April 20:30 Val Reno Jazzband (A/CH)
Samstag 25. Mai 20:30 Sid Kucera Band (CH/CZ)
      Traditional, New Orleans Jazz, Swing mit (vorläufige Besetzung):  Sid Kucera (tp,voc,arr,leader), Stan Kalhous (p), Miro Helesic (dr), "Mr. Hollywood" Svata Macak (cl, sax), Franta Uhlir (b,arr). Die Band und ihre Musik:
Samstag 15. Juni 20:30 Val Reno Jazzband (A/CH)
Samstag- 
Montag
29.  Juni
01. Juli
  Clubreise nach Ascona zum "18th New Orleans Jazz Ascona 2002" Festival. Preis für Clubmitglieder € 237,00. Busfahrt Herburger Reisen, 2 Nächtigungen (Hotel Schweizerhof ), Halbpension und Clubbetreuung. Sonntag Möglichkeit zum traditionellen Ausflug im Tessin, diverse Besichtigungen, Fahrt auf den Monte Generoso, Mittagessen, € 39,00.
Sonntag 14. Juli 17:00 Empfehlung: Val Reno Jazzband, Benefizveranstaltung in der Reithalle der Probstei St. Gerold,  zugunsten der Hippotherapie. Mit Buffet in der Reithalle. Telefon: 0043 5550 21210
Freitag 9. Aug 20:00 Empfehlung: Val Reno Jazzband, beim Sommer am Platz in Lustenau. Am Kirchplatz Lustenau, teilweise überdacht, Eintritt frei.
Samstag 24. Aug 20:30 Val Reno Jazzband (A/CH)
Samstag 31. Aug 10:30 - 
13:00
Empfehlung: Martina Breznik (voc) & Band: Sigi Konzett-tp, Armin Bonner-g, Stefan Reinthaler-b, Gert Morgenstern-dr (Blues-, Dixie-, Swing) Hypo-Brunch, Leutbühel Bregenz, im Freien, nur bei guter Witterung! Alle Musiker waren schon Gäste beim Dixieland Jazzclub Dornbirn.
Samstag 31. Aug 21:00 Empfehlung: Dixienight auf der MS Vorarlberg,  Val Reno Jazzband (A/CH)  ab 21:00 Uhr, ÖBB Hafen Bregenz, Reservierung 0043 5574 6755-520
Fr - So 30.Aug - 1.Sep  Empfehlung: 9. Internationales Dixie&Jazz Festivals in Sargans / CH
Freitag 6. Sept 20:30 Vienna City Ramblers (A), die älteste Dixie/Swing-Jazzband Österreichs (seit 1960)
      Auf dem Weg von Wien über Schaffhausen und Luxemburg bei uns in Dornbirn zu Gast. Besetzung:    Frank Sager (tp,flh), Ernst Schuller (tp,voc), Reinhold Westphal (cl,sax,arr), Paul Skrepek (tb), Humbert Augustynowicz (p,arr), Wolfgang Tanner(b), Fritz Ozmec (dr)  Die Band:  1960 wurden die Vienna City Ramblers in Wien  gegründet. 1961 Vertreter Österreichs beim Jazzfestival in Zürich und weiters Empfangsband für Lionel Hampton in Wien. Nach zahlreichen Auftritten in den Österr. Bundesländern sowie Auftritten bei diversen Internationalen Jazzfestivals, begann 1964 eine schöpferische Pause, in der die Musiker der VCR jedoch große musikalische Erfahrungen sammelten, welche bei der Neuformierung positive Ergebnisse brachten. In den weiteren Jahren entwickelte sich die Band zu einer der führenden Dixieland Bands im deutschsprachigen Raum. Heute sind die VCR eine exzellente Mainstream Band, die sich in die Herzen der Zuhörer spielen. Ihr Programm bietet ein gutes Jazz-Entertainment und professionelles Bühnenverhalten. Das Programm der VCR umfaßt Songs aus dem traditionellen Bereich, aber auch Titel im orchestralen Sound aus der Big-Band-Ära eines Count Basie und Duke Ellington sowie Jumpin' Vokaltitel. Produktion von LP`s , MCs und CD´s sowie Auftritte in Rundfunksendungen , TV Auftritte im ORF und ZDF,  eigene Konzerte in namhaften Hotels und Clubs in Österreich. Höhepunkte in der bisherigen Laufbahn der VCR waren die Verleihung des Kulturanerkennungspreises der Kurstadt Baden im Jahre 2000 und die Verleihung des Silbernen Verdienstzeichens für das Land Wien im Jänner 2001. Die Vienna City Ramblers gestalten ihre Konzerte unter dem Titel „Swingtime" und bieten dem Publikum immer wieder in vorzüglicher Weise Jazz für „Body and Soul"
Samstag 12. Okt 20:30 Thomas Stelzer Trio (D)
      Hinreißender Jazz mit dem sensationellen Blues- und Boogie-Pianisten und Sänger Thomas Stelzer aus Dresden. Das Trio ist geprägt von der Spielweise und der unverwechselbaren Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet. Seine rauchige Bluesröhre verleiht auch gecoverten Songs eine eigene Note. Viele Titel sind von ihm geschrieben und orientieren sich an verschiedensten Vorbildern: von Professor Longhair, Fats Domino, Dr. John, Ray Charles, Vince Weber, bis zur Dirty Dozen Brass Band, Joe Cocker oder Buddy Guy. Unterschiedliche Gastmusiker verstehen es hervorragend, ihn unaufdringlich, aber wirkungsvoll zu unterstützen. Die Boogies begleitet der Drummer meist mit "Besenwischen" auf der kleinen Trommel, eine Spielweise, die aus alten Blueskneipen u.ä. schon seit den Zwanzigerjahren bekannt ist. Die sonst selten zu findenden wechselnden Besetzungen sorgen im Gegensatz zu vielen anderen Boogie- und Bluesprojekten durch unkonventionelle Spielweise auch bei langjährigen Stelzer-Fans für immer neue Musikerlebnisse. Der Pepp, den diese Musik dadurch erfährt, ist verblüffend und verleitet die Hörer schnell zum Mitwippen. Durch die Einbeziehung verschiedener bekannter Musiker ist eine Wechselbeziehung entstanden, die stets für angenehme Frische in den Konzerten sorgt. Drohende Routine sowie der meist klägliche Versuch vieler Bands, Originale nachahmen zu wollen, sind damit ausgeschlossen. Zitat Stelzer: "Einen Ray Charles nachsingen zu wollen ist das Eine, es dann doch nie wirklich zu packen das Andere, sich von ihm inspirieren zu lassen das Beste ...". Nach dieser Auffassung sind die Konzerte des Trios gestaltet: locker, groovy, eigenständig, professionell.
Samstag 9. Nov 20:30  Sigi Konzett's "Harder Mountain Ramblers" (A)
 
