06.01.2011 

Dixieland Jazzclub Dornbirn
im Restaurant Piazza, im Messepark, Dornbirn
Jazzclub Jahresprogramm  2010

Tag Datum  Zeit  Band, Veranstaltungen 2010
  Achtung:   Die Zufahrten rund um den Messepark sind seit 2007 Jahr umgebaut und neu gestaltet. Folgen Sie einfach der Beschilderung blaue Tafel P3, die führt zum Messepark Parkdeck 1. Zufahrt von der Autobahn: im Kreisverkehr erste Ausfahrt, dann über den Kreisverkehr beim ÖAMTC zum Parkhaus. Samstags auch nach 20 Uhr offen bei Veranstaltungen.
     
Samstag 27.März 20:00 THE BLUE FLAGSHIPS (CH/A) Blues und Swing im Stile der 40/50er Jahre
      feat. Red Holloway (USA) + Tommie Harris (USA) + Norbert Schneider (A)

   
Die Blue Flagships in voller Besetzung: Red Holloway - ts/voc, Tommie Harris - voc, Duke Seidmann - as, Tom Müller - bs, Dave Ruosch - p, Norbert Schneider - g, Dani Gugolz - b, Martin Meyer - dr.
      Der Großmeister des Saxofons, die unverwüstliche Jazzlegende Red Holloway ist nach acht Jahren wieder auf Tournee mit den Blue Flagships. Seit der Gründung 2002 sind die Blue Flagships mit ihrem swingenden Jazz- und R&B-Mix der 40/50er Jahre erfolgreich unterwegs. Erster Stargast war schon damals der heute 83-jährige Red Holloway, der mit dieser Musik seine Jugendjahre finanzierte, bevor er zum Jazzstar wurde. 2007 trafen sie sich nochmals beim bekannten Festival in Ascona. Mit dabei auf dieser Tournee sind auch der 70jährige Blues Sänger Tommie Harris aus Alabama und der junge, von Euch geliebte Gitarrist Norbert Schneider  (Jahrgang 1979) aus Wien. Mit allen zusammen erleben Sie auf der Bühne Saxy Swinging Rhythm & Blues: acht Musiker, drei Generationen, drei Saxofone.
      SAXY SWINGIN’ 40’s RHYTHM&BLUES: Der urbane Rhythm & Blues der 40er und frühen 50er Jahre war eine Klavier- und Saxophon betonte Musik, die vorwiegend von äußerst fähigen Jazzmusikern gespielt, für das rein schwarze Ausgehpublikum eine Tanz- und Gebrauchsmusik darstellte. Mit dem Rückzug des Jazz aus den Tanzdielen auf die Konzertbühne und dem Siegeszug des Rock 'n' Roll geriet diese äusserst zugängliche Spielart des Blues in den Hintergrund. In Europa sind es nur wenige Spezialisten, die sich in dieser Stilrichtung noch wirklich auskennen. Die BLUE FLAGSHIPS verbindet eine grenzenlose Liebe zu dieser Musik. Mit dem Charme der losgelassenen Lausejungs verwandeln sie jede Halle in einen Tanzsaal. Wo sie aufspielen, wird das Konzert zum Freudenfest. Rollende Boogies, groovige Sax-Riffs, swingende Blues-Vocals, stampfende R&B-Beats, subtiles Timing, augenzwinkernde Duette, virtuose Klavierläufe, unbekannte Kostbarkeiten, aber auch beliebte Standards - alles immer sehr tanzbar und unterhaltsam. Da strahlt eine Spielfreude von der Bühne, die hochgradig ansteckt und begeistert.
     
 .TOP
Fr -
So
26.März-
28.März
  Empfehlung: 19th Int. Bohém Ragtime & Jazz Festival in Kecskemét, Ungarn, festival@bohemragtime.com. Die Organisation einer Reise durch den Club ist heuer noch nicht vorgesehen, aber Tamás Ittzés informiert Euch gerne und freut sich auf Besucher aus Österreich.
     
