Tipp für Stauwochenenden im Juli und August -
durch die Eröffnung der zweiten Tunnelröhre beim Tauerntunnel Juni/2011 sollte sich hier eine Verbesserung ergeben.

Umfahrungstipps bei Stau auf der A 10 den Tauernautobahn-Tunnels!
Fahren Sie bei Eben (bei sehr langen Staus bereits bei Werfen, die Bundesstraße verläuft parallel zur Autobahn, Radioinfo Sender Ö3 oder Radio Salzburg) von der Autobahn ab Richtung Radstatt und weiter über den Radstätter Tauernpaß. Danach können Sie vor (Katschberg-Tunnel ist bereits seit 2009 vierspurig - Auffahrt St. Michael = halbe Gebühr) oder nach dem Katschberg (Auffahrt Rennweg, nach Katschberg kurzes Gefälle 20%!) wieder zur Tauernautobahn zurückkehren.
Oder bei schönem Wetter weiter über Tamsweg und die Turracher Höhe nach Patergassen und dort entweder über Kleinkirchheim/Radenthein oder über Feldkirchen und entlang dem Ossiacher See nach Villach und hier wieder auf die Autobahn (Villach - Ossiacher See). Genießen Sie statt dem Stau die Schönheit der Landschaft von Salzburg und Kärnten und sparen die Mautgebühr (gilt für beide Varianten, längere Fahrzeit gegenüber der staufreien Autobahn - Variante 1 eine gute halbe Stunde, Variante 2 ca. 1 1/2 bis 2 Stunden, 23% Gefälle nach Turrach!).

Bei Staus auf der Südautobahn A 2 zwischen Wechsel und Pack kann man auch die Schnellstraße über den Semmering - Bruck - Judenburg - Friesach - Klagenfurt fahren.

Aktuelle Infos auf Radiosender Ö 3.

Anreiseinformation auf den Autobahnen

Von Salzburg (D) Tauernautobahn A 10, beim Knoten Villach auf A 2 Südautobahn Richtung Udine (I) nächste Ausfahrt ist Villach - Faaker See > weiter Drobollach oder auf A 11 (hier etwas weniger Verkehr) Karawankenautobahn Richtung Slowenien, nächste Ausfahrt ist St. Niklas - Faaker See weiter > Drobollach.

Von Wien, bzw. Udine (I) A 2, Ausfahrt Villach - Faaker See, weiter  > Drobollach.

Wegweiser In Drobollach siehe Hinweise unter dem Lageplan auf Homepage, hier auch Links zu Straßenkarten.
 

   Sie sollten sicherheitshalber eine Straßenkarte       oder ein Navigationsgerät mitnehmen oder Sie drucken die Seite aus.

 Beachten Sie, dass es bei extremem Schlechtwetter (Kaltlufteinbruch) auf den Pässen Schneefall geben könnte.