Rest.Piazza

Tel
0043-
5572-
27539

  6 Musiker - 3 Generationen - 1 Band: Dominic Wild -tp (11Jahre), Sarah Wild -sax (14 Jahre), Philipp Schwärzler -rhythm.guit (Ex-Musikschüler), Herwig Hammerl, -b (Profimusiker, Lehrer), Eric Lechner -dr (Ex-Musikschüler), Sigi Konzett -arr,tp,g,tu,voc,leader (ein Urgestein der Vorarlberger Musikszene).
Der Name klingt schlicht, bodenständig, steinig, felsig. Auch wir haben uns dem Motto der Vorarlberger Kunstszene für 2002 angeschlossen -  "Land der Berge" - und präsentieren Euch die "Harder Mountain Ramblers". Sie haben ihren Ursprung und Sitz in der Musikschule Hard. Sigi Konzett, als Leiter der Schule und als Motivator für junge Musiker bekannt, ist Gründer und Bandleader der fetzigen Formation. In den vergangenen 2 Jahren sind professionelle Musiker zu dieser Ex-Schülerband gestoßen und das bunte Programm - darunter Hits von Herb Alpert, Jazz Standards, Traditionals, alte Swingnummern, Latin-Evergreens - hat inzwischen ein beachtliches Niveau erreicht. Interessante Arrangements, ausnotierte unisono Chorusse und Riffs, professionell gespielt, werden Sie überraschen und begeistern.
Und auf der Speisekarte des Piazza-Teams steht unter vielen anderen Köstlichkeiten für die Jazzfans eine Creation aus der Creole Cuisine - Jambalaya - Reis, Gemüse, Huhn, Krabben, Selchfleisch - heiß wie die Musik aus New Orleans.
Samstag 7. Dez 20:00 Val Reno Jazzband (A/CH) & Nikolaus >>> im Hotel Krone, Dornbirn Tel. 05572-22720
      Während wir auf unseren traditionellen Dixie-Nikolaus warten verwöhnt uns die Val Reno Jazzband mit heißem Jazz.
 