Samstag 17.April 20:00 BIXOLOGY (D) =  the Jazz of Bix Beiderbecke 
 
 
 
Helmut Dold –tp,flh,voc,  Uwe Ladwig –bass-sax,ld,  Lothar Binder –g,voc.
= die kleinstmögliche groovende Dixieland Band mit dem ungewöhnlichen Bass-Sax.
      Der Kornettist Bix Beiderbecke wurde nur 28 Jahre alt und hat doch innerhalb weniger Schaffensjahre in den 1920er Jahren einen nachhaltigen Eindruck auf die Jazzwelt hinterlassen. Die faszinierende Musik von Bix zu spielen - abseits der etwas ausgetretenen Pfade des Traditional Jazz - und seine Lebensgeschichte unterhaltsam zu erzählen, ist die Leidenschaft der Musiker von BIXOLOGY. Innerhalb weniger Monate entstanden maßgeschneiderte Arrangements aus den Federn von Dold und Ladwig, dargeboten in renommierten Jazzclubs und auf Festivals. Trotz der auf das Wesentliche beschränkten Besetzung wird vom Publikum und Fachpresse bestätigt: man vermisst kein einziges Instrument. Bixology spielt die Musik von Bix Beiderbecke ohne bloß zu kopieren. Besetzt mit Kornett, Gitarre und dem sonst selten gespielten Bass-Saxophon führt Sie das stilecht gekleidete Trio nach Chicago und Detroit und zum Jazz der "Roaring Twenties“.  Weitere Informationen  siehe bei Einladung links oben ...
     
Samstag 29. Mai 20:00 Val Reno Jazzband (A/CH)  Dixieland bis Swing mit unserer Hausband
 
 
 
Mit Dietmar Pfanner (cor,voc), Max Wild/CH (tb), Hansruedi Schneider/CH (cl,sax), Burli Baumgartner(p), Heribert Thaler (bj,guit,voc), Willi Weigand (b), Wilfried Christl (dr,voc). weitere Termine der VRJB
      Die Val Reno Jazzband hat sich dem traditionellen Jazz verschrieben und im Laufe der Jahre ein großes Repertoire entwickelt, das vom eigentlichen Trad. Jazz Ausflüge bis zum Swing bietet. Sie wurde 1975 als Herwigs Dixieband gegründet, und ab 1996 Val Reno Jazzband benannt (da im Rheintal beheimatet). Durch zahlreiche Auftritte bei Jazzclubs, Festivals, Rundfunk, TV, ua. beim legendären ORF-Seniorenclub, Platten/CD-Produktionen ist die Band ein Begriff im Dreiländereck am Bodensee geworden. Eine Reise 1990 nach New Orleans an die Wiege des Jazz, brachte viele neue musikalische Eindrücke. Die Begeisterung, mit der die Sieben jazzen, reißt das Publikum mit. Der Dixie&Jazzclub Sargans schrieb einmal "… eine Gruppe, die bis zum Umfallen spielt, dabei ein außergewöhnliches Tempo anschlägt und trotzdem musikalisch voll überzeugt. Wer nicht nur hören, sondern auch sehen will, kommt voll auf seine Kosten …“. Sie erleben eine Nostalgiereise in die Jazzgeschichte für alle Altersgruppen mit "immergrünen" Titeln quer durch die Jahrzehnte. Bandtext
     
 .TOP
Montag 31. Mai 19:30 Jahreshauptversammlung des Dixieland Jazzclub Dornbirn, im Restaurant Piazza 
     
  Juni-Aug   Sommerpause beim Dixieland Jazzclub Dornbirn, 
wir empfehlen Euch folgende anderen Veranstaltungen:
      Ein Tipp für Weinfreunde: Unser Jazzclub Mitglied Horst Dorner betreibt in Dornbirn, Höchsterstaße (nähe VKW Umspannwerk Werben) einen Weingarten mit steirischem Buschenschank, Mo-Fr ab 16, Sa,So ab 14 Uhr. Siehe pdf1pdf2
       
Mi-So 2.-6.Juni   New Orleans Festival Bregenz,Bregenz Tourismus.
Samstag  5. Juni  18:30  VAL RENO JAZZBAND, auf der Bühne beim Kornmesser
      Spielplan aller Bands siehe Bregenz Tourismus.
       
