Die gesammelten Schüttelreime von 1997

© alle Schüttelreime
erdacht von
Johannes Widi (jowidi@myself.com)
1995 - 1998
Aktualisiert: 23/07/03

Woche 52, Dezembergeschichte:
Zwölf Jahre sind sie nun schon ein Wunschpaar,
wobei der Anlaß ihr Weihnachtspunsch war.
In sein Glas floß mit Zischen ihr süßer Tee,
Zu ihm fand unter den Tischen ihr süßer Zeh.
Woche 51, Zähneknirschen:
Der Zahnarzt auf den Kiefer schaut,
weil Manfred immer schiefer kaut.
Weil das Gebiß dem Sohne kracht,
justiert er ihm die Krone sacht.
Woche 50, die Handwerker:
Der Malerlehrling weißt die Ritze,
wobei ihn ein Farbgerinnsel peinigt,
worauf er mühsam den Pinsel reinigt.
Der Meister steht nur und reißt die Witze.
Woche 49, Heldentaten:
Der Ritter mit einem Drachen rang,
als Feuer aus dessen Rachen drang.
Er kämpfte weiter, wutentbrannt,
bis er sich endlich der Brut entwand.
Woche 48, Der Umweltschützer:

"O tempora, o mores!" rief er
kaum roch des Abflußrohres Mief er.
Woche 47, Vollmondnacht:

Der Werwolfsrachen
erschreckt Rolfs Wachen.
Woche 46, Vorschrift ist Vorschrift:

Zum Dämpfen allzu lauter Bässe
gibt's, wenn man Discos baut, Erlässe.
Woche 45, die Wettermacher:

Zieh den grauen Hebel neben
dir. Das wird den Nebel heben.
Woche 44, Zum Nationalfeiertag:

Wenn wir heute den Staat feiern,
finde ich doch eines fad: Steuern!
Woche 43, Heimatkunde:

Die an Österreichs Rand Leben
ziehen im Burgenland Reben.
Woche 42, Schattenwirtschaft:

Des Arztes liebste Pflicht: gegen
Schwarzgeld Omas Gicht pflegen.
Woche 41, Sportlerpech:

Der Hürdenläufer winkte heiter,
stolperte, und hinkte weiter!
Woche 40, Ein Herz für Tiere:

Sie lassen im Wald Ihren Hund graben?
Natürlich. Er wird schon an Grund haben.
Woche 39, Katerstimmung:

Dein Schädel brummt, die Haare kleben?
DU wolltest ja zwölf Klare heben!
Woche 38, im Urlaub:

Die Dampflok trübt die Reiselust,
wenn sie auf dem Geleise rußt.
Woche 37, Ein Kellner leidet:

Ich denk:"Um wieviel Geld der praßt!"
Dann hat er mich geprellt, der Gast
Woche 36, Schützt die Natur!

Für den Duft im grünen Schaumbad
ist um jeden Fichtenbaum schad'.
Woche 35, Scheele Seitenblicke:

Wenn Bundespräsident der Mörtel wär,
dann sagte ich aus Trotz kein Wörtel mehr.
Woche 34, Alpensaga:

Der König treibt die Schergen zwar
zum Kampfe mit der Zwergenschar,
doch feige flieht die Schergenbande
und bringt ihm in den Bergen Schande.
Woche 33, Frauen:

Man sieht sie in riesigen Handtaschen
oft nach kosmetischem Tand haschen.
Woche 32, Richter und Hooligan:

"Sie meiden im Bußfall
12 Wochen den Fußball."
"Da tun Sie mir Unrecht.
Die Schlägereien ruh'n echt!"
Woche 31, Zur Kellnerin:

Geschmeckt hat die Biersuppe.
Jetzt komm und kassier, Puppe!
Woche 30, Nützliches Haustier:

Nie wird mir auf der Honda kalt,
wenn ich die Anakonda halt.
Woche 29, der NASA-Techniker:

Jetzt erforscht meine Sonde
den Mars und seine Monde.
Woche 28, Insektenbekämpfung:

Der Riese wirft mit Felsen gern
und hält sich so die Gelsen fern
Woche 27, Auf Kur:

Wir straffen die Bauchdecken
beim Turnen im Tauchbecken.
Woche 26, Goldis Abschied:

Ich will vom Sport in diesem Lande scheiden,
und, frei von Koks, nicht länger Schande leiden.
Woche 25, Politische Sparefrohs:

Sie handeln deine Rente munter
jetzt im Parlamente runter.
Woche 24, Fastenregel:

Auf den Badezimmerwaagen
sollt ihr voll Gewimmer zagen.
Woche 23, Kampftrinker:

Ich konnte das Glas noch locker halten,
als die Freunde längst auf dem Barhocker lallten.
Woche 22,Reisetip:

Selten Durst bei Flügen kriegt,
wer mit Wasserkrügen fliegt.
Woche 21, Möven am Strand:

Man hört sie mit Gekreisch fliegen,
damit die Jungen Fleisch kriegen.
Woche 20, Niki Laudas Chirurg:

Den edlen Nierenspender näht er,
den Preis dafür, den nennt er später.
Woche 19, Walpurgisnacht:

Des Teufels aschblondes Mühmchen
pflückt im Lichte des Vollmondes Blümchen.
Woche 18, Kulturbanausen:

Faule Eier warfen hunderte,
was Tenor und Harfen wunderte.
Woche 17, Exorzismus:

Beim Singen frommer Lieder wich
der Dämon und stank widerlich.
Woche 16, Oben und unten:

Wir Menschen leben in der Schwere.
Die Sterne schweben in der Leere.
Woche 15, Russischer Winter:

Die Kälte will ihn packen. Jelzin
stöhnt; noch schützt der Jackenpelz ihn.
Woche 14, der Naturfreund:

Den schönsten Blick im Grünen hab
ich oben auf dem Hünengrab.
Woche 13, freundliche Menschen:

Mich grüßten neulich drei Gasteiner;
am Montag zwei, am Dienstag einer.
Woche 12, Gentechnologie:

Fischfilets aus kleinen Bohnen,
zwei von Monroes Beinen klonen,
das ist's, was Dr. Gabor liebt,
weil das Spaß im Labor gibt.
Woche 11, der Mülltransport:

Die Scharen vor Gorleben standen,
wo Berge von Brennstäben landen.
Auch der Geigerzähler kracht noch,
da, wo Castor durch die Nacht kroch.
Woche 10, Schrecken des Meeres:

Kinder, meidet diese Bucht,
sie wird von einem Hai besucht!
Der Fisch biß einen Raucher tot -
jetzt sehen alle Taucher rot.
Woche 9, die lustige Witwe:

Sollt' durch ein Unglück einer sterben,
kommt die Frau Blauensteiner erben.
Woche 8, im Orkan:

Die Ziegel, von des Sturmes Toben
befreit, vom Dach des Turmes stoben.
Woche 7, der Opiumesser:

Auf einer Mohnblumenfrucht saß
ein Wurm, der sie aus lauter Sucht fraß.
Woche 6, Insektenelegie:

Zerstört ist die Kommandobrücke,
auch Du vergingst im Brand, oh Mücke.
Woche 5, Überleben in der Natur:

Schlimmer als die Achselhöhle
riechen Stinktierhaxel-Öle.
Woche 4, Amtsmüdigkeit:

Nachts im Büro Vranitzky sann:
Kann mich die Politik...? Sie kann!
Woche 3, tiefster Winter:

Die Kälte an den Ohren frißt,
bis eines abgefroren ist.
Woche 2, Archäologische Sensation:

Die Forscher tanzen alle im Kreis
um die Saurierkralle im Eis.
Woche 1, Sekt zum Jahreswechsel:

Ach, wie ich zu Sylvester bangte,
als da mein Schatz, mein bester, wankte!
zum Seitenanfang