Hotel Krone

Tel
0043-
5572-
22720

  Traditional  New Orleans Jazz, Dixieland, Swing, Blues, Boogie mit Burli Baumgartner(p), Hansruedi Schneider/CH (cl,sax), Dietmar Pfanner (cor,voc), Max Wild/CH (tb), Heribert Thaler (bj,guit,voc), Willi Weigand (b), Wilfried Christl (dr,voc).
Die Band wurde 1975 als Herwigs Dixieband gegründet. Seit 1996 heißt sie "Val Reno Jazzband" (Rheintal Jazzband) und ist im Laufe der Jahre durch zahlreiche Auftritte bei diversen Jazzclubs sowie durch die Teilnahme an internationalen Festivals zu einem Begriff für die Fans des Traditional Jazz im Dreiländereck am Bodensee geworden. Ihr Erfolg ist auch anhand mehrerer Rundfunk-, Fernseh- und CD-Produktionen dokumentiert. Der bisherige Höhepunkt für die Band war sicherlich 1990 die Reise nach New Orleans/USA. Diese Reise an die Wiege des Jazz hat die Band so beeindruckt, daß sie viele musikalischen Eindrücke aufgenommen und ihr Repertoire um viele Titel erweitert haben.
Wie die Begeisterung, mit der die sieben Musiker der Val Reno Jazzband jazzen, auch das Publikum mitreißt hat der Dixie&Jazzclub Sargans (CH) in einem Programmheft so definiert: "... ist eine Gruppe, die sozusagen bis zum Umfallen spielt, dabei ein außergewöhliches Tempo anschlägt, und trotzdem musikalisch voll überzeugt. Wer nicht nur hören, sondern auch sehen will, der kommt bei der VRJB voll auf seine Kosten ...".
Die Veranstaltungen bei der die VRJB auftritt beweisen es, diese Musik, die zum Mitwippen, Mitsnippen, Mitklatschen mitreißt, ist für alle Altersschichten und Berufsgruppen. Das Publikum erlebt eine Nostalgiereise in die Entstehungsgeschichte des Jazz. Wilfried Christl, der Drummer, führt mit Erläuterungen durch das Konzertprogramm.
      Wir wünschen Euch gesegnete Weihnachten und einen erholsamen Weihnachtsurlaub. Falls Ihr nicht zum Schifahren oder in die Karibik fährt, sondern das Zuhause genießt: besucht uns im Piazza zum Jahresausklang.
Samstag 28. Dez 20:30 Boogie Connection (D), The Boogie Woogie Explosion
      Das Freiburger Trio mit dem Pianisten Thomas Scheytt, dem Gitarrist und Sänger Christoph Pfaff und dem Drummer Hiram Mutschler wurde im Herbst 1991 gegründet. Die drei Musiker, deren Leidenschaft der Blues, Boogie, Ragtime und Rock´n Roll ist, sind seither auf Tour und haben in all den Jahren etliche tausend Kilometer quer durch ganz Europa zurückgelegt. Inzwischen können sie eine lange Liste an Referenzen vorweisen - Auftritte auf den Bühnen renomierter Festivals ebenso wie in Jazzclubs und Musikkneipen verschiedenster Länder. Von Benelux bis Spanien, von Frankreich bis Ungarn kennt man die Band aus dem Breisgau mittlerweile. Konzerte mit internationalen Bluesgrößen sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte gehören zu den Höhepunkten der Boogie Connection, deren emotionsgeladene Life-Athmosphäre und unbändige Spielfreude immer wieder auf´s Neue das Publikum elektrisieren. GegenseitigesVerständnis und die gemeinsame musikalische Sprache prägen Stil und Technik des Trios, das in seiner Instrumentalbesetzung einzigartig ist.
      "Wenn der Boogie nicht in Amerika, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann stünde als Geburtsstätte Freiburg in den Jazzlexica, und die Musik würde dann so klingen wie sie die Boogie Connection spielt. Die dreiköpfige Band aus dem Breisgau braut eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhythm´n`Blues und Soul." (Jazzpodium, Deutschland, Ausgabe März 1997)
"Ein ganz besonderer musikalischer Leckerbissen" (Basler Zeitung)
"Mit Spielwitz und Drive zum Gipfel des Glücks" (Badische Zeitung)
"Ein ganzer Saal im Boogie Fieber" (Allgäuer Zeitung)
"Du grande Jazz avec Boogie Connection" (La Nouvelle Republique / Tours / F)
      Für 2003 wünschen wir Euch viel Glück und Gesundheit und Freude am Jazz.
Besucht unsere Internet Seite wieder im Jänner/Februar 2003, dann ist das neue Programm drin.