Do-So 24.Juni - 4.Juli  26. "Jazz Ascona New Orleans & Classics" Festival
      Dieses Jahr entfällt die Clubreise. Hotelempfehlungen: Hotel Polo , Hotel Sasso Boretto, Hotel Garni Sport (Nähe altes Hotel Schweizerhof), Tel 0041-91-7910031, Siehe auch Internetseite der Ascona-Hotels
       
Samstag 10. Juli 20:00  VAL RENO JAZZBAND in  der Propstei St. Gerold
       
     
Fr / Sa 27-28.Aug   13. Internationales Dixie&Jazz Festivals in Sargans / CH
      Detailprogramm siehe auf der Internetseite des Jazzclubs Sargans Dixie&Jazz Club Sargans
       
Tipp     Unser Programm finden Sie auch auf Treffpunkt Jazz / D Jazzveranstaltungen im Bodenseeraum. 
     
Samstag 11.Sep 20:00 BOHÉM RAGTIME JAZZBAND (H)  - aus Dornbirns Partnerstadt Kecskemét in Ungarn
 
 
 
      Wir eröffnen die Herbstsaison mit Ragtime, New Orleans Jazz und Dixieland mit ungarischem Flair und einer interessanten Besetzung mit zwei Violinen. Unsere Freunde aus Kecskemét, der ungarischen Partnerstadt von Dornbirn, besuchen uns auf ihrer 25-Jahre Tournee. Ragtime, Dixieland, New Orleans Jazz, Swing mit Tamás Ittzés (piano, violin, vocal), Miklós Lázár (violin, vocal), József Lebanov (trumpet), Zoltán Mátrai (clarinet, sax), Attila Korb (trombone, cornet, violin, piano, vocal), György Mátrai (banjo, guitar), József Török (tuba,bass), Alfréd Falusi (drums). Woher kommt der Name Bohém? „Wir benutzen den Namen wie er in Puccinis Oper „La Bohème“ gemeint ist. Es heißt nicht, daß wir Zigeunerblut haben, es bedeutet ganz einfach, daß wir glücklich und sorglos sind, glücklich beim Spielen von fröhlicher Ragtime und Dixieland Musik und vielem mehr.“
     
 .TOP
Samstag 18.Sept 15:00 Empfehlung: Die VAL RENO JAZZBAND beim sogenannten STATZGAFRESSERFEST der Funkenzunft Bludenz.
     
Samstag 6.Nov 20:00 THOMAS STELZER TRIO (D)  (Dresden)
 
 
 
Blues, Boogie mit Südstaaten-Flair mit 
Thomas Stelzer (piano,vocal), Berd Kleinow (blues-harp), Christoph Dehne (drums)
      Thomas Stelzer, Jahrgang 1964, feiert sein 30-jähriges Bühnenjubiläum. Er ist aus der Dresdner Szene nicht wegzudenken, keiner bringt einen Club oder Saal so zum Kochen wie er. Thomas Stelzer leitet mehrere Formationen, bis hin zu seinem grandiosen „Gospel Passengers“ Chor. Als Herzstück darf man das TS-Trio betrachten.
      Das Trio ist geprägt von der Spielweise und der unverwechselbaren Art, mit der Thomas Stelzer Gesang und Gefühl verbindet. Seine rauchige Bluesröhre verleiht jedem Song eine eigene Note voller Südstaaten- und New-Orleans-Flair. Viele Titel sind von ihm geschrieben und orientieren sich an verschiedenen Vorbildern, von Professor Longhair, Fats Domino, Dr. John, Ray Charles, Vince Weber, Dirty Dozen Brassband u. a. jedoch nie im Sinne einer reinen Nachahmung. Zitat Stelzer: „Einen Ray Charles nachsingen zu wollen ist das Eine, es dann doch nie wirklich zu packen ist das Andere, sich von ihm inspirieren zu lassen ist das Beste …“ Nach dieser Auffassung sind die Konzerte des Trios gestaltet: locker, groovy, eigenständig, professionell. Durch die unkonventionelle Spielweise haben auch langjährige Stelzer Fans immer wieder neue Musikerlebnisse.
      Seine Musiker verstehen es hervorragend, ihn unaufdringlich, aber wirkungsvoll zu unterstützen. Die Boogies begleitet der Drummer meist mit „Besenwischen“ auf der kleinen Trommel, eine Spielart, die aus alten Blueskneipen schon seit den zwanziger Jahren bekannt ist. Der „Pepp“ den diese Musik dadurch erfährt, ist verblüffend und verleitet den Hörer schnell zum Mitwippen.
     
