Textversion
Textversion

Kontakt

Druckbare Version

Schilddrüsendiagnostik

Schilddrüsenerkrankungen sind in unseren Breiten sehr häufig. Ein Hauptgrund ist der relative Jodmangel (durch ausgewaschene Jodsalze im Zuge der letzten Eiszeit). Dadurch ist die Entstehung von Kropf, chronischen und subakuten Schilddrüsenentzündungen gehäuft. Nicht unbeträchtlich ist der Anteil an bösartigen Schilddrüsentumoren, die es durch die Schilddrüsendiagnostik gilt, herauszufiltern.

Die Schilddrüsenuntersuchung besteht aus folgenden Komponenten:

- Anamnese
- klinische Untersuchung
- Laboruntersuchung
- Ultraschalluntersuchung (inkl. moderner Dopplerverfahren)
- Feinnadelpunktion von suspekten Knoten
- gegebenenfalls Terminisierung für SD-Szintigraphie (LKH Laas oder LKH Klagenfurt)