Samstag 13.Nov 20:00 Unser Tipp: DIRTY NOTE SYNCOPATORS (A), im Gasthaus KRONE, Hohenweiler 
 

 
Unsere Freunde aus Vorarlberg und Tirol veranstalten wieder ihr traditionelles Herbstkonzert mit Hits der 20er/30er Jahre, Dixieland, Swing, Blues und Wahl der Dixie-Queen und Dixie-King. Die Dirty Note Syncopators sind: Martin Schweissgut (tp), Dr. Gerhard Hübner (tb), Dr. Wolfgang Kopp (cl,voc), Heiz Mersdorf (p), Heribert Thaler (bj,g), Dr. Reinhard Kröss (b), Reinhard Raggl (dr). Heribert Thaler kennt Ihr auch von der Val Reno Jazzband, die anderen Musiker stammen teilweise aus dem medizinischen Bereich :-)
     
Samstag 4. Dez 20:00 VAL RENO JAZZBAND (A/CH) & Nikolaus im Piazz

    Willkommen beim 35. Nikolausabend des Dixieland Jazzclubs seit 1975. Wir warten auf unseren Dixie-Nikolaus und lassen uns kulinarisch verwöhnen vom Piazza Team und musikalisch mit Hot Jazz der Val Reno Jazzband:  Dietmar Pfanner (cor,flh), Max Wild/CH (tb), Hansruedi Schneider/CH (cl,sax), Burli Baumgartner (p), Heribert Thaler (bj,g), Willi Weigand (b), Wilfried Christl (d,voc). Die Val Reno Jazzband hat sich dem traditionellen Jazz verschrieben und im Laufe der Jahre ein großes Repertoire entwickelt, das vom eigentlichen Trad. Jazz Ausflüge bis zum Swing bietet. Sie wurde 1975 als Herwigs Dixieband gegründet und ab 1996 Val Reno Jazzband benannt (im Rheintal beheimatet). Durch zahlreiche Auftritte bei Jazzclubs, Festivals, Rundfunk, TV (u.a. beim legendären ORF-Seniorenclub), Platten/CD-Produktionen ist die Band ein Begriff im Dreiländereck am Bodensee geworden. Eine Reise 1990 nach New Orleans an die Wiege des Jazz brachte viele neue musikalische Eindrücke. Die Begeisterung, mit der die Sieben jazzen, reißt das Publikum mit. Der Dixie&Jazzclub Sargans schrieb einmal "… eine Gruppe, die bis zum Umfallen spielt, dabei ein außergewöhnliches Tempo anschlägt und trotzdem musikalisch voll überzeugt. Wer nicht nur hören, sondern auch sehen will, kommt voll auf seine Kosten …“. Sie erleben eine Nostalgiereise in die Jazzgeschichte für alle Altersgruppen mit "immergrünen" Titeln quer durch die Jahrzehnte.
      CD Empfehlungen als musikalische Weihnachtsgeschenke: Val Reno Jazzband „Black & Blue“ ***  Herwig Eberhöfer (Lanzarote) „vamos a bailar“ schöne Tanznummern und Swing-Traditionals ***   „Dave Donohoes’s Dornbirn Jazz Festival Orchestra 1997“ 
     
Wir wünschen Euch gesegnete Weihnachten, einen erholsamen Weihnachtsurlaub, und für 2011 viel Glück, Gesundheit und SPAZZ mit JAZZ. Falls Ihr nicht zum Schifahren oder in die Karibik fährt, sondern das Zuhause genießt: besucht uns im Piazza zum Jahreswechsel.
     
Tipp     Unser Programm finden Sie auch auf Treffpunkt Jazz / D Jazzveranstaltungen im Bodenseeraum. 
Donnerstag 30.Dez 20:00 VAL RENO JAZZBAND (A/CH)
 
 
 

Mit Dietmar Pfanner (cor,voc), Max Wild/CH (tb), Hansruedi Schneider/CH (cl,sax), Burli Baumgartner(p), Heribert Thaler (bj,guit,voc), Willi Weigand (b), Wilfried Christl (dr,voc).
      Mit Dixieland zum Jahresende bereiten wir uns auf Silvester vor. Bevor die große Silvesterknallerei losgeht verabschieden wir das alte Jahr mit unseren sieben musikalischen Raketen mit Dixieland, Traditional New Orleans Jazz und Swing für Musikgourmets mit unserer Dornbirner/Schweizer Jazzband.
      Die Val Reno Jazzband hat sich dem traditionellen Jazz verschrieben und im Laufe der Jahre ein großes Repertoire entwickelt, das vom eigentlichen Trad. Jazz Ausflüge bis zum Swing bietet. Sie wurde 1975 als Herwigs Dixieband gegründet, und ab 1996 Val Reno Jazzband benannt (da im Rheintal beheimatet). Durch zahlreiche Auftritte bei Jazzclubs, Festivals, Rundfunk, TV, ua. beim legendären ORF-Seniorenclub, Platten/CD-Produktionen ist die Band ein Begriff im Dreiländereck am Bodensee geworden. Eine Reise 1990 nach New Orleans an die Wiege des Jazz, brachte viele neue musikalische Eindrücke. Die Begeisterung, mit der die Sieben jazzen, reißt das Publikum mit. Der Dixie&Jazzclub Sargans schrieb einmal "… eine Gruppe, die bis zum Umfallen spielt, dabei ein außergewöhnliches Tempo anschlägt und trotzdem musikalisch voll überzeugt. Wer nicht nur hören, sondern auch sehen will, kommt voll auf seine Kosten …“. Sie erleben eine Nostalgiereise in die Jazzgeschichte für alle Altersgruppen mit "immergrünen" Titeln quer durch die Jahrzehnte. Bandtext
     
Mittwoch 5.Jän 20:00 BOOGIE CONNECTION (D) - unser traditionelles Jazz-Neujahrskonzert
  2011   Same procedure as every year James. Fetzige Blues & Boogie Rhythmen zum Jahreswechsel - JAZZ macht SPAZZ.
 
 

Christoph Pfaff (g,voc,harp), Thomas Scheytt (p), Hiram Mutschler (dr). 
Die Boogie Woogie Explosion aus dem Breisgau.
      Wir verabschieden das alte und begrüßen das Neue Jahr wieder traditionell mit der Boogie Connection und ihren heißen Rhythmen und wünschen Euch ein gesundes Neues Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen bei unseren Jazzveranstaltungen. 
      "Wenn der Boogie nicht in America, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann stünde als Geburtsstätte Freiburg im Jazzlexikon, und die Musik würde so klingen wie sie die Boogie Connection spielt. Die dreiköpfige Band aus dem Breisgau braut eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhythm´n`Blues und Soul." ... schreibt das Jazzpodium Deutschland. Das Freiburger Trio mit dem Pianisten Thomas Scheytt, dem Gitarristen und Sänger Christoph Pfaff und dem Drummer Hiram Mutschler wurde im Herbst 1991 gegründet. Die drei Musiker, deren Leidenschaft der Blues, Boogie, Ragtime und Rock´n Roll ist, sind seither auf Tour und haben in all den Jahren etliche tausend Kilometer quer durch ganz Europa zurückgelegt. Inzwischen können sie eine lange Liste an Referenzen vorweisen - Auftritte auf den Bühnen renommierter Festivals ebenso wie in Jazzclubs und Musikkneipen verschiedenster Länder. Von Benelux bis Spanien, von Frankreich bis Ungarn kennt man die Band aus dem Breisgau mittlerweile. Konzerte mit internationalen Bluesgrößen, Rundfunk- und Fernsehauftritte gehören zu den Höhepunkten der Boogie Connection, deren emotionsgeladene Life-Atmosphäre und unbändige Spielfreude immer wieder auf´s Neue das Publikum elektrisieren. Gegenseitiges Verständnis und die gemeinsame musikalische Sprache prägen Stil und Technik des Trios, das in seiner Instrumentalbesetzung einzigartig ist. 
     
Tipp:     Ein Tipp für Jazzfreunde: Radio Swiss Jazz Montag bis Sonntag, 24 Stunden Jazz, Soul, Blues - werbefrei - über Satellit, Kabel, Internet oder mit einem portablen DAB-Digitalradio überall ohne Kabel, Satellit, Internet, DAB-digitalradio
     
      Das wars für 2010 ****** Für 2011 wünschen wir Euch viel Glück und Gesundheit und Freude am Jazz. ***** Besucht unsere Internet Seite wieder im Februar 2011, dann ist das neue Programm ab März drin.